Allgemein, Beobachtet, Coaching, Gesundheit, Motivation, Persönlichkeitsentwicklung

Keep Smiling

Image by Harald52 via Flickr

Achtung! Nicht weiterlesen, wenn Sie der Meinung bleiben wollen, Wohlbefinden und Lebensqualität kosten Zeit und Geld

Nehmen Sie einen tiefen Atemzug
Kreisen Sie mit den Füßen – ausgiebig – Strecken Sie Ihre Beine aus
Dann stellen Sie die Füße wieder auf den Boden, rutschen an die Stuhlkante und schütteln die Beinmuskeln von Unter- und Oberschenkel ordentlich durch
Ja – das geht im Sitzen! Probieren Sie aus, wie es für Sie einfach geht.
Lächeln Sie – das geht auch ohne Grund und auf Anhieb – versuchen Sie es doch einfach
Noch ein tiefer Atemzug – die Füße und Beine bewegen sich weiter/wieder
Nun strecken und recken Sie sich – Sie können aufstehen oder sitzen bleiben
Rollen Sie mit den Schultern, mit dem Kopf,
Brust raus, Schultern weit zurück
Nehmen Sie die Hände hoch, höher recken
Richtig: greifen Sie nach den Sternen da oben
Schütteln Sie Ihre Finger, Hände und Unterarme aus, nach oben, zur Seite, nach unten
Stehen Sie auf, recken sich noch mal und gehen Sie sich – JETZT GLEICH – ein Glas
frisches Wasser holen und trinken Sie es aus
Atmen Sie richtig tief durch – Lächeln Sie**
Freuen Sie sich! Sie haben soeben den ersten Schritt gemacht für mehr Wohlbefinden.
Es war doch nicht schwer – es hat keine Zeit gekostet – Sie können es stets wiederholen.
Spüren Sie in sich hinein, wie einfach es war und wie wirksam!
Wie Sie immer wieder daran denken, diese Übungen zu machen?
Drucken Sie sich diese Anleitung aus, speichern Sie sie als Desktophintergrund oder
verankern Sie ganz einfach diese Aufforderung, in dem Sie z.B. JETZT Ihren wichtigsten
Schreibstift, Ihren Kalender, Handy o.ä. in die Hand nehmen, ansehen und an die
Aufforderung denken. Sie werden von nun an immer, wenn Sie diesen Gegenstand in die
Hand nehmen, daran denken: tief zu atmen, zu lächeln, sich zu recken, strecken, schütteln.
Das glauben Sie nicht? Dann nehmen Sie nun genau diesen Gegenstand in die Hand und
versuchen nicht daran zu denken, dass Sie genau jetzt tief atmen, lächeln, sich recken,
strecken, schütteln wollten.
Ich wünsche Ihnen viel Erfolg beim tief Atmen, Lächeln, Recken-Strecken und Schütteln.
P.S. Sollten es geschafft haben, bis hierher zu lesen ohne mitzumachen, würde ich mich sehr
freuen, wenn Sie mir Ihre Ausrede mitteilen würden.
Danke

Renate Richter

Hier geht es zum druckfähigen PDF Dokument

** Lächeln geht immer – es sieht zwar blöd aus, nur so ein verzogener Mund. Es ist jedoch wissenschaftlich nachgewiesen, dass allein die Bewegung der entsprechenden Muskelgruppen im Gesicht dafür sorgt, dass im Gehirn Glückbotenstoffe ausgeschüttet werden.
Glauben Sie nicht? Machen Sie folgenden Test: grinsen Sie über beide Wangen und versuchen, sich richtig zu ärgern…..

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sie wünschen sich eine persönliche Beratung?

Der Weg in meine Bernauer Praxis ist Ihnen zu weit? Nutzen Sie doch die Möglichkeit, per Telefon oder Skype persönlich beraten zu werden. Senden Sie eine Anfrage an endlich@ganzgesundsein.de und erhalten kurzfristig einen Beratungstermin zu günstigen Konditionen.

Geben Sie hier Ihre Emailadresse ein und erhalten Sie alle neuen Artikel direkt zugesandt!

Schließe dich 203 Followern an

%d Bloggern gefällt das: