Allgemein, Coaching, Gesunder Schlaf, Hypnose, Persönlichkeitsentwicklung

Was aufdeckend systemische Hypnotherapie bedeutet und welchen Nutzen auch Sie daraus ziehen könnten

Bei Hypnose rollen schon viele Menschen mit den Augen und sagen: mit mir nicht!
Wenn dann noch „systemisch“ dazu kommt, dann hört sich das noch komplizierter an, dass es wohl kaum in unseren „normalen, bodenständigen“ Alltag passen kann.

„Was der Bauer nicht kennt, das isst er nicht“
Wir sind lange keine Bauern mehr, aber Unbekanntes zu wagen, behalten wir dem Fernurlaub vor.
Wenn wir ein Problem, ein Anliegen oder gar eine Krise haben, dann gehen wir lieber auf Nummer sicher und greifen auf bewährte Verfahren zurück.

Doch sind es wirklich rationale Dinge, die uns nerven, die wir eben auch mit rationalen Mitteln angehen können. Oder behindern uns im Alltag nicht doch eher Dinge, die eigentlich „gar nicht da sein dürften“, die ziemlich irrational sind, die eigentlich einem „klugen“ erfahrenen Menschen nicht passieren dürften?

Genau die Dinge nerven am meisten, von denen wir ja wissen, dass sie nicht gut für uns sind, dass wir sie unterlassen sollten und sie doch wieder tun: wie Rauchen, Essen, nicht Bewegen, Aufbrausen, Verletztsein, Nicht Nein Sagen usw usf.

Also hören wir doch einfach auf, mit unserem Willen da etwas steuern zu wollen.
Und ziehen für diese „nicht rationalen“ Probleme eben auch mal irrationale Lösungen wie Hypnose in Betracht.

Warum kann also Hypnose helfen?

Zunächst einmal ist es wichtig, unterschiedliche Hypnoseverfahren zu unterscheiden. Es gibt zum einen die klassichen Verfahren, sie sind verhaltens- und symptomorientiert. Unabhängig davon, warum und wozu wir uns so verhalten, wie wir uns verhalten oder warum und wozu unser Körper Symptome zeigt – es wird versucht, diese Symptome und unerwünschten Verhaltensweisen zu löschen, unbrauchbar oder unkenntlich zu machen. Sie werden im Prinzip ausgeschaltet, indem sie überspielt werden. Es handelt sich dabei um zudeckende Verfahren.

An einem Beispiel wird dies deutlicher: Wenn ein Klient als Kind von seinem Vater wiederholt hörte: das schaffst du nicht. Im zudeckenden, utilisierenden Verfahren wird dieser Satz benutzt, um ihn in die Denkstrukturen mit entsprechenden Hinweisen einzubauen. Das könnte z.B. sein: – dem zeig ich, dass ich das doch kann, – jetzt erst recht, – der hatte doch keine Ahnung – der war ein Idiot.

Alle diese Sätze dienen zur Bewältigung. Dass damit die Gründe für unser Verhalten und Symptomatik vielleicht erklärt und an dieser Stelle „bewältigt“ sind, bedeutet jedoch nicht, dass sie auch dauerhaft ausgeschaltet sind. Sie können sich – z.B. unter Stress wiederholen, sie können wieder auftauchen und zwar nicht nur an dieser bekannten Stelle, sondern sie können an ganz anderer Stelle im Körper, im Denken wieder störend auftauchen.

Beispiel: Bei dem Vergleich mit einem Computer wird dies sehr anschaulich: 
Wir können Dateien und Programme mit einem Klick löschen. Wir können dann mit einem zweiten Klick
diese auch aus dem Papierkorb und damit von der Festplatte  löschen.
Doch es bleiben immer Reste z.B. in der Registry.
Im normalen weiteren Betrieb sind diese Alteinträge nicht präsent. Laden wir nun ein Programm,
welches mit den Alteinträgen in irgendeiner Form korrespondiert oder laden wir zuviel auf die Festplatte,
funktionieren die Programme nicht mehr richtig.

Daher arbeite ich vorwiegend mit aufdeckenden systemischen Verfahren.

In der Computersprache hiesse dies:
aufdecken= Registry durchsuchen und aufräumen,
systemisch= Festplatte defragmentieren, Plätze ordnen, unerwünschte Verknüpfungen lösen

Vielleicht kennen Sie aus eigenem Erleben das Phänomen, dass Sie manchmal wie „ferngesteuert“ reagieren. Vom Verstand her wissen Sie längst, dass Sie anders reagieren sollten, doch irgendwie gelingt die Umsetzung in der Praxis nicht und schon gar nicht in Stresssituationen. Vielleicht kennen Sie auch Glaubenssätze, Überzeugungen oder sogar Ängste, für die Sie keine wirklich rationale Erklärung finden, die sich aber immer wieder in Ihr Denken und Handeln einschleichen.

Die Hypnose, die konzentrierte Aufmerksamkeit – hilft dabei, das erste Geschehnis, also den ersten Eintrag in unsere „Registry“ zu finden, das mit einem Gefühl, einer störenden, belastenden Verknüpfung zusammenhängt, um den richtigen Ansatz für die Ab-Lösung oder Ent-Spannung zu finden.

Der „Eintrag“ kann unterschiedlich weit zurück liegen.  Dabei kann es uns so vorkommen, als ob wir das Geschehnis real erlebt haben, oder wir finden das Gefühl zu einer Situation, die in einer für uns realtiv unwirklichen Vergangenheit spielt – als Ungeborenes oder in einem früheren Leben.

Zugegeben, es ist im ersten Moment anstrengend, überraschend und überwältigend, wenn Sie unter Hypnose zu einem Geschehnis als Ungeborenes zurückblicken.

Der ganze rationale, intellektuelle, zivilisierte Verstand rebelliert sofort.

Für den Erfolg einer Hypnosetherapie ist es nicht relevant, ob Sie daran glauben oder nicht. Wesentlich ist, dass Sie sich auf Entdeckungen und Neuordnungen einlassen.

Gestatten Sie sich im geschützten Rahmen der Hypnosetherapie auch die sogenannten „irrationalen“ Gedanken und Gefühle. Es geht um Ihre ganz realen Gedanken und Gefühle, jetzt, hier, heute, die Sie haben, ohne dass es dafür einfach erkennbaren rationalen Grund gibt und ohne, dass darüber geurteilt wird.

Ich darf Ihnen versichern, wenn Sie einmal erlebt haben, wie erlösend es ist, sich von einer Blockade trennen zu dürfen, ist es Ihnen ziemlich egal, ob es vom Verstand her erklärbar ist oder nicht.

Wenn Sie tun, was Sie immer getan haben,erhalten Sie das, was Sie bisher erhalten haben.

Wenn diese erste Situation zu diesem Gefühl gefunden wurde, gilt es, diese Situation zu entflechten, zu ordnen. Das ist die systemische Komponente der aufdeckenden, systemischen Hypnotherapie.

Jeder Mensch lebt in einem Geflecht von Systemen und Beziehungen.
Jedes System hat seine Ordnung, seine Hierarchien. Sie würden sonst nicht funktionieren.

Ein Bus, in dem alle Menschen vorne sitzen wollen und vielleicht auch noch lenken wollen - geht nicht.
Das klappt nicht mal in einem PKW, in dem meist nur 5 Sitze sind.
Sicher kennen Sie Situationen zwischen Fahrer und Beifahrer... Es kann nur einer fahren.

Das ist eine Ordnung. Wenn man die Ordnung in diesem System nicht anerkennt – z.B. dem Fahrer ins Lenkrad greift – dann ist die Fahrt gestört.

Diese Systeme oder Ordnungen sind da und haben Einfluss auf unser Dasein – völlig unabhängig, ob wir diese Ordnung kennen oder anerkennen.

In einer Familie, einer Partnerschaft, einem Unternehmen, einem Verein – auch wieder jeweils ein System, gibt es analog eine Ordnung der Beziehungen.

Egal welches, Systeme funktionieren nur dann optimal, wenn alle ihren Platz kennen, ihn einnehmen und ausfüllen.
Wenn nur einer in diesem System seinen Platz nicht einnimmt, ist das System gestört.
Jeder ist an seinem Platz wichtig und richtig.

Uhrwerkszerlegung 01 02

Es gibt keine Wertigkeiten für das Funktionieren des Systems.

Viele Störungen in unserem Leben ergeben sich daraus, dass wir nicht an unserem Platz und nicht entsprechend unserem Platz agieren.

Nicht so schnell zu erkennen sind die Auswirkungen, die es haben kann, wenn innerhalb einer Familie der Platz nicht an- und eingenommen wird. Z.B. wenn Verantwortungen übernommen werden, die man nicht zu tragen hat.

Gehen wir zum Beispiel des kleinen Jungen zurück, der von seinem Vater hört: das schaffst du nicht. Der kleine Junge von damals ist heute ein erwachsener Mann. Perfektionismus, Burnout, Ängste oder auch übertriebenes bzw. nicht vorhandes Selbstwertgefühl sind bekannte Folgen dieses ziemlich häufigen Glaubenssatzes.

Im aufdeckenden Verfahren wird nun herausgearbeitet, also für den Klienten aufgedeckt, dass die Aussage des Vaters damals einem kleinen Jungen galt, für eine bestimmte Situation galt – oder den eigenen Ansprüchen eines (unglücklichen) Vaters.
Die Gründe, warum ein Vater sein Kind mit solchen Worten „ohrfeigt“, sind so vielfältig, wie der Wortschatz an sich.
Jetzt geht es nicht darum, dem Vater Schuld zuzuweisen, sondern einfach Verantwortungen zu klären und die Grenzen von damals zu heute zu ziehen.

Aufdeckend systemisch meint hier: Beziehungen (Verstrickungen, Abhängigkeiten) im jeweiligen System werden aufgedeckt und geordnet.

Was bringt eine aufdeckend systemische Hypnosesitzung nun für Sie?

 

Sie finden IHREN Platz im jeweiligen System (z.B. Familie, Firma) und übernehmen IHRE Aufgaben.
Aufgaben, Verantwortungen, Gefühle und Schulden von anderen werden dort gelassen, wo sie hingehören.

Nur an Ihrem Platz können Sie 100% gut sein. Übernehmen Sie gleichzeitig Aufgaben und Verantwortungen von zum Beispiel Ihren Eltern oder Kindern, können Sie garnicht mehr 100% Sie selbst sein.
Mit sich im Reinen sein, heisst ja nichts anderes, als 100% ICH. Sicher kennen Sie dieses Gefühl aus bestimmten Situationen schon: wenn man genau weiss, was man will, dann läuft es einfach.

Jeder Teil des Systems erhält seine Verantwortung (zurück). Ängste, Sorgen und Befürchtungen von anderen aus dem System werden nicht mehr übernommen, sondern endlich wird es möglich, sich um das zu sorgen und zu kümmern, was man auch selbst lösen kann. So kommen Sie ins Handeln mit Ergebnissen.

Für wen kann sie einen Nutzen bringen?

Wenn Sie das Gefühl haben,
– Glaubensätze und Überzeugung aus der Vergangenheit blockieren und behindern Sie,
– aus unerklärlichen Gründen trotz besseren Wissens, immer wieder ungewollt reagieren
– sie rackern sich ab, ohne auf den berühmten grünen Zweig zu kommen
– sich irgendwie im Kreis zu drehen
– wie ein Magnet Unglück anzuziehen

dann könnte Sie diese Art von Hypnosetherapie dabei unterstützen, endlich genau Ihr Leben zu leben, nach Ihren Vorstellungen und nicht die Wünsche und Anforderungen von anderen, insbesondere Ihrer Eltern mit Ihren Ansprüchen zu verwechseln.

Diese Aussagen hören sich schon vermessen an. Ich könnte noch einige Zeilen schreiben und werde die Berufsskeptiker nicht überzeugen.
Für alle anderen neugierig-skeptischen Menschen, die an ihrer Persönlichkeitsentfaltung und Lebensfreude interessiert sind, biete ich in meiner Praxis eine „100% Geld zurück Garantie“ an.

Ich bin so überzeugt von der Wirkung dieses Verfahrens, dass ich 100% ig sicher bin, dass jeder Klient innerhalb der ersten 6 Monaten nach der kompletten Sitzungsreihe eine Verbesserung verspürt, sonst bekommt er mein Honorar zurück – ohne Wenn und Aber, zu 100%.

Hier finden Sie alle Informationen zum bewährten Therapieformat: Durchbruchsitzung und der 100% Garantie

Alles Gute – an Ihrem Platz
Renate Richter

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sie wünschen sich eine persönliche Beratung?

Der Weg in meine Bernauer Praxis ist Ihnen zu weit? Nutzen Sie doch die Möglichkeit, per Telefon oder Skype persönlich beraten zu werden. Senden Sie eine Anfrage an endlich@ganzgesundsein.de und erhalten kurzfristig einen Beratungstermin zu günstigen Konditionen.

Geben Sie hier Ihre Emailadresse ein und erhalten Sie alle neuen Artikel direkt zugesandt!

Schließe dich 203 Followern an

%d Bloggern gefällt das: