Allgemein

Bandscheiben OP Ja oder Nein?

Ich bin 33 Jahre alt und leide seit vielen Jahren unter starken Rückenschmerzen in der LWS. Ich bin 192cm groß und rund 100 Kilo schwer, nicht dick, eher kräftig bis Kante mit leichtem Bauch 🙂 Zunächst traten die Schmerzen so ca. einmal in zwei Jahren auf. Heute alle paar Monate. Teils mit heftigsten Schmerzen, sodass ich bereits drauf und dran war in der Nacht den Notarzt zu rufen. Ich habe letzte Woche, leider ein paar Jahre zu spät, ein MRT und neurologische Untersuchungen machen lassen. Befund ist ein stark ausgeprägter (ca. 2cm), sequertierter und nach unten hängender Bandscheibenvorfall zwischen L4/5. Das Ding hats komplett zerlegt. Ortophäde, Neurologe und Radiologe plädieren zu einer sofortigen OP, da auch zunehmende neurologische Ausfälle zu beklagen sind (Zehen kribbeln/taub, sehr sehr starke Schmerzen in den Nerven des Beins/Gesäß). Habe für die Schmerzen Tillidin (Opiat-Familie) bekommen, das ich aber nicht nehme, weil ich sonst nicht mehr (selbstständig, am Computer) arbeiten kann. Zum Glück im Unglück sind die Nerven/Muskulatur nicht wieder entzündet, sonst wäre es wieder die wahre Hölle auf Erden. Allerdings ist die gesamte WS durch Schon- und Fehlhaltung (denke an einen 90-jährigen beim Parkspaziergang) verkrampft/verspannt.
Gestern war ich zusätzlich bei einem Heilpraktiker, der erstmal dafür gesorgt hat, dass sich Muskulatur und Nerven wieder entspannen (bei der Akupunkturnadel in die Wade wäre ich bald aus dem Fenster gesprungen…). Mit Akupunktur und einer Schabemassage für bessere Durchblutung (kenne den Fachbegriff nicht). Das hat wirklich sehr geholfen. Bin insgesamt deutlich geschmeidiger und beweglicher, wenn auch natürlich nicht schmerzfrei. Der Heilpraktiker würde übrigens nicht operieren wollen. Weitere Sitzungen, deren Inhalt ich noch nicht kenne, werden folgen.
Lange Vorrede, kurze Frage: Kann ich, und wenn ja, wie, den Heilungsprozess mit den Salzen (Welche?) unterstützen/beschleunigen? Hab jetzt viele Fakten/Meinungen auf dem Tisch und bin einfach unsicher.
Und noch am Rande: wie stehst Du zu OP/Nicht-OP?

Antwort: 
Für mich selbst steht fest: ich würde keine OP bei mir machen lassen, solange nicht alle anderen Wege ausgeschöpft sind. Ich gebe keine Empfehlung für andere, sondern möchte nur darlegen, was ich mit meinem Körper machen würde.
Abgesehen von einer Notoperation (wenn das Bein abzusterben droht) würde ich erst alle alternativen Therapieoptionen ausschöpfen  und genau wie in der Frage oben ja auch schon beschrieben, erstmal die Schmerzen konventionell lindern.
Und ich bin überzeugt, dass das ausreichen würde – dazu unten mehr.

Selbst die Deutsche Gesellschaft für Neurochirurgie kommt zu dem Schluss: „Ein chirurgischer Eingriff ist nur selten zwingend notwendig. Bis zu 90 Prozent der symptomatischen Bandscheibenvorfälle können durch eine konservative Therapie beherrscht werden.“ siehe auch hier

Welche Schüssler Mineralstoffe können unterstützen?

Zunächst würde ich nicht nicht fragen, was muss ich zusätzlich einnehmen, sondern, was muss ich zusätzlich loswerden?

Das Wort BLOCKADE weist uns doch schon den Weg – da ist etwas, was nicht im Fluss ist. Platt gesagt: Wenn auf der Straße ein umgefallener Baum blockiert, nützt es wenig, tolle Autos hinterher zuschicken.

Mit einer OP wird nur die Folge von etwas beseitigt, aber nicht diese „Etwas“: bei Bandscheibe oder Rücken ganz allgemein ist sind es in der Regel Fehlhaltung + Fehlbelastung + fehlende Muskeln.

Dr. Klinghardt: Die Heilweise ist die eleganteste, die auf der Ebene eingreift, auf der das Symptom entstanden ist.

Auf welcher Ebene ist nun der Bandscheibenschaden entstanden? An der Fehlhaltung und Fehlbelastung können Schüssler Salze und sonstige Wundermittel nix ändern. Für den Muskelaufbau und deren Stärkung hingegen schon und auch bei Schmerzen und Verspannungen.
Dazu – allgemein – die wundersame Heisse 7 – 10 Stück Schüssler Salz Nr 7 in heisses Wasser tun, langsam in kleinen Schlucken trinken.
Die Nr 2 und Nr 19 helfen genial bei krampfartigen Zuständen und auch beim Aufbau gesunder Muskulatur.

Beides können aber nur Erstmaßnahmen sein, sie gehören mit anderen Mineral- und Vitalstoffen ergänzt.

Was auch gut tut: Basenbaden – leg dich für mindestens eine halbe Stunde in eine Wanne mit entsäuerndem Basenbad (Jentschura, Base Care oder MSM (Schwefel).
MSM würde ich auch dringend innerlich empfehlen – dazu kann die der HP sicher auch gute Empfehlungen geben. Da ich bisher noch kein wirklich hochdosiertes Produkt gefunden habe, kaufe ich das  hier: Pulver und fülle es in Kapseln der Größe 00 so dass ich auf eine Tagesaufnahme von 1 – 1,5 gr pro Kilo Körpergewicht komme, was laut Studien unbedenklich und schmerzlindernd und reinigend ist.

Und ich will auch nicht unerwähnt lassen, dass ich seit längerem überzeugter Anwender der physikalischen Gefäßtherapie Bemer bin und dabei schon erstaunlichste Verbesserungen bei anderen Anwendern beobachten durfte. In meiner Praxis wende ich es während der Hypnose an (geht viel schneller und einfacher, auch bei „Kopfmenschen“) – bei den Heimanwendern (u.a. frühverrentet nach 15 Jahren Rückenodyssee oder 9 Jahre Dauerschmerzpatientin) durfte ich ein breites wiedergekehrtes Lächeln im Gesicht beobachten – weil schmerzfrei!
Da diese Therapie absolut keine Kontraindikationen hat (ausser den seltenen Fall von Organimplantat mit Immunsupressivagabe) , absolut nebenwirkungsfrei ist und wirklich an die Grundlagen der Gesundheit geht, wäre das für mich – wenn ich es noch nicht hätte, der erste Gang.
Ok – so ein paar „Nebenwirkungen“ hat diese Therapie schon: Immunsteigerung, Leistungsverbesserung, Hautbild und vor allem: der Schlaf wird wieder „babytief“ erholsam und morgens knacken keine Gelenke, sondern ich freu mich auf den Tag.
Wer will – schaut hier: www.Bemer-partner.com/Barnim

Natürlich würde ich auf weiteren Kanälen nach meiner Gesundheit forschen:

Was macht der Darm??? hier  oder hier

Daraus folgt: wie gehts dem B12 und dem D3 Spiegel?

Und – weil ich gerade dabei bin: Zitronen-Knoblauchkur – stinkt nicht und macht gute Laune (und Haut)

Jetzt bin ich ziemlich weit von den Schüssler Salzen abgekommen. Sie können ein Weg sein, um schmerzen zu lindern und Wohlbefinden wieder herzustellen. Dazu empfehle ich aber wirklich dann eine Antlitzanalyse, ansonsten ist das nur ein Kratzen an der Oberfläche, bei dem sich meistens rausstellt: wirkt doch nicht.
Doch – diese Mineralstoffe können – sofern richtig angewandt, so einiges für Dich tun. Es sollten aber dann auch genau die sein, die Du JETZT brauchst.

Ich stehe gerne auch für eine Antlitzanalyse per Skype zur Verfügung: einfach anmelden, Geld überweisen, los gehts – im Preis von 60 Euro ist eine telefonische Nachfrage in den folgenden 6 Wochen enthalten.

Alles Gute und vielleicht magst Du berichten, welchen Weg Du gegangen bist und was geholfen hat.

Herzliche Grüße

Renate

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sie wünschen sich eine persönliche Beratung?

Der Weg in meine Bernauer Praxis ist Ihnen zu weit? Nutzen Sie doch die Möglichkeit, per Telefon oder Skype persönlich beraten zu werden. Senden Sie eine Anfrage an endlich@ganzgesundsein.de und erhalten kurzfristig einen Beratungstermin zu günstigen Konditionen.

Geben Sie hier Ihre Emailadresse ein und erhalten Sie alle neuen Artikel direkt zugesandt!

Schließe dich 203 Followern an

%d Bloggern gefällt das: