Allgemein, Beobachtet, Gesunder Schlaf, Gesundheit, Naturheilkunde, Schüssler Salze, Schlaf

Nerven und Mundgeruch – Welcher Mineralstoff hier hilft

Amazon-Pfefferminzbonbons

Warum liegt bei Konferenzen neben Stift und Papier meist noch ein Päckchen Pfefferminz?
Kennen Sie das vielleicht selbst: diesen Geschmack im Mund, nach langer Anstrengung (Besprechungen,  Krankheiten, Autofahrten usw) und dem Bedürfniss nach Frische im Mund?
Warum hier Pfefferminz, Kaffee und Zähneputzen nicht helfen:

Bei Mundgeruch denken wir zuallererst an bestimmte Speisen oder an mangelnde Mundhygiene. Trifft beides nicht zu, ist dringend an den Mineralstoff Kalium phosporicum, Schüssler Salz Nr. 5 zu denken.

Dieser Mineralstoff ist erheblich beim Auf-und Abbau von Körperzellen beteiligt. Ganz vereinfacht gesagt: steht nicht genügend Kalium phosphoricum zur Verfügung, laufen u.a. die (notwendigen) Fäulniss- und Zersetzungsprozesse nicht optimal mit der Folge der Bildung unangenehmer Körpergerüche.

Bei Mundgeruch kann der Mineralstoff schnell Abhilfe schaffen, insgesamt sollte er aber langfristig zugeführt werden, wenn es bereits zu deutlichen Antlitzzeichen gekommen ist.

Folgende Anzeichen sprechen für einen erhöhten Verbrauch/Bedarf an Nr. 5 Kaliumphosporicum:

  • große/andauernde nervliche Belastungen
  • mangelnde Konzentration
  • hohes Fieber (über 38,5 Grad)
  • matte Augen
  • graue, eingefallene Schläfen, gräuliche Farbe um das Kinn
  • unangenehmer Körpergeruch bzw. Geruch der Ausscheidungen
  • Zahnfleischbluten, lockere Zähne
  • undefinierbares Hungergefühl (=Energiemangel)
  • Appetit auf Nüsse oder Milchschokolade
  • schlechter Schlaf

Wie einnehmen?
Da die Nr. 8 Natrium Chloratum auch einen wesentlichen Anteil an der Neubildung von Gewebe hat, sollte es mit der Nr. 5 Kalium Phosphoricum kombiniert werden. Zur Verbesserung des Sauerstofftransportes und damit zur „Verteilung“ im Körper gehört die Nr. 3: Ferrum Phosphoricum.

Für wen?
Ich empfehle diese „Powermischung“ für mehr Energie. Bei Mundgeruch sollte auch diese Mischung eingenommen werden und nicht nur die Nr. 5 allein. Diese Mischung sollte einfach auf jedem Schreibtisch, in jeder Mittelkonsole eines Autos stehen.
Kalium statt Valium – diesen Reim darf man ernst nehmen: bei akuten Erregungszuständen hilft diese Mischung schnell und sicher.

Dosierung
In Akutphasen und bei hoher Belastung können es schnell mehr als 60 Stück/ Tag werden. Sie werden es deutlich spüren, ob und wann Ihr Körper danach verlangt. Stellen Sie sich einfach diese Mischung greifbar zur Verfügung. Es werden mal mehr, mal weniger sein. Grundsätzlich sollte es jedoch ihr Ziel sein, ohne zusätzlich zugeführte  Mineralstoffe gesund zu bleiben: diese können eine gesunde Lebensweise nicht ersetzen!

Zu Beachtung
Bei manchen Menschen kommt es vor, dass sie von der Mischung / insbesondere von der Nr. 5 derart aufgekratzt sind, dass es günstig ist, den Mineralstoff nicht mehr am späten Nachmittag einzunehmen. Bei anderen Menschen führt die Einnahme von Nr. 5 zu verbessertem Schlaf, der zuvor durch die große Erschöpfung (sog. müde über den Punkt) nicht möglich war.

Ergänzung
Nüsse – wie zum Beispiel im Studentenfutter! – enthalten viel Lecithin= Nervennahrung. Sie ergänzen die Einnahme von Mineralstoffen.
Wenn Sie dieses Hungergefühl überfällt: auf irgendetwas, was Sie nicht genau definieren können, könnte es Energiemangel sein und ist nicht wirklich mit irgendwelcher weiteren Nahrung zu beheben.

Extratipp
Glaubt man an den Mondzyklus verwertet der Körper zugeführte Stoffe bei zunehmendem Mond besser. Daher ist es günstig, aufbauende Mineralstoffe in dieser Mondphase zuzuführen. Möchte man dagegen entschlacken, entsäuern, ausleiten sollte man dazu die Phase des abnehmenden Mondes nutzen.

Mehr über die Biochemie und Antlitzanalyse nach Dr. Schüssler und deren praktischer Anwendung finden Sie hier.

Ich wünsche Ihnen gute Nerven

Renate Richter


Advertisements

Diskussionen

Ein Gedanke zu “Nerven und Mundgeruch – Welcher Mineralstoff hier hilft

  1. Ich leide auch schon sehr lange an Mundgeruch. Finde es immer wieder toll, neue und informative Beiträge zu diesem Thema zu lesen. Danke

    Verfasst von Gina | 9. Oktober 2016, 16:46

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sie wünschen sich eine persönliche Beratung?

Der Weg in meine Bernauer Praxis ist Ihnen zu weit? Nutzen Sie doch die Möglichkeit, per Telefon oder Skype persönlich beraten zu werden. Senden Sie eine Anfrage an endlich@ganzgesundsein.de und erhalten kurzfristig einen Beratungstermin zu günstigen Konditionen.

Geben Sie hier Ihre Emailadresse ein und erhalten Sie alle neuen Artikel direkt zugesandt!

Schließe dich 196 Followern an

%d Bloggern gefällt das: