Allgemein, Gesundheit, Naturheilkunde, Schüssler Salze, Schlaf, Sonnenschutz

Meine Selbsterfahrungen mit Schüssler Salzen

Es gab mal eine Zeit, da hätte ich geschmunzelt, wenn mir jemand erzählt hätte, Tabletten oder Globulies  würden wirken.
Schüssler Salze? Ich kannte nur Jodsalz. Und Homöopathie? Hat die Wirkung wie ein Stein im Bodensee. So kann man ja auch denken, wenn alles läuft und man fit ist.

Es begann es damit, dass mir mehrere Mediziner voraussagten: Damit müssen sie von nun an leben.
Ich hatte Schmerzen am ganzen Körper, konnte mich morgens nicht mehr bewegen und keine Kaffeetasse mit einer Hand halten. Der eine verschrieb das, der andere das und wenn es nicht half: tja…damit müssen sie leben. Eine naturheilkundlich „angehauchte“ Ärztin (ich wäre auch nie niemals zu einem Heilpraktiker gegangen!) diagnostizierte dann Fibromyalgie.

Endlich eine Diagnose und wenn man eine Diagnose hat, dann gibt es auch eine Therapie. Oder auch nicht. Das, was ich zur Therapie von Fibromyalgie damals lesen konnte, war erschreckend.

Da erinnerte ich mich, dass mir früher eine Frau immer was von Schüssler Salz heisse 7 erzählt hatte. Damals hatte ich das nur belächelt, wenn sie von dem ultimativen Wundermittel für und gegen alles sprach.

In der Not frißt der Teufel Fliegen – heisst es so schön und ich holte mir eine Packung aus der Apotheke und machte mir dieses „Zauberwasser“.

ERFAHRUNG 1:

Soviel zum Thema: man muss daran glauben, dass es wirkt: Ich habe nicht ansatzweise daran geglaubt, ich hatte nur die Hoffnung und den Wunsch, etwas zu finden, was mir hilft. Und als bodenständiger Realist und Praktikerin habe ich nicht geglaubt, dass das da helfen könnte.

Und es hat geholfen. Nach nur einer Tasse!!! mit 10 Tabletten Schüssler Salz Nr. 7 entspannte sich mein Arm und ich konnte die Tasse mit dem Getränk halten. Natürlich nicht schmerzfrei, aber leichter. Irgendwas ging da vor. Ich machte mir gleich noch eine 2. und 3. Tasse davon und schaute völlig verblüfft auf meinen Unterarm und Hand, die mir plötzlich erlaubten, die Tasse zu umfassen.

Dann mußte ich wissen, was es damit auf sich hat. Wie konnte sowas helfen? Ein Wasser mit fast nichts drin vermochte das, was normale Medikamente und Therapien nicht konnten???

Nach der Schüsslerschen Biochemie ist die Erklärung ziemlich einfach. Was ich da erfuhr, war so logisch, und was logisch ist, das „begreife“ ich. Ich wollte weitermachen.

ERFAHRUNG 2:

Nachdem das also geholfen hatte, war ich ich so begeistert, dass ich mir die 12 Schüssler Salze im 400 Pack geholt habe, gemischt und innerhalb von wohl 3 Monaten aufgeschnabbelt habe.

Mir gings wunderbar. Ich war einfach nur begeistert und forschte weiter, was und wie das funktioniert.

ERFAHRUNG 3:

Bei Entzündungen oder Wunden war bisher meine Wunderwaffe das Gel meiner Aloe Vera im Topf. Dann hatte ich eine großflächige allergische Reaktion und dachte: jetzt kommt der „wissenschaftliche“ Gegentest: auf die eine Seite schmierte ich Aloe Vera wie gehabt und auf die andere Seite einen Brei aus Nr. 3 Ferrum phos.
Am nächsten morgen stellte ich fest, dass auch die Aloe Vera Seite gut geheilt war, aber auf der Ferrum Seite war fast nichts mehr zu sehen.

Ich war wieder begeistert. Heute ist ein Mineralstoffwundgel immer in der Hausapotheke.

ERFAHRUNG 4:

Entschlacken, Entgiften kann man mit einer entsprechenden Mischung aus Schüssler Salzen auch hervorragend. Dachte ich bei mir: Reinigen ist immer gut und begann diese Kur mit der Fertigmischung der Adler Pharma: Zellfit (heute heisst es Zellcare). Nach einer Woche hatte ich eine rosige tolle Haut, ich fühlte mich zum Bäumeausreissen.
Was darauf folgte war nicht witzig: ich habe eine Nasennebenhöhlenentzündung bekommen, wie noch nie niemals in meinem Leben.

Nix Begeisterung – ich war sauer ohne Ende: da nehm ich gesunde Sachen und werde richtig krank.

Dieses Phänomen erlebte ich später ein weiteres Mal, etwas schwächer. Oder auch mit hochdosierter Einnahme von Nr. 11 ohne Begleitung von Nr. 9.

Tja – sooo einfach ist das wohl doch nicht mit den Schüssies – es gibt da wohl ein paar Sachen zu beachten!

ERFAHRUNG 5:

Ich habe auch geraucht wie ein Schlot. Mit den Schüssler Salzen fand ich das toll, nun konnte ich die Folgen des Rauchens durch gesunde Salze kompensieren. Funktionierte auch erstaunlich gut. Ich holte mir durch die Einnahme der Salze ein Stück Leistungsfähigkeit zurück.

Nichtrauchen ist aber noch viel besser – ich hab es geschafft mit 3 x 1 Stunde bei einem Therapeuten – so einfach – so entspannt!

ERFAHRUNG 5:

Sonnenbaden – ich beschrieb es schon – meine Haut war immer eher weißlich. Bevor ich genügend Bräune bekommen konnte, war der Sommer schon wieder vorbei. Hinzu kam, dass ich früher auf dem Arm an der Fensterseite des Autos im Urlaub immer diese Wasser-Pickel bekommen hatte.

Heute verzichte ich auf Sonnenmilch etc. und werde auch noch schön braun.

ERFAHRUNG 6:

Apropos Hautfarbe – was bei mir braun wurde, war das Dekolltee und der Hals unter den Ohren. Zunächst dachte ich beim Dekolltee, dass es Bräune war und wunderte mich, warum das so rund aussah, obwohl ich V-Ausschnitt trug. Die Flecken am Hals unter den Ohren schrieb ich Parfüm oder Haarspray zu. Was jedoch überhaupt nicht stimmte. Heute sind diese Flecken viel viel heller geworden.

Schönheit kommt eben doch von innen….

ERFAHRUNG 7

Meine Fußnägel waren eigentlich nie richtig schön und ich trug vorwiegend geschlossene Schuhe auch im Sommer. Die Nägel splitterten und an den Seiten wucherte die Nagelhaut. Auf dem einen Nagel hatte ich so eine senkrechte Spalte, von der die Fußpflegerin meinte, das kommt von einem verletzten Nagelbett.

Salbe Nr 1, viele basische Fußbäder später trage ich wieder offene Schuhe.
Wiedereinmal erlebte ich, dass man sich nicht mit „DAS IST SO“ zufrieden geben muss.

ERFAHRUNG 8

Verknackster Rücken, Hexenschuss. Hier dokterte ich ziemlich lange rum mit den Salzen und Bädern und Salben. Dann endlich ging ich zum Physiotherapeuten und  der drückte hier und da und weg waren die Schmerzen.

Es müssen nicht immer Schüssler Salze sein. Das sollte man auch als Mineralstoffberaterin immer wieder mal bedenken.

ERFAHRUNG 9:

Verbrannt am Grill, Schüssler Brei 3 + 8 aufgelegt, Folie drum, nächsten Morgen nachgesehen…..
Ganz leicht zeichnete sich ein Kreis ab, der wohl Brandblase werden wollte, aber nie wurde.

Es muss nicht immer Eis sein.

ERFAHRUNG 10:

Dummerweise beim Umräumen die Fingerspitze unterm Tresor gelassen als er abgesetzt wurde. Bei Let´s dance für Rumpelstielzchen hätte ich gewonnen! Den Finger habe ich in eine Dose mit wohl 100 Tabletten von allen (ich konnte nicht nachdenken in dem Moment) mit etwas Wasser gehalten.

Ich hätte bei dem Unfall nicht geglaubt, dass mir der Fingernagel erhalten bleibt und dass nicht mal ein  Bluterguss unterm Nagel entsteht. Wiedermal: ob mal glaubt oder nicht, es hilft eben ohne Glauben.

ERFAHRUNG 11:

Nr. 5 soll gegen Seekrankheit/Reiseübelkeit helfen. Also nahm ich mir einen großen Topf Nr. 5 mit auf eine Seereise. Bei dem großen Seegang drehte sich nun mein Magen um und um und um. Ich jedenfalls schaffte es in diesem Zustand nicht, irgendwas zu lutschen, allein der Gedanke, die Tabletten lutschen zu müssen – ging garnicht.

Tja – wäre clever gewesen, VORHER und vorbeugend ausreichend Nr. 5 zu nehmen. Oder aber ich helfe mir mit Globuli Cocculus D4.

Nicht immer sind Schüssler Salze erste Wahl.

Und und und – es gäbe noch soviel von mir zu berichten. Ich weiß nicht, ob es mal aufhört, dass ich mich darüber wundere, was alles mit diesen „Dingern mit nichts drin“ möglich ist.

Kennen Sie das auch, hatten auch Sie solche Erlebnisse?
Schreiben Sie doch hier über Ihre „kleinen Wunder“

Ich freu mich drauf
Renate Richter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Diskussionen

164 Gedanken zu “Meine Selbsterfahrungen mit Schüssler Salzen

  1. Hallo Renate und alle anderen

    Auch ich kann mich nur wundern,mit den Salzen,geschieht so viel in mir.

    Das ich einen Calciummangel hatte war mir bekannt.
    Diesen habe ich mit Ergäzungsmitteln versucht zu bekämpfen,doch so wirklich erfolgreich war das nicht.
    Von Jahr zu Jahr stand es ein wenig schlechter um mich.
    Nun musste ich mit einer Unverträglichkeit klarkommen, welche sich in Erbrechen und Durchfall zeigte.
    Als ich endlich wusste was es war,kam auch gleich der Gedanke,das der Mineralstoffhaushalt nur im Keller sein kann.
    Ich teilte mich einer Bekannten mit.
    Von Beruf Krankenschwester.
    Sie drückte mir das Buch von Margit Müller-Frahling“Mineralstoffe nach Dr. Schüssler“ in die Hand.

    Ich hatte es noch nicht komplett gelesen, aber schon alle 12 Grundsalze im 400er Pack bestellt!

    Wunder Nr1.Ich schlafe nachts wieder durch.

    Wunder Nr2. Der Druck auf den Ohren und den Nebenhöhlen ist verschwunden.

    Wunder Nr3.Die Durchfälle haben aufgehört.Der Stoffwechsel ist absolut in Takt.

    Wunder Nr.4Im rechten Arm hatte ich einen Sehnenanriss und der Bizeps baute sich nicht mehr richtig auf.
    Bei der Behandlung stellten wir fest das die Sehne verhärtet ist.
    Alle 2 Wochen lies ich die dann frei massieren.
    Nun wird sie Dank der Salze wieder flexiebel,tut ab und zu mal ein wenig weh,ist aber ok.
    Meine 2 Überbeine.Mittelfinger rechte Hand und am rechten Handgelenk, verschwinden
    auch auf wundersame Weise.Der Arzt hätte sie weg operiert.

    Wunder Nr5.Meine Augen,vor einem Jahr wurde festgestellt das sich die Achse im linken Auge um
    160Grad verdreht hatte.Folge Gleitsichtbrille mit Achskorrektur und Lesestärke links
    1,25 und rechts 0,75.
    Nun 1 Jahr später mit Hilfe der Salze,ist die Achse wieder normal und die Sehstärke
    ist auf 0,5 auf beiden Augen zurück gegangen.

    Wunder Nr6.Nachts sind mir immer die Hände eingeschlafen.Nun passiert das nicht mehr.

    Wunder Nr7.Ich habe keine Menstruationsbeschwerden mehr!!!

    In dem o.g. Buch sind Einnahme Empfehlungen drin.Welche ich zunächst befolgte.

    Mittlerweile bin ich in der Lage die Mineralstoffe auf meinen eigenen Bedarf ab zu stimmen.

    Ich hatte keinerlei Nebenwirkungen bislang.

    Auch bei mir setzte die Wirkung unmittelbar ein.

    Für mich werden die Schüsslersalze vermutlich ein Lebensbegleiter werden.

    Das sind meine Erfahrungen.
    ALLES GUTE.

    Anke Sieben

    Verfasst von Anke Sieben | 3. Juli 2013, 18:05
    • Hallo Anke, ganz herzlichen Dank für diesen ausführlichen Bericht. Ich freue mich immer sehr, wenn sich jemand die Mühe macht, seine Erfolge anderen mitzuteilen.
      Biochemie nach Dr. Schüssler ist eine Erfahrungsheilweise, deren Wirksamkeit ja nie und nimmer nach den geltenden wissenschaftlichen/klinischen kriterien festgestellt werden kann.
      Mein Anliegen – auch mit diesem Blog hier – ist ja, dass dieses Wissen sich verbreiten kann und dass wir wieder mehr Vertrauen zu den „einfachen“ Dingen bekommen und eben nicht immer mit Kanonen auf Spatzen schiessen.
      Alles Gute und gerne berichte weiter von Deinen Erfahrungen hier
      Renate

      Verfasst von Renate Richter | 3. Juli 2013, 18:28
    • Hallo Ihr Lieben !
      Ich habe auch viel mit Schüsslersalzen gemacht die ja wie ich heute weiß eine Nanotechnologie sind denn schüssler bestand immer darauf das es mit Homöopathie nichts zu tun hat . Sondern mit substitution von fehlenden Mineralstoffen. Diese sind durch die vereibung so klein das der Organismus sie sofort da verwenden kann wo sie fehlen. Durch das verreiben sind die Mineralstoffe ionisiert. Das gleiche bekommt man auch mit 85 Mineralstoffen hin die alle ionisiert sind wo ? Soletrinkkur mit Himalaya salz einen brocken in ein Glas mit deckel und wasser drauf nach ein paar stunden hat sich der Brocken so weit aufgelöst das die sole eine Konzentration von 26% hat. Dies entspricht dem Salzgehalt der urmeere , dem Fruchtwasser in dem Babys gedeihen und unserem Blut. Da diese alle ionisiert vorliegen haben wir hier 85 Schüsslersalze und nicht 27
      probiert es aber passt auf in den ersten tagen kann das ganz schön zu Beschwerden führen da viele inaktieve gewebe wieder ihren dienst aufnehmen. Lieber Gruß und viel Erfolg.

      Verfasst von Jürgen Linder | 14. Oktober 2016, 13:48
      • Lieber Herr Lindner, Sole aus echtem Salz ist schon toll! Allerdings benutze ich selbst kein Himalajasalz, sondern Salz aus den Deutschen Alpen. Abbaubedingungen, Transportaufwand und auch die nicht immer klare Vermarktung machen es mir leicht, mich für Deutsches Steinsalz zu entscheiden.
        Der Ansatz, mit der Sole nun die Schüssler Salze ersetzen zu können, führt absolut ins Leere. Sole ist nicht schlecht, es ist einfach ein ganz anderer Ansatz!
        Beschäftigen Sie sich doch mal mit dem Minimumgesetz von Justus von Liebig, auf den das Prinzip Schüssler auch zurück geht.
        Danach müssen wir zunächst die Mineralstoffe finden und substituieren, die am meisten fehlen. Und selten fehlen 82 Stück gleichzeitig und gleichzeitig viel.
        Die Biochemie ist ein Teamplayer: alle für einen, einer für alle.
        Antlitzanalyse ist ein guter Weg, das entscheidende Minimum zu finden.
        Alles Gute RR

        Verfasst von Renate Richter | 9. Dezember 2016, 13:36
  2. Hallo Renate und alle Schüssler-Salz-Begeisterten,

    ich bin, oder besser, war, jahrelang von Schlafstörungen, Migräne mit Aura und Spannungskopfschmerzen nach dem Sport und nach dem Genuss von 1 Glas Alkohol geplagt. Migränemittel und Kopfschmerztabletten halfen immer nur kurze Zeit und ich war verzweifelt…..bis ich in „meiner“ Apotheke ein Buch über Schüssler-Salze entdeckte und ein intensives Gespräch mit einer Angestellten, die auch Heilpraktikerin ist, über meine gesundheitlichen Probleme und die Wirkung von Schüssler-Salzen führte. Was soll ich sagen: Meine Beschwerden sind seit der Einnahme allesamt weg…..es ist mir völlig egal, ob es mein Glauben daran ist, der diese Wirkung hat (was die Zweifler immer behaupten) oder ob es wirklich die Salze sind (was ich glaube)….mein Leben ist soooooooooo viel besser; ich kann es manchmal gar nicht fassen, wie einfach es ist und schätze diese neue Lebensqualität ohne Ende 🙂

    Alles Gute, an alle in dieser Runde

    Andrea F.

    Verfasst von Andrea Fuchs | 29. Juli 2013, 14:07
    • Hallo Andrea – ja, so ein Erlebnis kann man garnicht fassen, mir ging es ja ähnlich. Ich hab ja auch nie an „so einen Humbug“ geglaubt!. Bis ich eines Besseren belehrt worden bin.
      Allerdings: Der Glaube an die Heilung sollte keinesfalls abgewertet werden! Nicht umsonst müssen Medikamentenstudien doppelt und dreifach „verblindet“ werden (Doppelblindsutdie), damit Glaubenssachen soweit wie möglich ausgeschlossen werden. Das wäre ja nicht notwendig, wenn der Glaube keine Rolle spielt.
      Alles Gute weiterhin mit den Schüssies
      Renate
      P.S. Ich freu mich auch immer noch und immer wieder, die Schüssies für mich entdeckt zu haben: Bin gerade aus dem Urlaub ohne Sonnenbrand und schön gleichmäßiger Bräune zurück – OHNE 1. Tropfen Sonnenmilch oder diesem ganzen Geschmiere auf der Haut.

      Verfasst von Renate Richter | 6. August 2013, 13:38
    • Mir geht es genauso. Migäne und Schlafstörungen. Welche Minarelien haben dir geholfen ?
      Wäre dir sehr dankbar!
      Ute

      Verfasst von Ute | 26. Januar 2014, 11:32
      • Hallo Ute? Migräne und Schlafstörungen sind eigentlich keine Krankheit – sie sind ein Symptom eines gestörten Körpers. So vielfältig, wie die Ursache dafür sein können, so vielfältig sind die Wege, die aus der Störung rausführen.
        Bei Migräne wird sehr oft das Einfachste vernachlässigt: 1. Verspannungen im Skelett / Wirbelsäule. 2. Die Atmung (Test: ausatmen und Brustumfang messen, einamtmen und messen – es muss ein Delta von 10 % haben, dann ist man überhaupt noch fähig tief zu atmen. Und das sollte man üben üben üben)

        Schlafstörungen – hierzu findet man hier im Blog auch mehrere Artikel. Körperliche Ausarbeitung (das muss kein Sport sein, Putzen reicht auch :-)) aktiviert den Stoffwechsel, dieser ist nachts aktiv und „stört“ den SChlaf.
        Alle Gute
        RR

        Verfasst von Renate Richter | 27. Januar 2014, 08:13
  3. Hallo Renate,
    du hast ja schon recht viele Erfahrungen gesammelt mit Schüßler Salzen. Das war sehr interessant mal nicht von Apothekern oder Ärzten etwas zu erfahren sondern von einem normal sterblichen 😉 Ich selber habe bisher noch keine Schüßler Salze genommen aber mir welche bestellt. Nummern 4 / 6 / 8 / 9 / 10. Ich will unbedingt Gewicht los werden (10kg) um eventuell meine Herzleistung zu verbessern und um mein Wasser los zu werden. Es gibt sooo viele Bücher zu kaufen und nirgends find ich etwas wo ich draus schlau werde wieviele ich zu mir nehmen soll / darf / kann? Meine Hausärztin kennt sich damit leider nicht aus 😦 Weisst du vielleicht mehr? Weisst du nen Rat für mich allgemein was ich beachten müsste?

    Vielen Dank im vorraus

    Sandra

    Verfasst von Sandra | 31. Juli 2013, 19:52
    • Hallo Sandra, um Gewicht zu verlieren, ist die Ergänzung mit Mineralstoffen total genial! Warum sie so gut helfen, ist einfach erklärt: wenn der Körper die Mineralstoffe die er braucht, direkt und in ausreichender Menge zugeführt bekommt, muss er nicht immer nach mehr Essen rufen. Das entspannt schon mal die Lage sehr. Immer wieder berichten mir meine Klienten, dass sie staunen, wie wenig Hunger sie haben und wie ruhig/entspannt sie geworden sind. Wir wissen ja nun alle, welchen Stress das Abnehmen inkl. Jojo verursachen. Mehr noch: wenn der Körper dann ausreichend versorgt ist, schaltet der Stoffwechsel wie von Geisterhand von Notprogramm auf Normal bzw. Turbobetrieb um, und Reinigungs-und Abnehmprozesse kommen in Gang. Insbesondere auch dann, wenn man den Konstitutionstyp beachtet: in der Biochemie nach Dr. Schüssler gibt es unterschiedliche „Dickleibigkeiten“, die entsprechend anders angegangen werden müssen.
      Wenn Du jetzt jedoch schreibst, dass Du abnehmen willst, um Herzleistung und Wasser verbessern willst – dann muss ich den Satz der Sätze schreiben: Das gehört vom Arzt oder Heilpraktiker begleitet. Da wäre es wirklich fahrlässig, sich mit Büchern oder Internetratschlägen weiter selbst zu behelfen wollen.
      Ehrlich gesagt: es bringt auch nicht wirklich viel, weil es soviel zu beachten gibt, dass es so reibungslos klappt und es viel einfacher und schneller geht, wenn man sich über einen gewissen Zeitraum am Anfang begleiten läßt.
      Meistens sind solche Selbstversuche mit viel negativem Stress verbunden und dass der nun wieder nicht gesund ist und schon garnicht das Abnehmen fördert, wissen wir auch.
      Ok – nun kommt die Schwierigkeit, diesen Jemanden zu finden, zu dem man Vertrauen haben kann und der gut ist und den man bezahlen kann.

      Was ich von hieraus empfehlen kann:
      1. die Energie stärken – mit der POWERMISCHUNG 3 + 5 + 8. Von jeder Nummer/Salz bis zu 20 Stk am Tag lutschen.
      2. Zeolith/Bentonitpulver z.B. vom gleichnamigen Versand – als Puder klappt auch die Einnahme oder von Froximun als Kapseln oder als Kolloidale Mineralstoffe von Agenki: siehe auch meine
      Artikel zum Darm
      3. Das Entschlackungsprogramm von Adler mit Zellbasic, Basenbad und Stoffwechseltee – hier ist schon mehr die derzeitige gesundheitliche Konstitution zu beachten – denn es ist sehr intensiv

      Die von Dir genannten Nummern würde ich gut aufbewahren, das wäre der nächste Schritt.
      Solltest Du in der Nähe wohnen, können wir gerne eine richtige Antzlitzanalyse und Strategie für Dich machen und Du könntest danach an den wöchentlichen Treffs (ähnlich WW) teilnehmen oder ggf. eine Begleitung über Skype/Telefon buchen.

      Alles Gute
      Renate

      Verfasst von Renate Richter | 6. August 2013, 12:29
  4. Hallo Ihr lieben
    Ich habe gestern mir die Schüßler-Salze N.5, N.9, N.10 zum ersten Mal geholt. Und zwar zuerst die Dose N.9 – „das Salz des Stoffwechsels“.
    Habe mich auf eine Bank hingesetzt um auszuruhen, und habe gleich eine Tablete davon genommen. In 3 sec. hat sich mein Gehirn eindeutig und spürbar deutlich vom „grauer Schleier“ befreit. Alles war so klar und einfach im Hirn. Ich habe nämlich Stoffwechselstörung im Gehirn. Ich dachte so was kann kein anderer Neuroleptikum.
    Bin schnell zurück zur Apotheke und noch was für Nerven und Psyche (N.5) geholt und N.10. Damit mein Doppelkin sich nicht hängen lässt 🙂 habe ich Creme (N.1) für Bindegewebe auch gekauft. Ich war den ganzen gestrigen Tag frisch und munter, heute immer noch gut drauf.

    Verfasst von Sati | 2. August 2013, 11:11
    • Hallo Sati, ich freue mich sehr, dass Du so schnell und so gute Erfolge mit den Schüssies gemacht hast. Das glaubt man meist erst, wenn es einem mal selbst so ergangen ist. Das hört sich für einen Aussenstehenden an, wie Werbesprüche, doch ich habe es selbst erlebt und meine Klienten berichten es immer wieder voller Erstaunen.
      Als Fachfrau muss ich allerdings einwerfen: soooo einfach ist die Sache nicht immer. Auch Schüssies bewegen keine Wunder und sie sind keine Allheilmittel. Diese Stoffwechselstörung im Gehirn, die sonst mit Neuroleptika behandelt wird, sollte nicht einfach mit ein paar Schüssies selbstbehandelt werden. Hier sehe ich die Schüssies eher als Unterstützung an, um erstmal Kraft zu schöpfen, um dann die Ursachen für die sogenannte Stoffwechselstörung im Gehirn zu beseitigen.

      Apropos Nerven: für gespannte Nerven ist die Nr 11 ggf zusammen mit Nr 9 zuständig, für müde Nerven ist es die Nr 5 – meisten ist auch grobstofflich hier Energie/Lecithin/Nüsse zu ergänzen sowie orthomolekular B12 zu ergänzen. Bitte auch hier dringend an eine Darmreinigung denken! Wer unter andauernder Erschöpfung leidet, der braucht die Nr. 22.
      Klar – man kann alle Salze ausprobieren und dann sehen, was am besten hilft – oder man läßt sich für ein kurzes Stück durch einen Berater begleiten, der z.B. über eine Antlitzanalyse oder andere Diagnostik ganz direkt Dich unterstützen kann. Vor allem eben auch die sonstigen Nebenwirkungen einer Stoffwechselstörung im Gehirn abfangen.
      Alles Gute
      Renate

      Verfasst von Renate Richter | 6. August 2013, 13:50
  5. Hallo was kann ich den nehmen innerliche unruhe zittern angst und voll ist der kopf bitte um antwort welche nummer soll ich holen .

    Verfasst von niemann | 23. September 2013, 18:25
  6. hallo ich meine psyche und viele negative gedanken

    Verfasst von niemann | 23. September 2013, 18:38
    • Hallo Niemann – es gibt diverse Dinge, die man nehmen kann bei Unruhe und Zittern, Angst Psyche usw. Nur gehört zuerst mal abgeklärt, woher das kommt, dann kann ich auch begleitende Einnahmeempfehlungen abgeben. Kein einziges Problem löst sich mit SChüssler Salzen in Luft auf.
      Ich empfehle gerne die Powermischung: 3 + 5 + 8 – die stärkt allgemein und man kann seine Probleme in Angriff nehmen.
      Alle Gute
      Renate Richter

      Verfasst von Renate Richter | 24. September 2013, 17:08
      • organisch ist alles ok es ist im kopf die negativen gedanken angst krank vor keimen oder stress mit dem partnner da ich jeden tag mit dem kind zusam bin , in psychologe habe ich auch und er ried aber nur zu nr.5 soll ich mir doch die power mischung holen?? und wie oft und lange sol man das nehmen??

        Verfasst von niemann | 24. September 2013, 17:51
  7. Guten Abend erstmal 🙂
    Sehr interessant, was ich hier lese.
    Da ihr euch so gut auskennt, hab ich mal eine Frage:

    Habe meiner Mutter Nr.15 d12 geholt.
    Sie hat immer ein Gefühl im Hals wie ein „Klos“,
    Räuspert sich ständig. Der Arzt sagt, dass er nichts findet.
    Also auch nichts in Richtung Schilddrüse.
    Bin ich mit diesem Salz richtig!?
    Kann ich vielleicht mit einem anderen kombinieren?
    Sie macht sich immer Gedanken über alles und jeden,
    Ist demnach auch nie wirklich ruhig und schlafen kann sie auch schlecht. Wäre toll, wenn mir einer was vorschlagen könnte.

    Dann noch was in eigener Sache (doch 2 Fragen 🙂 )
    Habe Probleme mit fettiger und unreiner Haut.
    Bin jetzt bei der Heilerde gelandet, sieht ganz gut aus bisher, würde aber trotzdem noch was in Richtung schüssler Salze nehmen.
    Will mich auch von der „schlechten“ Energie, die mich umgibt,
    Lösen, mache mir immer über viele Sachen Gedanken, was ist wenn das und das passiert etc :-/
    Dann noch was: schwangerschaftsstreifen :-/
    Die Salbe silicea hilft sie, dass man die etwas „kaschiert“?
    Verschwinden werden sie sicherlich nicht, aber vielleicht etwas „unauffälliger“.

    Hoffe mir kann jemand helfen :-))
    Würde mich über eine Antwort freuen.

    Verfasst von Lana | 5. Oktober 2013, 19:25
    • Hallo Lana, schön, wenn Dir meine Blogartikel gefallen. Und ich kenne mich so gut aus, weil ich eine lange Aus + Weiterbildung zur Mineralstoffberaterin gemacht habe und auch in meiner Praxis damit arbeite.

      Für Deine Mutter könnte bei ständigem Räuspern die Nr. 15 schon passen, gerade, wenn labortechnisch nichts zu merken ist. Da die Nr 15 und einschleichend einnehmen.
      Für das Klossgefühl im Hals und auch für vielen Gedanken zur Entspannung wäre die Heisse Sieben gut. Die kann durchaus mehrfach am Tag getrunken werden.
      Besserer Schlaf ergibt sich ggf. auch durch die Nr. 2 und 14. Beide sollten bei Schlafbeschwerden immer auf dem Nachtschrank stehen.

      Allerdings sollte wirklich geschaut werden, was da noch ist. Ggf. ist der Stoffwechsel einfach nicht in Ordnung oder eben die Übersäuerung

      Fettige und unreine Haut – da gehts natürlich erstens um die Ernährung. Weniger Zucker und schlechte Fette (kein Frittierfett, keine Margarine), ggf. mehr gute Fette (Nüsse, Öle).
      Schüsslertechnisch ist es die 9. Hier gibt es viel mehr noch zu beachten und daher würde es sich lohnen, sich über einen größeren Zeitraum begleiten zu lassen. Sonst kommt viel zu viel Frust= Stress= Pickel auf.
      Heilerde ist top! Ich würde sie noch mit Natron mischen oder ggf. zum Basenbad von Adler Pharma, Jentschura oder Merck gehen. Basenbad, Basenauflagen und ggf. nur Fussbäder.

      Schlechte Energie? Wenn Du Dich davon lösen willst, müsstest Du schweben lernen. :-)) Ich empfehle bis dahin eher, sich selber stärken – siehe oben: Nüsse, Lecithin, Powermischung von Schüssler 3+5+8 sowie wirklich durch Persönlichkeitsarbeit selbst zu wachsen. Meine Wege : aufdeckend systemische Hypnosetherapie findest Du auf meiner HP beschrieben. Ich wende das immer wechselseitig an, da Schüssler und ERnährung allein nur selten wirklich die Ursachen beseitigen können.
      Alles Gute
      Renate
      P.S. Nochmal das Unvermeidliche: Meine Äusserungen ersetzen in keiner Weise den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker und stellen keine Anleitung zur Selbstmedikamentation dar.

      Verfasst von Renate Richter | 6. Oktober 2013, 18:00
  8. Liebe Renate, Ihre Erfahrung sind ermutigend zum selber Nachschlagen über diese Salze. Ich wollte mich an den Venen operieren lassen bis mir eine gute Freundin fragte für was??? Die Ursache kann so nicht verschwinden nur die Venen, die Frau doch noch braucht. Ich habe mit den Venen die nicht so dick sind, aber sehr das Hämmern anfangen wenn es warm wird im Sommer, und mit vielen Besenreiser zu kämpfen. Ich habe vor einigen Wochen mit den Salzen angefangen und zwar mit Nr. 1,11 und der Nr.4! Ich merke eine Besserung im Blutdurchfluss, doch Sichtlich hat sich noch nicht soviel getan. Die Nr. 4 hab ich nun auch als Salbe gekauft und trage diese auf die Beine auf und erhoffe damit etwas. Gibt es noch eine kleine Lücke im Salz??
    Gruss Grit

    Verfasst von Grit Gabriel | 24. Oktober 2013, 10:29
    • Hallo Grit: erstmal liebe Grüße an die Freundin! Recht hat sie: eine OP beseitigt nur ein Ergebnis, aber nicht die Ursache. Und diese Ursache arbeitet ja weiter im Körper.
      1,11,4 sind richtig – nur die 9 fehlt dringend. 11 löst die Säuren, 9 transportiert die Säuren ab. Daran sollte bei Hochdosierungen immer gedacht werden. Leider empfiehlt ja DHU diese 1+11 Wundermischung in geringer Dosierung – nur bei vorliegendem hohen Bedarf, wie eben bei Venenproblemen darf es ein bischen mehr sein.
      Es gibt auch eine extra Schüssler Venensalbe: Coubeven. Die ist auch von der Textur her sehr angenehm. Verwendet ich auch im Gesicht für die Besenreiser dort.
      „…sichtlich hat sich noch nicht viel getan…“ Bevor die Vene sich meldet, hat sie schon jahre/monatelang versucht, sich selber zu helfen. Da braucht es wirklich Zeit und Geduld und Ausdauer beim Einnehmen, Schmieren und dran bleiben.
      Ich möchte gerade für Venen noch einen anderen Weg – der zusätzlich angewendet werden kann/sollte – erwähnen: den schlichten Schwefel. MSM. Innerlich und äusserlich.
      Alles Gute
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 25. Oktober 2013, 11:50
      • Hallo, ich bin gerade auf der Suche nach einer Alternative zur Schulmedizin. Ich leider stark unter Krampfadern aber das schon seit mitte zwanzig. Ich habe sie mir auch schon ziehen lassen. Nun mit 32jahren kommen sie wieder. Ich trage keinen Rock mehr da ich es so schrecklich finde. Nun habe ich gelesen das man höchstens drei Salze nehmen sollte. Ich würde gerne ausprobieren. Was empfehlen Sie mir da und was sollte ich als Salbe nehmen?
        Ich danke sehr,
        jj

        Verfasst von julia | 1. Oktober 2015, 21:42
      • Hallo, JJ
        Wer empfiehlt nur drei Salze zu nehmen, der hat das Wesen der Biochemie nach Dr. Schüssler nicht verstanden!
        Richtig ist, dass analog der Daubentheorie/ Minimumgesetz von Justus von Liebig – dessen Lehre für Dr. Schüssler sehr einflussreich war, zunächst der oder die Mineralstoffe gefunden werden müssen, die den größten Bedarf haben.

        Ich empfehle dazu bzw habe diese selber lange Zeit benutzt, um meine „von meinem Vater ererbte“ Couperose im Gesicht erfolgreich zu behandeln.

        Allerdings möchte ich nicht behaupten, dass es damit getan ist. Es gehört innen und aussen zusammen.

        Bei Krampfadern konnte ich beobachten, dass eine konsequente Entsäuerung und gleichzeitige Remineralisierung (das eine klappt soundso nur mit dem anderen) zu sichtbar guten Erfolgen geführt hat.

        Um es gleich vorweg zu sagen: es ist möglich!!!! und es ist sinnvoll – ausgeleierte Blutgefäße sind KEIN kosmetisches Problem.
        Allerdings – genauso, wie man sich die Krampfadern nicht innerhalb von drei Wochen zulegt, gehen die in drei Wochen wieder weg.

        Da Krampfadern und Besenreiser jedoch anfangs nicht wehtun, wäre der Wunsch, wieder Röcke tragen zu wollen, ein sehr guter Antrieb.

        Alles Gute
        RR

        Verfasst von Renate Richter | 23. Oktober 2015, 09:25
  9. Hallo! Ich bin 28 Jahre alt und habe schon seit längerem starke Cellulite. Mein Bindegewebe ist sehr schwach, habe Besenreißer an den Beinen und vor Krampfadern werde ich wohl auch nicht verschont bleiben. Meine Mutter hat auch welche und teilweise wurden diese operativ entfernt. Ich würde schon sagen, dass ich mich gesund ernähre, vielleicht müsste ich noch mehr trinken, aber auch Sport treibe ich. Jetzt habe ich von den Schüssler Salzen gelesen und hätte hierzu gerne mal eine Empfehlung. Welche Salze würden sich für meine Bedürfnisse eignen, wo sollte ich die Finger von lassen? Über eine Antwort freue ich mich sehr!! 🙂

    Verfasst von Beate | 27. Oktober 2013, 22:22
  10. Hallo zusammen,

    ich habe mich heute das erste mal richtig mit dem Thema Schüssler-Salze beschäftigt und mir gleich ein Buch bestellt um noch mehr darüber zu erfahren.

    Da du, Beate, hier allen irgendwie Tipps geben kannst hoffe ich das ich auch einen Tipp bekomme.

    Ich leide seit knapp 1 Jahr an kaputter Haut im Intimbereich rund um den Scheideneingang.
    Alles fing an durch eine Penicellineinnahme und nahm so seinen lauf. Bakterien und Pilze freuten sich 😦

    Nun ist nix mehr zu finden an Bakterien und Pilzen aber die kaputte ( fühlt sich an wie Wunde Haut ) ist geblieben.
    Da ich nun unzählige Salben vom Gyn bekommen habe will ich nun versuchen mir selbst zu helfen.

    Nach meinem Termin heute beim Gyn ist alles in Ordnung. Keine Bakterien oder Pilze. Von einer Biopsie hat sie nun auch Abstand genommen. Es ist durch die Creme besser geworden. Jedoch , jede Frau kennt ihn, habe ich den üblichen Ausfluss in der Zyklusmitte, welcher wohl alles wieder wund werden lässt.

    Bin jetzt durch einige Internetseiten auf die Kombination von Nr. 3 , 4 und 8 gestoßen.

    Hoffe das mir das helfen wird mein Problem in den Griff zu bekommen.
    Ich bin erst 26 Jahre alt und dieses Problem bestimmt mein ganzes Leben und meine Beziehung,

    Was meinst du zu meiner Salz-Auswahl ?

    Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

    Lieben Gruss

    Tessa

    Verfasst von Tessa | 15. November 2013, 14:54
    • Hallo Tessa, schön, dass du auf einem anderen Heilungs-Weg suchen willst: Wenn man immer macht, was man schon immer gemacht hat, wird man erhalten, was man bisher immer erhalten hat.
      In diesem Sinne muss man sich auch vom rein medizinischen Denken lösen: hier ein Symptom, da eine direkte Lösung/Medikament. IN der Naturheilkunde gehen wir immer von der grundlegenden Umstimmung des Körpers aus.
      Insofern wird auch Schüssler Salz Nr. xy nicht alleine dauerhaft helfen können. Die 3, 4 und 8 sind schon gut ausgesucht. wie hoch dosierst Du? Nimmst Du die auch als Bad, als Zäpfchen?
      Unbedingt noch die 25 dazu nehmen: ist DAS FRAUENMittel.
      Denke auch an Basenbaden/ Sitzbad/ Waschungen mit Basenbad/Natron.
      Alles Gute RR

      Verfasst von Renate Richter | 15. November 2013, 16:42
      • Hallo,

        ich nehme noch gar nichts, da ich heute erst mit der Infosuche angefangen habe.
        Als Bad? Als Zäpfchen ? Hab ich noch nichts vin gehört.
        Wie hoch ich dosiere weiss ich auch noch nicht! Werde jetzt auf mein Buch warten und dann los legen.

        Von Basenbädern habe ich auch noch nichts gehört! Kannst du mir da mehr zu sagen ?

        Gruss
        Tessa

        Verfasst von Tessa | 15. November 2013, 16:53
  11. Vorsicht , die gegen Arterienverkalkung empfohlenen Schüßler – Salze bewirken genau das Gegenteil !!! Calcium und Fluor fördern doch geradezu die Arteriosklerose, also Hände weg , daran gesunden nur die Hersteller und die Werbung.

    Verfasst von karlschippendraht | 13. Dezember 2013, 14:43
    • Ups, Karl Schippendraht: hier müssen wir wohl erstmal grundlegend noch mal ein paar Stunden Chemie absolvieren, um erstmal die Unterschiede zwischen Mineralstoffen und Mineralsalzen und dann deren Wirkung in der BIO-Chemischen Anwendung zu klären. Da könnte sich aber ein Chemielehrer richtig gesund stossen, bei dem Aufholbedarf!
      Ich wundere mich ja nun wirklich, dass Sie nur vor Calcium und Fluor warnen! Was meinen Sie, was die Hersteller auch noch mit Kalium arsenicosum, Kaliumarsenit, oder vor Cuprum arsenicosum, Kupferarsenit, Cu3(AsO3)2 verdienen!
      Und sicher haben Sie auch schon durchschaut, dass diese gierigen Hersteller nur ganz wenig von der Substanz in eine Tablette machen, damit sie den Leuten eine große Packung mit nix drin verkaufen können und die Werber erst! Die werden ja total reich, vor allem weil doch das Calcium so bekannt ist…

      Verfasst von Renate Richter | 16. Januar 2014, 17:57
  12. Hallo, ich habe frage: „Helfen Schüßler – Salze auch bei Legasthenie ( bei Kinder)?LG Maria

    Verfasst von maria | 8. Februar 2014, 16:35
    • Hallo Maria – es kommt darauf, wie die Legasthenie entstanden ist oder wo die Ursache zu suchen ist. Meine Tochter hatte schwerste LRS diagnostiziert bekommen. Wir haben dann die Schule gewechselt und innerhalb von vier Monaten konnte meine Tochter plötzlich lesen und schreiben und konnte – trotz anderslautender Prognosen der Therapeuten ohne jegliche Einschränkungen studieren.

      Wenn ein Kind Lernprobleme hat, ist man schnell bei der Hand mit solchen Diagnosen – denn DAS kann man behandeln, eine unfähige Lehrerin, einen Lehrplan nicht. Aus meiner Sicht und meiner Erfahrung nun auch als Therapeutin wird diese (und andere Modediagnosen) viel viel zu schnell gestellt.
      Wenn Sie nun zu mir kommen würden, würde ich wie folgt vorgehen:
      1. Die Ressourcen des Kindes suchen und stärken – meistens geht ja der Entscheidung, zum Therapueten zu gehen, schon eine ziemlich lange Leidensphase – auch der Eltern – voraus.
      2. ggf. ist schon hier eine körperliche Stärkung – auch mit Schüssler Salzen von Mutter und Kind angebracht – ganz allegemein die Powermischung 3 5 8 je 10 bis 15 Stk pro Tag gemischt und gelutscht. auch fürs Kind
      Das sieht man bei einer Antlitzanalyse recht einfach und ist einfach sehr oft angebracht auch ohne konkrete symptome.
      3. Lernumgebung und Hergang analysieren – erst daraus würde ich entscheiden, ob zunächst die körperliche Stärkung betont werden muss, ggf. Ernährung umstellen, Schlafplatz prüfen, Körperchemikalien austesten (Deo, Shampoo, Haarkosmetik u.a.) Ergänzung mit Schüsslern und sonstigen Nahrungsergänzungsmitteln für einen begrenzten Zeitraum, Bachblüten oder ob es seelische Blockaden des Kindes oder Übertragungen von den Angehörigen gibt. Das greift oftmals in einander.
      Wie gesagt: zu allererst stärlen und entspannen – wenn die Mutter vor Stress nicht mehr schlafen kann, bekommt sie die Schüssler Salze (Heisse sieben, 2 und 14!).
      Mituinter ist dann auch festzustellen – ob es Entwicklungsverzögerungen oder Defizite gibt – auf körperlicher oder seelischer Art.
      Auch hier helfen Schüssler Salze hervorragend, eine Entwicklung in Gang zu bringen oder Blockaden zu lösen und das Kind allgemein zu stärken – das wirkt sich IMMER auf die Lernfähigkeit aus.
      Alles Gute
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 9. Februar 2014, 22:08
  13. Hallo Rebate,
    Meine 3 jährige Tochter leidet unter Adenoid Hypertrophie. Seit Ca. Einem Jahr Schlaff ist immer wieder unterbrochen mit Schnarchen und dann Wach Reaktionen von Apnoen, Nachtschweiss dazu beiträgt. Häufige Mittelohrentzundingen und dafür häufige Antibiotika macht das Bild noch schlechter.

    Wie gelesen und vermutet HNO Rat is für ein OP. Dass macht mir Sorgen, meine 3 jährige unter OP zu bringen. Will ich doch mal alternativen versuchen.

    Wie sieht das mit Schussler Salzen beim Adenoid Hypertrophie.

    Danke.
    Varun Gupta.

    Verfasst von Varun | 15. Februar 2014, 02:37
    • Oh nein, liebe Varun, bevor an einem 3 jährigen Kind etwas weggeschnitten wird, müssten erst die vielen anderen möglichen Alternativen ausgeschlossen sein. Und das sind sie bestimmt noch nicht.
      Natürlich kann ich hier über die Ferne keinen therapeutischen Rat geben, aber ich möchte gerne weitere Alternativen aufzeigen und mein Verständnis von Gesundheitsförderung darlegen.
      Wenn ein Körper seine Rachenmandeln vergrößert, dann hat er einen Grund dafür. Ich verstehe Krankheits-Symptome grundsätzlich als Warn-Signal. Niemand würde den Feuermelder ausschalten, statt das Feuer zu löschen.
      Die Rachenmandeln, Adenoide, gehören zum lymphatischen System. Das wird in der Schulmedizin als nicht wirklich wichtig / also z.T. als wegschneidbar betrachtet. Dabei haben die Rachenmandeln sehr wichtige Funktionen.
      Wenn diese Funktionen gestört sind, oder das Organ überlastet ist und sich vergrößert, dann ist mit der Herausnahme des Organs dem Körper nicht geholfen.
      Abgesehen von den immensen Risiken gerade von Rachenmandel OP´s!
      Was würde ich nun selbst bei meiner Tochter machen?
      1. Die Hustensalbe H von Adler Pharma besorgen und andauernd auf das Gesicht, auf Nasenrücken, Wangen, hinter den Ohren, im äusseren Bereich der Mandeln auftragen. Ständig wiederholen. Anders, als typische Erkältungssalben, sind keine reizenden ätherischen Öle enthalten, aber dafür abschwellende, entzündungshemmende Schüssler Mineralstoffe auf einer sehr verträglichen Salbengrundlage. Sie hat sich schon so oft bewäöhrt, auch bei festsitzenden Nasennebenhöhlenentzündungen
      2. Nachtschweiss ist ein Hinweis auf den Versuch des Körpers, etwas auszuscheiden, was offensichtlich nicht auf dem normalen Wege ausreichend möglich ist. Da offensichtlich das Lymphsystem überlastet. Hier müßte man genauer schauen, wie der Schweiss auftritt, wie er riecht oder ggf. brennt. Hier gäbe es mehrere hilfreiche Schüssler, jedoch müßte man dazu mehr wissen. Auf alle Fälle bringt es Erleichterung, wenn:
      3. Das kleine Mädchen so oft und so lange wie möglich in ein Basenbad geht: entweder auch das Basenbad von Adler (ich bekomme keine Provision, nur immer beste Rückmeldungen nach den Emfpehlungen) oder ein anderes Basenbad. Bis man das Produkt hat, bitte nicht warten, sondern sofort mit Natronbädern, ggf. mit Heilerde zusammen baden gehen. Und mit Natron abwaschen/ nicht abtrocknen und/oder Fußbäder und/oder Halswickel machen, so oft wie möglich.
      4. Gurgeln mit Natron oder Kammillentee oder Salbeitee. Am besten abwechselnd

      Sschüssler Salze möchte ich hier über die Ferne bei den Beschwerden nicht zu Selbstanwendung empfehlen, da muss ein Fachmann begleiten – auch die Mama!!! Schüssler Salze greifen tief in den Stoffwechsel ein, und wenn der Körper schon belastet ist, muss ganz vorsichtig angefangen werden, genau nach Antlitz. aus Erfahrung weiss ich, dass gerade Mandelentzündungen sehr gut auf die Mineralstoffe ansprechen.
      Was immer gut tut: POWER Mischung 3 + 5 + 8 für die Kleine je 4 Stück über den Tag verteilt, für die Mama unbedingt mindestens je 15 über den Tag
      Alles Liebe und gute für die Kleine und die Mama

      Verfasst von Renate Richter | 18. Februar 2014, 11:08
    • Ist das Kind geimpft worden, und wenn ja, wie oft und ‚gegen‘ was?

      Alles Gute +
      mfG

      Verfasst von Suz | 3. Juli 2015, 16:07
  14. Ich habe Tinnitus und meine Akupunkteurin hat mir Schüssler Salz Nr. 19 und 25 verschrieben. Ich nehme diese nun schon zweieinhalb Wochen und habe leider noch gar keinen Erfolg verspürt. Habe ich da noch eine Chance?

    Verfasst von Susi | 27. Februar 2014, 17:55
    • Hallo Susi, zunächst einmal gehört die Ursache des Tinnitus abgeklärt. Manchmal ist es ein verrenkter Kiefer, manchmal Durchblutungsstörungen der Kapillargefässe, Zahnwurzelentzündungen oder was auch immer. Laut Dr. Klinghardt ist die Heilweise die eleganteste (weil kürzeste), die auf der Ebene anpackt, auf der das Problem entstanden ist. Zum Beispiel bei dem verrenkten Kiefer handelt es sich kaum um einen Mineralstoffmangeln, sondern um ein mechanisches Problem, das auch eben vom Chiropraktiker „eleganter“ gelöst werden kann.

      Dann empfiehlt eine Akupunkteurin Schüssler Salze? Auf welcher Grundlage? Dr. Schüssler ging allein über die Antlitzanalyse, wir wagen uns da heute weiter vor, auch weil die Kosmetik und Medikamente eindeutige Analysen heute schwerer machen. Allerdings ist es immer sehr sehr schade, wenn wegen falscher Empfehlungen und zu wenig Kenntnis von der Wirkungsweise der Biochemie dann gesagt werden muss: Schüssler Salze bringen nichts… SO! können sie auch nichts bringen.
      Ich würde bei Tinnitus grundsätzlich anders vorgehen.

      Einen durchschlagenden Erfolg bei Tinnitus würde ich mit Schüsslern nicht schon nach zwei Wochen erwarten, weil man in der Regel den Tinnitus ja doch schon über einen gewissen Zeitraum mit sich rumträgt.
      Ganz sicher zeigen sich jedoch – WENN! es sich um die richtigen Mineralstoffe gehandelt hätte – nach zwei Wochen schon deutliche Verbesserungen oder Veränderungen zeigen.

      Als Frau ist die Nr 25 in niedriger Dosierung immer gut – es ist DAS Frauenmittel.
      Die Nr. 19 ist der Turbo für die muskulären Entspannungsmittel Nr 2.

      Das Gute an Schüssler Mineralstoffen ist ja, man führt dem Körper keine Substanzen zu, die nicht soundso im Körper vorkommen, sondern es sind Mineralstoffe, die der Körper IMMER braucht und verbraucht.

      Exellent ausgebildete Schüsslerberater gibt es für Europa und Weltweit unter: http://www.fst-verlag.at/gba/berater-jump.html

      Alles Gute
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 27. Februar 2014, 20:09
      • hallo, ich habe nach mehreren Hörstürzen ständig einen Druck und ein Rauschen im Ohr. kann mir jemand einen Tipp geben, welche Schüsslersalze helfen. Vielen Dank!

        Verfasst von Silvia | 23. März 2014, 16:30
      • Hallo Silvia! Zuerst einmal ist die Ursache für die Hörstürze zu klären. Sowas fällt nicht vom Himmel. Wenn die Ursache nicht beseitigt ist, gibt es keine Heilung.
        Schüssler Salze zur allg. Stärkung wären POWERMISCHUNG 3 5 8. Doch das Beste wäre eine professionelle Antlitzanalyse. Die zeigt genau, wo Bedarf an Salzen ist, oder wo hoher Verbrauch der Mineralstoffe ist.
        Hier über die Kommentarfunktion kann man keine Tipps bei derartigen Symptomen geben. Aus meinen Beratungen weiss ich, dass hier die Klärung von mentalen Belastungen ganz schnell und nachhaltig wirken kann.
        Alles Gute RR
        Siehe auch meinen Kommentar zum Tinnitus:
        Hallo Susi, zunächst einmal gehört die Ursache des Tinnitus abgeklärt. Manchmal ist es ein verrenkter Kiefer, manchmal Durchblutungsstörungen der Kapillargefässe, Zahnwurzelentzündungen oder was auch immer. Laut Dr. Klinghardt ist die Heilweise die eleganteste (weil kürzeste), die auf der Ebene anpackt, auf der das Problem entstanden ist. Zum Beispiel bei dem verrenkten Kiefer handelt es sich kaum um einen Mineralstoffmangeln, sondern um ein mechanisches Problem, das auch eben vom Chiropraktiker “eleganter” gelöst werden kann.

        Dann empfiehlt eine Akupunkteurin Schüssler Salze? Auf welcher Grundlage? Dr. Schüssler ging allein über die Antlitzanalyse, wir wagen uns da heute weiter vor, auch weil die Kosmetik und Medikamente eindeutige Analysen heute schwerer machen. Allerdings ist es immer sehr sehr schade, wenn wegen falscher Empfehlungen und zu wenig Kenntnis von der Wirkungsweise der Biochemie dann gesagt werden muss: Schüssler Salze bringen nichts… SO! können sie auch nichts bringen.
        Ich würde bei Tinnitus grundsätzlich anders vorgehen.

        Einen durchschlagenden Erfolg bei Tinnitus würde ich mit Schüsslern nicht schon nach zwei Wochen erwarten, weil man in der Regel den Tinnitus ja doch schon über einen gewissen Zeitraum mit sich rumträgt.
        Ganz sicher zeigen sich jedoch – WENN! es sich um die richtigen Mineralstoffe gehandelt hätte – nach zwei Wochen schon deutliche Verbesserungen oder Veränderungen zeigen.

        Als Frau ist die Nr 25 in niedriger Dosierung immer gut – es ist DAS Frauenmittel.
        Die Nr. 19 ist der Turbo für die muskulären Entspannungsmittel Nr 2.

        Das Gute an Schüssler Mineralstoffen ist ja, man führt dem Körper keine Substanzen zu, die nicht soundso im Körper vorkommen, sondern es sind Mineralstoffe, die der Körper IMMER braucht und verbraucht.

        Exellent ausgebildete Schüsslerberater gibt es für Europa und Weltweit unter: http://www.fst-verlag.at/gba/berater-jump.html

        Alles Gute
        RR

        Verfasst von Renate Richter | 24. März 2014, 11:36
  15. Liebe Renate,

    durch großen Zufall bin ich auf diese Seite gestoßen und habe all die vielen Berichte von Hilfesuchenden und die dazu von dir geschriebenen Empfehlungen gelesen, so dass ich nun auch meine Probleme schildern möchte, in der Hoffnung auf Bestätigung oder Verbesserung meiner Vorgehensweise.
    Ich heiße Christina, bin 53 Jahre und seit gut drei Jahren durch Absetzen der Pille von eben auf jetzt in die Wechseljahre geschossen. Appetitlosigkeit, starke Hitzewallungen, sehr starke Schlafstörungen und Anfangs auch Gelenkbeschwerden sind seitdem mein unangenehmer Begleiter. Ich habe 9 Kilo abgenommen, mittlerweile schwankend aber wieder drei Kilo zugenommen. (Ich bin 173 cm groß, wiege heute wieder 57,6 kg). Mein Frauenarzt hat mir daraufhin ein Hormonpflaster empfohlen, dass ich etwa 6 Monate benutzte. All meine Beschwerden waren „angenehmer zu ertragen“, aber bedingt durch jahrzehntelanges Einnehmen der Pille hatte ich einfach die Schnauze voll von irgendwelchen Hormonen. Seit nunmehr gut zwei Jahren habe ich einige homöopathische Präparate, wie z. B. Cimicifuga, Ellafem … usw… und auch so einige Frauenärzte „durch“, aber leider ohne Erfolg. Nun bin ich vor drei Wochen auf Schüßler Salze aufmerksam geworden. Ich versuche mit Nr.4, Nr.7, Nr.15 und Nr.21 meinen schwimmenden Hormonhaushalt „in den Griff“ zu bekommen. Seit zwei Tagen plagt mich leichte Übelkeit und da ich leider keine Austauschmöglichkeit mit anderen Frauen habe, hoffe ich hier vllcht. auf Anregungen, Tipps oder weitere Empfehlungen, gerne natürlich auch von anderen betroffenen Frauen.
    Ich habe deinen Link bereits angeklickt, der auf Mineralstoffberater der GBA aufmerksam macht und auch zwei Adressen in einiger Entfernung gefunden. Leider ist deine Praxis einige hundert Kilometer von meiner Heimat entfernt; ich komme aus dem Taunus bei Frankfurt am Main und war im vergangenen April in Bernau bei Berlin zur Kur!!

    Ganz herzliche Grüße aus dem sonnigen Taunus und vielen Dank,

    Christina

    Verfasst von Christina | 30. März 2014, 18:13
    • Hallo Christina, so über die Ferne/ in der Kürze ist es immer schwierig einen Rat zu geben, da hier ja mehrere Dinge zusammenkommen: Abnehmen, Absetzen der Pille und die Wechseljahre an sich. Ganz schön viel für einen einzelnen Körper! Ggf. kommt da auch noch was auf der mentale Ebene dazu: Partner, Kinder, Arbeit, Eltern und schon wird aus dem ganz normalen Wechsel eine Spirale. Jetzt muss man schauen, wie man dieses „verfitzte Knäul“ aufdröselt.
      Hier auch erstmal die überschrift: der Körper hat recht und der macht alles richtig – nur wir beachten ihn nicht genügend bzw kennen seine Sprache gut genug, um direkt auf ihn einzugehen. Jetzt wäre die Antlitzanalyse ein gutes Hilfsmittel, weil dort angezeigt wird, wo man am schnellsten einwirken kann.
      Abnehmen – schwere Schlafstörungen und Appetitlosigkeit (ggf. im Wechsel von Hungerattacken bzw. diesem diffusen Hungergefühl) – das hört sich ziemlich stark nach Übersäuerung an.

      Die Schüsslermischung – wer auch immer die zusammengestellt hat, kann ich so nicht nachvollziehen. Es ist immer schade, wenn die wunderbaren Schüsslersalze falsch ausgewählt oder falsch dosiert, als „nicht helfend“ beurteilt werden.
      Die Nr. 15: Kalium jodatum steht in Beziehung zur Schilddrüse und diese wiederum steuert ja so einige Hormonabläufe im Körper. So dass hier genau geschaut werden sollte, warum man wie viel davon nehmen möchte.

      Die heisse Sieben (10 Stk. von der Nr. Sieben im heissen Wasser schluckweise getrunken) ist immer sehr entspannend!
      Zum besseren Schlafen haben sich die Nr 2 und die Nr 14 (nicht 15!) bewährt. Je 10 – 15 Stk, gerne auch als Mischung auf dem Nachtschrank.

      Für Frauen fehlt in der Mischung unbedingt die NR 25 – GOLD! – DAS Frauenmittel.
      Ggf. Nr. 16 für leichte Depressionen.

      Austauschmöglichkeiten mit anderen – dabei immer darauf achten, dass man sich mit lebensbejahenden, fröhlichen Menschen umgibt, die es irgendwie „gepackt“ haben und niemals nie mit Leuten, die im gleichen Problem stochern.
      Ich merke das sehr oft in Gruppen, wie schnell die Dynamik nach unten gehen kann, wenn nur zwei Personen sich ihren Problemen hingeben, anstatt konsequent und konstruktiv an Lösungen arbeiten. Mitunter ist es nur eine andere Wortwahl und schon fühlt man sich besser.

      Ausserhalb der therapeutischen Leistung als HP psych biete ich Gesundheitsberatungen/ – Begleitungen auch per Skype oder Telefon an – nach Absprache und in Abhängigkeit vom konkreten Anliegen.
      Das hat sich auch deshalb vielfach bewährt, da so eine Begleitung besser über einen längeren Zeitraum gehen sollte. Nicht immer ist dazu eine volle Sitzungsstunde für Nachfragen und kleineres Veränderungen der Mischung notwendig, so dass der Aufwand für Terminierung, An/Abfahrt mit den 20 Minuten Sitzungsbedarf für die Folgesitzungen nicht übereinstimmen. Vielleicht käme das in Frage – dann unterbreite ich gern ein konkretes Angebot.
      Alles Gute
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 31. März 2014, 13:20
  16. Hallo! Ich habe vor 2 Tagen angefangen mit den Schüssler Salzen. Ich kann mich beim Studium während der Vorlesung oder allgemein wenn ich etwas lese nicht konzentrieren und muss es dann meist 3-4 mal lesen. Deshalb habe mir die nr. 5 gekauft. Zusätzlich möchte ich aber auch abnehmen und habe ein schwaches Bindegewebe. Dazu habe ich mir noch die Nummer 1 und 11 gekauft.

    Nun wollte ich wissen ob man diese 3 Salze überhaupt kombiniert nehmen kann oder ob da Probleme auftauchen könnten. Ich habe bis jetzt keine Veränderung bemerkt, weil manche hier innerhalb von Minuten Veränderungen bemerkt haben. Ich nehme von allen dreien 3 mal täglich eine.

    Viele Grüße
    Denise

    Verfasst von DeniseH | 3. April 2014, 15:02
    • Hallo Denise, ich gebe ja immer gerne einen Rat, würde mich aber auch freuen, wenn das, was schon viele vorher gefragt bzw ich geantwortet haben, auch beachtet wird. Dort ist schon viel über die Einnahme und die Wirkungsweise, aber auch über Kombinationen geschrieben. Im Übrigen beantworte ich keine Mails, sondern wenn, dann schon öffentlich für alle zum Nachlesen.
      Dies hier ist ein kostenfreier Service, den ich gerne mache, da ich den Schüssler Salzen heute meine Gesundheit verdanke und einfach möchte, dass ganz ganz viele Menschen auch diesen sensationellen Weg für sich entdecken. Nur ist es einfach unerläßlich, dass – wenn man eben meint, sich allein durchs Internet schlau zu machen, dass man dann auch versucht, ganz viel aus den anderen Antworten/ Angeboten zu nehmen.

      Nun konkret zu Ihnen, doch gerne wieder ausführlich, weil es ein sehr weit verbreiteter Irrglauben ist:
      1. Menschen, die keine Kraft mehr haben, denken doch immer wieder, sie können sich OHNE Kraft oder Konzentration allein mit Hilfe von Tipps aus dem Internet und Büchern oder auch der Apothekenrundschau aus dem Dilemma ziehen. Mein Schüssler Lehrer, Thomas Feichtinger hat immer gesagt: Helfen kannst du dir nur allein, doch du kannst es nicht allein… Schwer verständlich, doch es wird an Ihrem Beispiel schon klarer: Wie kommen Sie darauf, dass Sie aus Büchern oder dem Internet ohne Konzentration die richtigen Mineralstoffe herausfinden können? Das ist für Gesunde und Fitte schon richtig anstrengend, warum sollte das für einen Laien in einer Stresssituation wohl gelingen? Auch ich halte mich ja nun schüsslertechnisch für fit – für mich selbst hole ich mir den Rat vom Kollegen: das geht schneller und sicherer.
      Es ist der Vorteil der Naturheilkunde im Allgemeinen und der Biochemie im Speziellen, dass sie so tiefgreifend wirkt, dass man schon ein bischen mehr wissen muss, als 5 für Nerven und 1 und 11 für Bindegewebe (garantiert aus einer DHU Werbung)

      2. Ja, die drei Salze kann man kombiniert aufnehmen – da man ja auch in seiner Nahrung gleichzeitig verschiedenste Mineralstoffe aufnimmt – so soll es ja auch normalerweise sein, dass wir ohne extra Zufuhr von Medizinprodukten auskommen.

      3. Jein – es können Probleme auftauchen – nämlich dann, wenn Sie das Prinzip nicht verstanden haben und anfangen, verschiedene SchüsslerSchulen zu mischen. DHU und andere empfehlen, wie Sie schreiben morgens mittags abends je eine, andere empfehlen dann noch die Tageszeiten und den Mondwechsel, keinen Chromlöffel und schnickschnakcschnuk.
      Bei Menschen, die absolut im Gleichgewicht sind, entschlackt und entsäuert, da KANN eine einzelne Tablette sofort eine Wirkung zeigen, wenn es die richtige war und eben der Bedarf nicht sehr groß.
      Wenn Sie schreiben, Sie möchten was fürs Bindegewebe und für Abnehmen tun – dann haben Sie eben kein durchlässiges top-funktionsfähiges Bindegewebe und ein bischen mehr „Substanz“, welche versorgt werden muss.
      Daraus folgt logisch, dass Sie ggf. andere Mineralstoffe brauchen und ggf. auch eine ganz andere Dosierung und ganz andere kombination.

      Wenn Sie jetzt irgendwo lesen: man soll von den Mineralstoffen höher dosieren und Sie machen das auch: dosieren die 11 höher, dann lösen Sie Säuren im Körper. Puffern sie das nicht gleichzeitig und sorgen für eine sofortige Ableitung/auskleitung der gelösten Stoffe, dann wirbeln Sie quasi das Zeug im Körper auf und es setzt sich dann – statt rausgeschmissen – wieder im Körper ab: vorzugsweise in den Gelenken, Binde- und Fettgewebe. Hinzu kommt, dass Ihnen die Pufferkapazität des Gewebes total abhanden kommt.

      Also kurz: mit 3 x einer Tablette richten sie keinen Schaden an, werden aber kurzfristig nicht wirklich Veränderungen bemerken können.

      Bedenken Sie bitte auch eins: Wenn Sie mit einem Auto unterwegs sind, wo der Motor auf Verschleiss fährt, dann müssen Sie öfter Ölwechsel machen und auch öfter Öl nachfüllen. Genauso ist es mit den Mineral/Vitalstoffen. Wenn Sie gesund und fit sind, dann brauchen Sie weniger Zusatz und Sie VERbrauchen auch weniger. Wenn Sie körperlich nicht so fit sind und dann kommt Stress dazu, dann VERbrauchen Sie viel mehr.

      OK, was könnten Sie tun?
      1. Natürlich abchecken lassen, ob es organische Veränderungen gibt.
      2. Egal was, es hilft nichts, wenn man nicht so ein paar Grundregeln eines strukturierten Tages einhält: Schlaf, Bewegung, frische Luft, saubere Umgebung, einigermassen Ernährung, Stressmanagement und eben auch mal gucken, was da so im „Rucksack“ schlummert. Wenn hinter der Konzentrationschwäche eine ausgewachsene Prüfungs/Zukunfts oder sonstwas für eine Angst sitzt, muss die zuerst bearbeitet werden.
      3. Hier im Blog mal schauen z.B. nach den Übungen für den Darm, heisse Sieben ist immer gut bei Stress, Basenbaden oder warum eine Behandlungsserie besser ist, als eine Antlitzanalyse.
      Dann entwicklet sich (wieder) ein Verständnis für den eigenen Körper! Der sagt dann schon, was er will.
      Alles Gute
      RR
      Und für alle, denen mein Blog nicht mehr reicht, denen stehe ich via Skype oder Facetime auch über weitere Strecken zur Verfügung

      Verfasst von Renate Richter | 4. April 2014, 20:29
  17. Hallo Renate!
    Ich bin zufällig auf diese seite gekommen…gottseidank. ich bin 28 und habe immer wieder mit unreiner haut probleme, vorallem im Wangen-halsbereich. Hab schon alles mögliche probiert und auch ne menge Geld bei der Hautärztin gelassen und leider wurde es nicht besser. Jetzt bin ich auf die schüssler salze aufmerksam gemacht worden und auf die nr 11. Ich weis jetzt jedoch nicht wie lange und wie oft ich die dann nehmen kann. Wäre super wenn du einen tipp hättest.

    Verfasst von marlene | 30. April 2014, 20:33
  18. Hallo, ich bin 29 Jahre, und leide seit letzem Jahr unter Schwindel,der aufeinmal morgens da war und den ganzen Tag anhielt. Seitdem habe ich immer wieder zwischendurch solche starken Attacken. Und jeden Tag diese Gangunsicherheit, als würde ich auf Watte laufen. Nackenschmerzen und auch starke Kopfschmerzen plagen mich ab und zu. Und durch diesen ganzen Schwindel, habe ich schon eine Angst erscheinung so das ich den ganzen Tag mich selbst beobachte und nur drauf warte und bei dem kleinsten Schwindel schon eine Panik ausbricht, bin ständig antriebslos, müde und hab das Gefühl als wäre ich benommen( auch von den Augen her ). Bin die Unruhe selbst, auch beim Essen,da wackel ich die ganze Zeit mit meinen Beinen. Und das geht wirklich aufs Gemüt.
    War auch schon beim HNO-Arzt der machte den Schwindeltest, der war ok, und machte ein Hörtest der ebenfalls ok war. Darauf hin bin ich zum HA und der machte sämtliche Blutuntersuchungen, Stuhlprobe und auch Schildrüse aber alles OK.

    Dann war ich heute bei derApotheke, da ich war gegen meine Unruhe haben wolle und Schwindel,Neurexan wäre ja ok,aber ich hab tierische Angst vor der Erstverschlimmerung, und da ich mir eh alles einbilde sagte Sie dann passiert es auuch, und Sie empfiel mir dann die Schüsslerzalze 4,7,14 .
    Da ich noch Stille sagte Sie auch das esüberhaupt keinProblem sei.

    Gibt es dort echt keine Erstverschlimmerung oder sowas, und kann es echt gegen meinen Schwindel helfen ?

    Wäre um jede Antwort SEHR SEHR dankbar!!! Hab Ansgt das es nie mehr aufhört und ich mich noch mehr zurückziehe.

    Liebe Grüße,und herzlichen Dank.Enny

    Verfasst von Enny | 12. Mai 2014, 22:46
    • Hallo Enny, nun erstmal langsam! Für Endzeitstimmung ist es noch viel zu früh. Noch lange hast Du nicht alles ausgeschlossen, was die Ursache für den Schwindel sein kann. Du schreibst von Nackenschmerzen und starken Kopfschmerzen – das hört sich aber verdammt nach Physiotherapie an. Mich würde es wundern, wenn Du nicht auch Tinnitus kennst. Es kann gut sein, dass sich da etwas verklemmt hat…wenn Du schreibst, dass Du noch stillst, ist da auch ein Baby im Spiel. Es kann soviele Gründe geben, warum sich da etwas verklemmt haben könnte. Also erstmal ganz fix zum Orthopäden/ Osteopathen oder einer physiotherapeutischen Heilpraktikerin o.ä. und klären, ob alles „locker“ ist.

      Schüssler Salze – dort gibt es keine Erstverschmlimmerungen wie bei Homöopathika – es können jedoch Reaktionen auftreten. Bei den Dir empfohlenen 4,7,14 habe ich allerdings noch nie was von unerwünschten Reaktionen gehört. Da gibt es andere, die ich niemals über Entfernung empfehlen würde.

      Dir wurde hoffentlich gesagt, dass die Nr. 7 als „Heisse Sieben“ genommen wird?! Die kannst Du wirklich unbedenklich nehmen – mehrmals am Tag: 10 Stück in lange gekochtes Wasser (s.Ayuerveda), abkühlen lassen, bis man es trinken kann und dann schluckweise im Mund behalten vor dem Runterschlucken.
      Die Heisse Sieben ist quasi ein Wundermittel – gerade mit Baby…dem sicher auch nciht entgangen sein wird, dass es der Mami nicht so gut geht und die Aufregung 1:1 mitmacht. Das Baby bekommt auch die Mineralstoffe ab und profitiert genaus so wie Du.

      Die Nr. 4 wäre eine Unterstützung zum stillen, da sie auf Sekrete und Drüsen abstellt. Warum genau Dir die 4 und 14 empfohlen wurde, mußt Du die Apothekerin fragen.
      SChüssler Mineralstoffe sind Mineralsstoffe, die soundso im Körper vorkommen – und im Zweifelsfall zu wenig. Daher können Sie keinen Schaden bzw. unerwünschte Nebenwirkungen anrichten, wie Medikamente!

      Und – das will ich auch ganz offen ansprechen: aus Deinen Zeilen spricht eine große Unsicherheit/ Ängstlichkeit. Alle körperlichen Symptome sind immer auch mit einer mentalen Verfassung verknüpft. Wenn Du noch stillst, ist die Umstellung von Frau auf Mutter auch nicht so lange her – Ggf. muss man da auch mal schauen.

      Dir und dem Baby alles Gute – gönn Dir die heisse Sieben – mehrfach am Tag
      Herzliche Grüße
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 13. Mai 2014, 09:04
      • Hallo ich nochmal, erstmal herzlichen Dank für diese schnelle und ausführliche Antwort. Ich habe mich vertan und zwar habe ich die 2 und die 7 empfohlen bekommen. Die ich auch heute mitgenommen habe. 14 habe ich erstmal nicht gekauft. Sie sagte ich solle die 2 und 7 zusammen einnehmen mit heißem Wasser!?
        Also Wasser abkochen 10 von der 7 und 10 von der zwei in eine Tasse und dann schluckweise trinken. Jetzt hab ich blöde gerade wieder in dem Beipackzettel gelesen ( erstverschlimmerung ) und was ich auch nicht gefunden habe ist ich es mit heißem Wasser trinken muss, sondern 1-3 täglich eine Tablette unter der Zunge zergehen lassen. Und zum Orthopäde muss ich am Donnerstag, denn den Tinitus kenne ich nur zugut, er kommt zwar selten aber er kommt, und ich hab aber fast jeden Tag einen Ohrendruck der mehrmals täglich Auftritt. Deswegen habe ich mal auf Ihren Rat gehört und sofort einen Termin gemacht. Meine Tochter ist 15 Monate alt. 🙂 Liebe Grüße

        Verfasst von Enny | 13. Mai 2014, 21:27
      • Die Nr. 2 und die Sieben passen schon besser zur Verspannung! 2, 7, 14 ist die „Schlafmischung“, weil sie so schön entspannt.
        Beipackzettel sind wichtig! Hier allerdings muss man wissen, dass er den Anforderungen der Gesetze folgt, aber nicht dem Wissen um die Schüssler Mineralstoffe. Dort steht ja auch: Homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe von Indikationen. Schüssler Salze sind keine homöopathischen AM, auch wenn sie ähnlich hergestellt werden.
        Ich kenne nur die Anwendung als heisser Sieben von der Nr. 7. Das ist wichtig und sollte nur in Notfällen abgeändert werden. Für die Nr 2 ist es egal. Schau einfach mal, was für Dich angenehmer ist. Man kann die Mineralstoffe ausser der Nr 7 in kaltem Wasser lösen und dann trinken. Hauptsache, man macht es auch und guckt nicht nur die Schachteln an. P.s. Ich kaufe meine Schüssler Salze bei http://www.homoeopathiefuchs.de – Eigenmarke und Pflüger schmecken mir am besten, DHU und Nestmann sind bischen kalkig und der Preis ist auch in Ordnung. Für Die Püppi schon mal vormerken: Mineralstoffsalbe H bei Husten: ein Wundermittel!

        Verfasst von Renate Richter | 13. Mai 2014, 22:04
  19. Hallo ich nehme seit ca 4 Wochen Schüßler Salze nr4,9 und10 je 3×1 als abnehmkur.
    Ich bin 155cm groß und und wiege 69kg mit 53 Jahren, bis jetzt habe ich kein Gramm
    Abgenommen,ich esse höchstens 3 Mahlzeiten am Tag und achte auf Kohlenhydrate ,
    Fett, Eiweiß und Ballaststoffe. Ich trinke mehr Wasser und Tee, kein Alkohol.
    Was mache ich falsch?
    Seit 2 Wochen habe ich Mandel und Ohrenschmerzen. Ich Sitze mit Sodbrennen an,
    Dagegen soll die nr9 helfen.was kann ich tun?

    Verfasst von Birgit Gildhorn | 18. Mai 2014, 21:28
  20. hallo zusammen… ich habe probs mit den zähnen sprich paradondidis. einige zähne wackeln auch schon leicht…ich habe die salze 1,5,8 und 11 bekommen, die angeblich helfen könnten. mir sagte ein bekannte nr2 und 9 wäre noch gut die könnten die zähne vll wieder festigen aber es kann wochen dauern…kann mir dazu eine/r was sagen oder vll tips geben.? danke im vorraus

    Verfasst von thorsten keller | 23. Juni 2014, 18:32
  21. Hallo mein Sohn, 4 Jahre alt ,ist sehr anfällig gegenüber Infekte, bei jedem Infekt bekommt er eine obstruktive Bronchitis.Unsere ständige Begleiter heißen Cortison und ein Bronchienerweitentest Mittel. Nun meine Frage wie kann ich sein Immunsystem stärken und seine empfindlichen Bronchien schützen oder stärken. Welche Salze sind dafür geeignet und wie sollte ich sie dann verabreichen?

    Verfasst von Jutta Binder | 21. Juli 2014, 13:25
  22. hallo.Habe schon einiges über die Salze gelesen und nehme zur Zeit 3 mal 1 von der nummer 7.Leide seit 1jahr an Schwindel mit Nacken und Kopfschmerzen.Bei mir wurden verklebte Faczien in Kopf und Nackenbereich festgestellt.Welche Salze wären da noch geeignet?Vielleicht die nr 5 und nr 2.Würde mich sehr über einen guten Rat freuen.

    Verfasst von Simone | 22. August 2014, 21:05
    • Hallo Simone – schau mal hier:
      https://ganzgesundsein.wordpress.com/2014/04/04/warum-3-x-1-mineralstofftablette-nicht-innerhalb-von-2-tagen-wirken-kann/

      Schüssler Salze und Homöopathie sind zwei verschiedene Dinge – bei den Schüssler Mineralstoffen geht es schon noch um die Mineralstoffe, die enthalten sind, daher ist das mit 3 x 1 Tablette bischen …. also abwegig.

      Keine Ahnung, wo Du nun auch noch gelesen haben magst, dass ausgerechnet die Nummer 7 als Tablette eingenommen, gegen Schwindel und Kopfschmerzen helfen könnte… Nr 7 wird als heisse sieben eingenommen. Bitte einfach mal googlen.
      Schwindel und Kopfschmerzen gehören ganz klar abgeklärt – nicht durch Lesen oder Blogs!

      Wer nun auch immer verklebte Faszien diagnostiziert hat… ich bin da bischen skeptisch, da diese Diagnose neuerdings sehr gern und sehr häufig gestellt wird sowie für meine Begriffe derzeit die „Modediagnose“ ist, da auch gleichzeitig natürlich ganz „hervorragende Faszientherapien und – Hilfsmittel“ den Markt erobern. Nach Laktose-, Fruktoseintoleranz, Fibromyalgie Histaminhysterie usw. Nicht, dass wir uns falsch verstehen, das gibt es alles tatsächlich, wird aber aus meiner Sicht immer so in Wellen erkannt und behandelt, passend zu den zu erwerbenden Therapiehilfsmitteln – war es nicht ein Therapieball für die Faszien?

      Verklebte Faszien sind nichts anderes als verklebtes, undurchlässiges Binde-Gewebe, hört sich nur „besser“ an.
      Ganz vereinfacht als Bild dargestellt: das ist ein manifestierter Muskelkater durch geronnene Milch. (Achtung: das ist ein Bild und keine medizinische Bezeichnung)
      Der Abtransport von Stoffwechselprodukten durch das Bindegewebe ist durch die Art der Stoffwechselprodukte (z.B. von zuviel Eiweiss aus tierischen Erzeugnissen) kombiniert mit mangelnder Bewegung des Gewebes ins Stocken geraten.
      Ganz klar, wenn der Abfluss einmal dauerhaft ins Stocken geraten ist, dann potenziert sich irgendwann das Zusetzen des Abflusses.

      Mit einer Antlitzanalyse läßt sich relativ einfach feststellen, ob das nun genau Dein Thema wäre und welche Mineralstoffe da gezielt helfen könnten.
      Allgemein – wäre Bewegung angesagt. Und zwar keine spezielle Faszientherapie oder Faszientraining – sondern ganz einfach Bewegung. Und hier meine ich nicht Sport, sondern BEWEGUNG der Muskelgruppen.
      Hier hilft Schütteln – ja lach ruhig – doch ich meine das ganz konkret so. Stell Dir Dein Kopfkissen am morgen vor, wenn Du das auflockern willst, klemmst es Dir ja auch nicht unter den Arm und joggst eine Runde ums Bett, sondern Du schüttelst, klopfst und schüttelst. GENAUSO möchten auch Deine Muskeln das haben inkl. des Bindegewebes – So und nur so, kannst Du den Durchfluss erreichen/duie Verklebungen lösen. Ja, bestimmte Mineralstoffe könnten wir „Rohrfrei“ wirken, aber besser, sie werden durch mechanische Bewegung auch gut verteilt.
      Es gibt auch die POWERPLATES, den Zeptor und sonstige Rüttelplatten im Studio oder der Physiotherapeutenpraxis, die das Schütteln für Dich erledigen, oder ein Trampolin oder es gibt die physikalische Gefäßtherapie Bemer, die durch elektrische Impulse die Bewegungen anregt.

      Also: mach Dich locker. Kläre Schwindel und Kopfschmerz ab und dann können wir noch mal nach den richtigen Mineralstoffen – quasi als TURBO – schauen
      alles Gute
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 24. August 2014, 17:25
      • Also erstmal vielen,vielen Dank für die Antwort.Ärztlich ist alles abgeklärt.Habe reinen Ärztemarathon hinter mir.Alles ohne Befund(einschließlich MRT).War dann auf eigene Kosten bei einer Orthopädin die eine Atlaskurektur vornahm und nochmals eine genaue Untersuchung.Von ihr bekam ich meinen ersten Befund,nämlich durch ständige Überkopfarbeiten(Arbeitsplatz) und einseitiger Bewegung hätten sich meine Muskulatur und die Faszien verhärtet und verklebt.Die nr.7 nehme ich gegen die Kopfschmerzen(verkrampfter Nacken) auch als heiße 7.,

        Verfasst von Simone | 24. August 2014, 17:45
      • Wenn ich überlege wieviel Geld ich schon für irgendwelche Naturberater ausgegeben habe,hätte ich mir auch einen Kleinwagen kaufen können.Damit habe ich genug Erfahrungen.Keiner von denen hatte so wirklich eine Lösung für mein Problem,bloß fette Rechnungen.Werde aber ihren Rat mit der Bewegung befolgen.Seit ich mit dem Schwindel die Probleme habe ,bin ich auch sicher in eine Schonhaltung verfallen.Da Kopfbewegen=Schwindel.Trotzdem nochmal Danke und ich werde Ihren Rat befolgen und mich mehr bewegen um die Muskulatur zu lockern.

        Verfasst von Simone | 24. August 2014, 18:29
      • Ahhhh ha! „irgendwelche Naturberater“ also mit fetten Rechnungen und dann haben sie nicht mal das Problem für Sie gelöst! Ist ja wirklich böse!

        Ich wäre schon nach dem Preis einer netten Handtasche auf die Idee gekommen, dass ich jetzt selbst mal die Lösung in die Hand nehmen müsste und niemand anderen für mein Unwohlsein verantwortlich machen kann. Ist ja schliesslich mein PROblem, sonst hätte man es ja auch CONTRAblem genannt.

        Sorry, aber niemand wird Ihr Problem weglösen können, auch nicht für den Preis eines Flugzeuges.

        Ich hätte sogar einen total kostenlosen Tipp aus einem Blog mal fix ausprobiert und geguckt, ob er für mich gut ist…z.B. Schütteln….

        Alles Gute
        RR

        Verfasst von Renate Richter | 24. August 2014, 20:11
      • na toll .ich schüttle einfach mal so meine Beschwerden weg.Wenn das so einfach wäre hätte ich glaubig das Problem schon gelöst.Denn nach Rehasport,Physio usw.ging es mir auch nur vorrübergehend besser,also glaub ich mal kaum das es mit schütteln getan ist.Außerdem mache ich keinen anderen für mein Problem verantwortlich ,daß möchte ich hier mal klarstellen.Und glauben Sie mir ,ich habe schon so einiges selber in die Hand genommen um mein Befinden zu verbessern.Wollte ja auch nur mal einen guten Rat von Ihnen wie ich meine Beschwerden mit Unterstützung der Salze ein wenig lindern kann,Außerdem kann einfach mal schütteln auch nicht so sinnvoll sein ,wenn bei jeder Kopfbewegung sich alles dreht.TOLL

        Verfasst von Simone | 24. August 2014, 20:54
  23. Ok, bleibt trotzdem: Schütteln zum Auflockern, weiterhin Basenbad oder basische Umschläge/Waschungen und eine Antlitzanalyse. Sorry, aber die Nr. 7 ist entkrampfend für die UNwillkürliche Muskulatur. Die willkürlichen Muskeln profitieren eher von der NR.2, 19 und bei Verklebungen von der 12.
    Gut ausgebildete Mineralstoffberater gibts bei der Gesellschaft für Biochemie und Antlitzanalyse GBA Zell.
    Das ist am Ende preiswerter als das Eigendoktern.

    Verfasst von Renate Richter | 24. August 2014, 17:53
  24. Hallo Frau Richter,

    ich muss leider etwas ausholen mit meinem Problem, versuche mich aber so kurz wie möglich zu fassen =)
    Bei mir wurde vor 4 Monaten eine erworbene Mitochondriopathie diagnostiziert. Angefangen hat alles vor über 1 Jahr mit kribbeln in Armen und Beinen. Ich wurde stationär in die Neurologie eingewiesen. Dort machte man Kopf/Rücken MRT, Lumbalpunktion und eine Nervenleitgeschwindigkeitsmessung.Man schloss MS aus und schickte mich mit „der Psyche“ nachhause. Mit der Zeit kamen im ganzen Körper Muskelschmerzen hinzu und ich wurde immer schlapper und bekam Herzrasen bei Kleinstanstrengungen. Ich wurde insgesagt 6 Monate AU. Ich war bei Internisten,Kardiologen, Rheumatologen, alle hatten keine Diagnose. Letzendlich ging ich zu einer Homöophatin die mir nach einem ausführlichen Diagnose Gespräch den og Verdacht äußerte und mich umgehend zu einem Orthomolekular Mediziner schickte, Das war im Juni. Seither bekomme ich Infusionen, Nahrungsergänzungsmittel,Vitamine und Aminosäuren. Ich bin wieder fitter und gehe seit diesem Monat endlich wieder arbeiten. Zwar nur Wiedereingliederung, aber ich bin sehr froh das es überhaupt wieder soweit kam.
    Nun meine Frage, ich lese natürlich viel bzgl der Mitochondiopathie. In Zuge dessen bin ich heute Abend auf die Schüssler Salze gestoßen. Engergietechnisch geht es mir um einiges besser als vor einem halben Jahr. Aber die „alte“ bin ich noch lange nicht. Was leider unverändert schlecht ist, sind meine Muskelprobleme bei minimalster Belastung. 50 m joggen verursachen bei mir tagelagen Muskelkater =( (nur 1 bsp von vielen welche ich nennen könnte) Seit ich wieder im Büro bin, habe ich auch wieder vermehrt Schmerzen im Nacken und Schulterbereich. Die Muskelschmerzen bestehen Nach wie Vor im ganzen Körper, sogar bis ins Kiefergelenk bei „längerer“ (20 Min) Small Talk. Ich habe heute Abend von Schüssler Salz Nr 5 gelesen. Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir ihre professionelle Meinung sagen könnten.
    Ich entschuldige mich schon mal im voraus für meinen doch leider etwas längeren Text.

    Verfasst von Andres | 8. Oktober 2014, 22:03
  25. Hallo!

    Mir ist jeden Tag in der Früh übel. Ich wache gegen frühen Morgen (ca.4-5Uhr) auf, weil ich WC muss, es fängt wieder, dass mir übel ist und ich kann nicht mehr schlafen. Durch wenig Schlaf bin ich immer müde und ich habe Kopfschmerzen, mir ist kalt(vor allem in der Früh) ich habe ein so Gefühl, dass mein ganzes Körper weh tut. Mit essen funktioniert auch nicht, ich werde gleich satt und in der Früh funktioniert sowieso nichts bei mir.
    Das dauert 3-4 Stunden bis es wieder ein bisschen besser geht. Am nächsten Tag das selbe wieder von vorne.
    Kann mir da wer helfen?

    Verfasst von Soegoe | 26. Oktober 2014, 21:53
  26. Hallo!
    Ich hätte da auch mal eine Frage(n):
    Zu mir selbst. Ich bin 46 Jahre, weiblich, leide seit Jahren unter einem verspannten Rücken. Habe schon alles probiert (neue Matratze, Osteopathie usw.), ohne großen Erfolg allerdings. Mein neuer Hausarzt hat mir das Schüssler Salz Nr. 2 verordnet. Ich nehme es jetzt seit ungefähr zwei Wochen. Es ist etwas besser geworden… Kann oder ist noch ein weiteres Salz empfehlenswert? Außerdem bin ich nur müde, und habe überhaupt keine Energie. Ich gähne den ganzen Tag, ist mir schon total peinlich.
    Jetzt noch eine Frage zu einem Problem meiner Mutter. Sie hatte vor ca. 30 Jahren eine Totaloperation (Gebärmutter und Eierstöcke). Nach Absetzen der Östrogene (weil Nebenwirkungen aufgetreten sind) hat sie Probleme mit ihrer Blase. Es ist gefühlt wie eine Blasenentzündung, mit ständigem Harndrang und Schmerzen, aber die Blase ist nicht entzündet. Was kann man hier tun?
    Ganz lieben Dank für die Hilfe.

    Verfasst von Maren Kracht | 10. November 2014, 17:09
    • Hallo Maren, Glückwunsch zu so einem Hausarzt! Nicht nur, dass er Schüssler Mineralstoffe empfiehlt, sondern auch gleich noch die Richtigen! Oftmals wird lapidar gesagt: Verspannungen brauchen Magnesium. Richtig ist, dass oftmals ein Bedarf an Calcium phos = Nr. 2 hier Abhilfe verschaffen kann. Dazu ist meist noch die Nr 19 angezeigt: Cuprum.
      Nun kommen wir zur viel spannerenden Frage der Dosierung: ein starker Bedarf muss höher dosiert werden, als ein leichter Mangel. Wenn die Verspannungen schon über eine längere Zeit bestehen und weitere Symptome nerven, ist wohl von einem höheren Bedarf auszugehen.
      Das Gute an Schüssler Mineralstoffen: sie können nicht überdosiert werden, sie können auch nicht schaden – da sie ja IMMER im Körper vorkommen, verbraucht werden und ersetzt werden müssen.
      Noch eine wichtige Frage: ist denn die Ursache für die Verspannungen geklärt und ABGESTELLT? Es nützt nur wenig, Mineralstoffe einzunehmen, wenn die Ursache weiter bestehen bleibt – Stress vielleicht? Lange/stressige Autofahrten oder lange am PC?! Hier ist auf mehreren Ebenen zu arbeiten: Lockerung, Entsäuerung? (Basenbaden!!! oder basische Umschläge) Was sagt der Physiotherapeut?
      Gähnen, müde und Energielosigkeit: hier ist die POWERMISCHUNG angesagt: 3 + 5 + 8 – Die braucht fast jeder/ die powert fast jeden schnell auf die Beine, wie ich in der Beratungspraxis immer wieder feststellen kann.
      Gähnen kann auch ein Hinweis auf Nr 6 sein – die würde ich aber nicht hier übers Netz empfehlen – da gehört dann ein bischen mehr dazu.
      Vielleicht gönnen Sie sich eine Antlitzanalyse? Damit geht es meistens schneller bergauf als mit stundenlangem Googlen (lach – eigene Erfahrung!)
      Wenn Sie weit wegwohnen, geht es auch per Skype unter entsprechenden Bedingungen oder Sie suchen sich eine ausgebildete Fachkraft bei sich vor Ort.

      Für die Frau Mama – das ist natürlich überaus schwer hier zu beraten – Ggf. liegt es tatsächlich nicht an der Blase, sondern kurzgesagt: im Kopf? Blase und Unterbleib gehören ja zusammen. Hier könnten Entspannungsübungen angezeigt sein? Oder – um auf der Mineralstoffebene zu bleiben, würde ich die NR Sieben – als Heisse Sieben empfehlen. Die Sieben entspannt die unwillkürliche Muskulatur und die Nerven und da könnte man wenigstens dem Harndrang vielleicht etwas an Druck nehmen.
      Auch hier: 1. POWERMIschung – und eine Antlitzanalyse – ggf. sind hier die Ergänzungmittel insb. das Frauenmittel Aurum angezeigt. Aber das wäre schwer hier zu beschreiben.
      Und noch eine immerwieder verkanntes Wundermittel: Basenbaden/ Sitzbad, oder einfach basische Waschungen mit Natron.
      So liebe Maren, alles Gute und bitte einfach mal dran denken, die Ursache der Verspannungen zu beseitigen und nicht das Symptom selbst. Alles Gute
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 10. November 2014, 17:54
  27. Hallo Frau Richter,
    vielen Dank für Ihre ausführlichen Infos. Ich hätte noch eine Frage zur Dosierung.
    Wie soll ich die Nr. 2 und evtl. Nr. 19 dosieren. Zur Zeit nehme ich von der Nr. 2 drei Mal täglich 2 Stück.
    Und die Powermischung 3, 5 und 8. Wie dosiere ich die? Und kann ich alle Salze zusammen nehmen. Bin hier noch Anfänger….
    Habe Sie für mich eine Buchempfehlung, in der man selbst mal sich genauer mit dem Thema beschäftigen kann. Es gibt so viele davon auf dem Markt.
    Ganz herzlichen Dank für Ihre Hilfe.
    LG

    Verfasst von Maren Kracht | 11. November 2014, 08:50
  28. Hallo Maren, ich schrieb bereits zur Dosierung: „Nun kommen wir zur viel spannerenden Frage der Dosierung: ein starker Bedarf muss höher dosiert werden, als ein leichter Mangel. Wenn die Verspannungen schon über eine längere Zeit bestehen und weitere Symptome nerven, ist wohl von einem höheren Bedarf auszugehen.
    Das Gute an Schüssler Mineralstoffen: sie können nicht überdosiert werden, sie können auch nicht schaden – da sie ja IMMER im Körper vorkommen, verbraucht werden und ersetzt werden müssen.“

    Und auch hier; https://ganzgesundsein.wordpress.com/2014/04/04/warum-3-x-1-mineralstofftablette-nicht-innerhalb-von-2-tagen-wirken-kann/

    Von der Powermischung können ruhig je 10 – 15 Stück/ zusammen bis zu 50 Stück genommen werden – es kann nicht schaden- das ist das Tolle an Schüssler Salzen! Großer Bedarf braucht großen Ersatz. Ich habe auch schon wesentlich mehr genommen – mal bis zu 100 Stück bei einer anbahnenden Erkältung – die ich dann aber nicht bekommen habe.
    Die 2 würde ich auch für mich um die 10 Stück/ Tag am Anfang dosieren und die 19 ca 5 – 7.

    Ja, Bücher. Da gibt es so viele und so viele Widersprüche. Auch in den Ratgebern der Fernseh/Apothekenmagazine. Ich habe bei Th. Feichtinger bzw. Reinhard Schaub gelernt und die sind die Vertreter der Dosierung nach Bedarf und nicht nach Verordnung 3×1, so wie es Heepen und weitere machen.
    „Schüssler Salze kurz und bündig“ von Feichtinger ist ein kleines kompaktes Werk, allerdings setzt es ein Grundverständnis der Biochemischen Heilweise voraus. (und ein Verständnis für die WErbung der eigenen Produkte, die allerdings wirklich super genial und konkurrenzlos sind: z.B. Redigol Gelenkcreme, Evozell für Hautstraffung usw)

    Ich habe mich früher auch immer geärgert, wenn mir eine Beratung empfohlen wurde, statt mir Buchtipps zu geben. Mittlerweile sehe ich das anders und viele Klienten in meiner Praxis bestätigen das auch immer: konkret abgestimmte Mineralstoffmischungen ggf. begleitet mit weiteren Maßnahmen sind effektiver, schneller und im Endeffekt auch preiswerter, als der Eigenversuch. Aber man muss da erstmal selbst ein Stück gehen.
    Viel Erfolg
    RR

    Verfasst von Renate Richter | 13. November 2014, 00:06
  29. Hallo ich brauche wirklich dringend Hilfe, da meine Lage für mich sehr unangenehm wird. Ich bin 22 Jahre alt und habe seit ungefähr 2 Jahre ein Problem, die immer wieder vorkommt. Am Anfang war das eher im Sommer bei starke Hitze problematisch, jetzt kommt auch im Winter vor und da ich studiere und unter Stress stehe, ist es wieder einmal stark vorhanden. Als erste habe ich ständig das Gefühl, nicht genügend Luft in die Lungen zu bekommen, auch wenn ich tief einatme. Zweitens spüre ich ständig irgend etwas im Hals als müsste ich was runterschlucken. Natürlich war ich schon bei alle mögliche Ärzten, aber keiner konnte mir was finden, ich bin kern gesund.!!!!!!! Ich weis nicht ob was damit zutun haben kann: aber eine ehrgeizige Perfektionistin bin ich schon. Nun inzwischen habe ich schon eingesehen und hoffe das hier besser wird. Sonst habe ich keine Psychische Problemen und glaube nicht dass es auf psychische Basis ist so wie mir ständig von den Ärzten suggeriert wird. Ich wäre sehr froh wenn Sie mir einen Rat geben könnten, welchen Salzen ich einsetzen kann. Apropos Antlitz Diagnose ,können Sie mir vielleicht jemand in Wien empfehlen, wäre Ihnen sehr dankbar.
    Ganz herzlichen Dank für Ihre Hilfe.
    LG

    Verfasst von Romana | 4. Dezember 2014, 21:54
    • Hallo Romana, „Geh Du vor“ sagt die Seele zum Körper „auf mich hört er nicht“ – “ Ich werde krank werden“ antwortet der Körper der Seele, „dann hat er Zeit für Dich“
      Dieser Spruch fiel mir ein beim Lesen Ihrer Zeilen.
      Wenn es keine funktionellen Störungen gibt, dann MUSS man auf einer anderen Ebene suchen – da helfen dann auch keine Schüssler Salze und sonstigen Pillen. Insofern suggerieren das Ärzte nicht, sondern es wäre die schnellste und einfachste Lösung. Loslösung von einem Problem.
      „Ich bin eine ehrgeizige Perfektionistin“ in diesem Ihrem Satz steckt viel mehr, als nur eine lästige Unart. Dieser Drang bestimmt ein ganzes Leben und das kann man nicht einfach wegdrücken – das gehört angeschaut und gelöst.
      Von daher würde ich eher einen guten hypnosystemischen Therapeuten empfehlen – das bringt mehr und dauerhaft Lebensqualität, als es Pillen je könnten.
      Und noch eins – es ist keine Schande und vor allem kein Einzelfall, wenn der Körper reagiert, weil unsere Psyche ein Problem hat. Das sollte man genauso ernst nehmen, wie Ausschlag! Schlimm wird es noch später, wenn nämlich die eigenen Kinder Krankheitssymptome entwicklen, um die Mutter zu schützen – hört sich ziemlich gaga an – erlebe ich aber in meiner Praxis doch öfter.
      Schauen Sie mal hier: http://www.hypnotherapeuten.org – Kollegen in Österreich, Schweiz, Deutschland, die eine großartige (strenge) Ausbildung hinter sich haben und nicht zu Problemen beraten, sondern zu Lösungen.
      viele Anliegen lassen sich allerdings auch per Telefon oder Skype lösen oder anschieben – auch dafür stehe ich mit meiner Praxis bereit – wenn es passt – also auch mal hier schauen: http://www.ganzgesundsein.de
      alles gute RR

      Verfasst von Renate Richter | 8. Dezember 2014, 12:47
  30. Hallo Fr.Renate Richter

    Ich männlich 53 Jahre alt leide gerade an starkem Augenzucken/Blinzeln ist ziemlich unangenehm.Augentechnisch alles O.K. Vermute hier das es sich um eine Nervöse Geschichte handelt. Von meinem Hausarzt kann ich da leider wenig erwarten und möchte hier auch nicht mit irgendwelchen Tabletten behandelt werden. Helfe mir gern selbst wenns geht.
    Was wäre ihre Empfehlung in Richtung Schüssler ?
    Da ich Absoluter Schüsslernichtwisser bin gibt es Literatur die verständlich und Hilfreich ist.?
    Welche Hersteller sind hier empfehlenswert,es gibt ja hier wie überall auch die etwas dunkleren Schafe.?
    Möchte gerne mal mit einem Fachmann/frau persönlich sprechen wo finde ich diese ? Komme aus dem Raum Ulm/Heidenheim

    Ich weiß viele Fragen auf einmal 🙂 Dafür lasse ich Ihnen auch einen schönen herzlichen Adventsgruß hier.

    MfG.Reiner

    Verfasst von Reiner Seehase | 7. Dezember 2014, 12:50
    • Hallo Reiner,
      Danke für die Grüße.
      Ein Zucken des Augenlides weist direkt auf einen Bedarf an Nr 11 – Silicea hin. Wird dort auch als „Antlitzzeichen“ beschrieben. Das wiederum weist auf eine enorme innere Anspannung hin – genauso wie z.B. dieses Wippen mit dem Fuß oder ständige Bewegen der Hände. Druck, der nach aussen will. Entspannungsübungen oder Atemübungen (Satoriatmen!)
      Bei solchen Beschwerden würde ich mir selbst mit der Nr 11 und Nr. 9 (immer beide zusammen) je 10 – 15 Stk pro Tag helfen. Dann würde ich langfristig an eine grundlegende Entsäuerung denken: BASENBADEN! auch wenn es nur die Füße sind (mit Natron, Basenbad (Jentschura oder Adlerpharma) sowie ZellBasic – eine Zusammenstellung der Mineralstoffe, die eine Entsäuerung intrazellulär fördern.

      Bei den Büchern wird es schon schwieriger – ich habe die Fachbücher von Feichtinger und danach lesen sich die Bücher populärwissenschaftlichen Bücher von Heepen und Co etwas zu lasch. Weil die Schüssler Salze brauchen schon ein gewisses Verständnis zur Wirkweise, damit man nicht nur an sich rumdoktert, sondern schnell Erfolge hat. Ansonsten bleiben die Dinger nämlich schnell im Schrank stehen. Ein was Gutes haben die Schüssler Salze – sie können nicht schaden und nichts anrichten – da es Mineralstoffe sind, die soundso und immer in unserem Körper vorkommen – im Zweifel (bei Symptomen) eben zu wenig.

      Aufpassen muss man: es gibt verschiedene Schulen der Biochemie – das sind die Hardliner – die kennen nur 11 Mineralstoffe, die Schüssler selbst verwandte.
      Ich meine – nach 170 Jahren und besseren Diagnostikmethoden – würde auch Schüssler heute, die anderen 16 Mineralstoffe auch verwendet haben. Schüssler hatte damals Leichen verbrannt und daraus den Mineralstoffgehalt bestimmt. Heute haben wir ja andere Möglichkeiten und können auch noch so kleinste Spurenelemente im lebenden Körper bestimmen.

      Dann gibt es die Homöopathen unter den Schüsslern – diese bleiben bei der Reiztherapie – wie eben bei Homöopathika. Passt aber nicht, weil Schüssler Mineralstoffe sind immer noch stofflich und dort wird nicht die Information gebraucht, sondern der fein verriebene (durch Verreibung potenziert und also immer noch vorhandene) Mineralstoff. diese empfehlen dann : 3 x 1 Tablette. Warum das nicht wirken kann, habe ich schon hier beschrieben: und hier auch noch mal

      Empfehlenswerte Hersteller? Da alle Schüssler Salze als Medikament in der Apotheke vertrieben werden (sollten), sind diese auch nach den Vorschriften HAB hergestellt. Meines Wissens gibt es da nicht wirklich Unterscheiede, bzw,. sind sie in der Vergangeheit abgeschafft worden (Stichpunkt Magnesiumstearat) Was mir persönlich nicht schmeckt, sind die Produkte von DHU, die schmecken mir kalkig. Ich selber verwende die Eigenmarke von http://www.homoeopathiefuchs.de Die sind kostengünstig und schmecken gut. Die Firma Pflüger hat ein auch sehr sehr gute Produkte und vor allem auch die Nr. aufgedruckt auif den Tabletten.

      http://www.fst-verlag.at/gba/berater-deutschland.html Hier gibt es von der Gesellschaft für Biochemie und Antlitzanalyse ausgebildete Berater.

      Ich selbst biete auch – sofern es nicht im medizinischen Sinne ist – Beratungen per Telefon oder Skype an, was für einen ersten Anschub mit den Schüssler Salzen zur Selbstanwendung immer gut tut.
      ab Februar wird es auch Webinare geben – so dass auch meine Leser aus der Ferne noch besser Ihre Fragen beantwortet bekommen.
      alles Gute
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 8. Dezember 2014, 13:07
  31. Hallo Renate,

    toll, wie viel Mühe Du dir hier gibst! Ich würde gerne auch einen Rat erfragen.

    Ich bin 33 Jahre alt und leide seit vielen Jahren unter starken Rückenschmerzen in der LWS. Ich bin 192cm groß und rund 100 Kilo schwer, nicht dick, eher kräftig bis Kante mit leichtem Bauch 🙂 Zunächst traten die Schmerzen so ca. einmal in zwei Jahren auf. Heute alle paar Monate. Teils mit heftigsten Schmerzen, sodass ich bereits drauf und dran war in der Nacht den Notarzt zu rufen. Ich habe letzte Woche, leider ein paar Jahre zu spät, ein MRT und neurologische Untersuchungen machen lassen. Befund ist ein stark ausgeprägter (ca. 2cm), sequertierter und nach unten hängender Bandscheibenvorfall zwischen L4/5. Das Ding hats komplett zerlegt. Ortophäde, Neurologe und Radiologe plädieren zu einer sofortigen OP, da auch zunehmende neurologische Ausfälle zu beklagen sind (Zehen kribbeln/taub, sehr sehr starke Schmerzen in den Nerven des Beins/Gesäß). Habe für die Schmerzen Tillidin (Opiat-Familie) bekommen, das ich aber nicht nehme, weil ich sonst nicht mehr (selbstständig, am Computer) arbeiten kann. Zum Glück im Unglück sind die Nerven/Muskulatur nicht wieder entzündet, sonst wäre es wieder die wahre Hölle auf Erden. Allerdings ist die gesamte WS durch Schon- und Fehlhaltung (denke an einen 90-jährigen beim Parkspaziergang) verkrampft/verspannt.
    Gestern war ich zusätzlich bei einem Heilpraktiker, der erstmal dafür gesorgt hat, dass sich Muskulatur und Nerven wieder entspannen (bei der Akupunkturnadel in die Wade wäre ich bald aus dem Fenster gesprungen…). Mit Akupunktur und einer Schabemassage für bessere Durchblutung (kenne den Fachbegriff nicht). Das hat wirklich sehr geholfen. Bin insgesamt deutlich geschmeidiger und beweglicher, wenn auch natürlich nicht schmerzfrei. Der Heilpraktiker würde übrigens nicht operieren wollen. Weitere Sitzungen, deren Inhalt ich noch nicht kenne, werden folgen.
    Lange Vorrede, kurze Frage: Kann ich, und wenn ja, wie, den Heilungsprozess mit den Salzen (Welche?) unterstützen/beschleunigen? Hab jetzt viele Fakten/Meinungen auf dem Tisch und bin einfach unsicher.
    Und noch am Rande: wie stehst Du zu OP/Nicht-OP?

    Vielen Dank im Voraus!
    Alex

    Verfasst von Alex | 29. Januar 2015, 00:53
    • Hallo Herr Brauwers, ich habe IHnen bereits eine Mail gesandt mit ersten Hinweisen. Würde Ihnen jedoch auch noch ausführlich hier antworten – allerdings erst später.
      Bitte unbedingt den Link zur Mediathek anschauen
      Bis dann RR

      Verfasst von Renate Richter | 29. Januar 2015, 09:19
  32. Guten morgen Frau Richter,
    ich habe folgende Frage an Sie:
    Ich habe für zwei Wochen eine Entschlackungskur mit den Schüssler Salzen Nrn. 6, 11, 9 und 10 gemacht. Zusätzlich nehme ich noch die Nr. 2 (auch jetzt noch) gegen meine Verkrampfungen im Rücken.
    Ich habe mit der Kur aufgehört, weil ich Kopfschmerzen und Schwindel bekam. Nach Absetzen der Salze geht es mir jetzt noch schlechter… Es ist das Gefühl, als hätte ich Watte im Kopf. Ich habe Sehstörungen, Schwindel und kann mich überhaupt nicht konzentrieren. Wenn ich mich bewege (Sport) geht es mir etwas besser. Auch Abends geht es besser. Ich bin ratlos. Kann das von dieser Kur kommen? Ich habe nur jeweils eine Tablette genommen. Zuerst habe ich mit jeweils zwei Tabletten angefangen. Habe sie aber dann reduziert, da ich schon das Gefühl hatte, das es zu viele sind. Und zum guten Schluss warte ich auch noch auf meine Regelblutung. Total komisch. Schwangerschaft ist jedoch ausgeschlossen. Wie ist Ihre Meinung..
    Vielen Dank für Ihre Hilfe
    LG M. Kracht

    Verfasst von M. Kracht | 29. Januar 2015, 08:52
    • Guten Tag, Frau Kracht, Ferndiagnosen sind nicht nur verboten, sondern auch ziemlich riskant.
      Da ich Ihre Konstitution nicht kenne, ist es auch sehr schwierig über Ihre konkreten Befindlichkeiten zu urteilen.
      Nichtsdestotrotz: die von Ihnen benannten Symptome „könnten“ mit der Einnahme zusammenhängen, da sie öfter bei Entschlackungskuren – vor allem denen in Eigenregie ! – auftreten, da die konkreten Bedürfnisse des Körpers nicht ausreichend berücksichtigt wurden.
      Auf alle Fälle seien Sie versichert: Sie haben Ihrem Körper nicht geschadet – das geht mit Schüssler Salzen nicht – Sie haben mit dieser Eigendosierung einfach nur Prozesse in Gang gesetzt, die soundso notwendig waren, jedoch zunächst als unangenehm empfunden werden.
      Zu so einer Entschalckungskur gehört zwingend auch die Verstärkung der Ausscheidungen – alles was Sie beschreiben, sind nicht zu Ende gebrachte Ausscheidungssymptome! Das Beste sind immer Basenvollbäder (mindestens Fußbäder) sowie genügend Trinken!
      Ich kann Ihnen nur raten: lassen Sie sich begleiten – und zwar über die Dauer der Entschalckung – da offentsichtlich ja doch einiges raus will.
      bitte lesen Sie auch noch mal meinen Artikel hier: Fasten und Kopfschmerzen

      Gerne können Sie auch eine Skypesitzung bei mir buchen, wenn der Weg zu lang ist, dann stimmen wir ganz konkret ab, was für Ihren Körper jetzt genau angezeigt ist.
      P.S. Haben Sie daran gedacht, vorher eine Powerkur zu machen, damit Ihr Körper überhaupt Kraft zum „Putzen“ hat – oder machen Sie Hausputz bei 40 Fieber?!

      Verfasst von Renate Richter | 29. Januar 2015, 09:18
  33. Hallo Frau Richter,
    puhh, da habe ich wohl wirklich zu viel in Eigenregie gewollt. Auf jeden Fall geht es mir total dreckig.
    Aber es muss sich etwas ändern. Wie funktioniert das mit der Skypesitzung bei Ihnen, und was kostet so eine Sitzung?
    LG M. Kracht

    Verfasst von M. Kracht | 29. Januar 2015, 12:00
    • Guten Morgen, Frau Kracht,
      wie sagt mein Lehrer Th. Feichtinger so schön: Helfen kannst Du Dir nur allein, aber Du kannst es nicht allein.
      Es ist eben einfacher, sich kurz übern „Berg“ helfen zu lassen.
      Für eine Skypesitzung sende ich Ihnen eine Rechnung – nach deren Bezahlung vereinbaren wir einen Termin und skypen. 60 Euro/ Sitzung enthält einen telefonischen Nachfragetermin innerhalb von sechs Wochen.
      Wenn das für Sie in Frage kommt, senden Sie mir doch einfach eine Mail an endlich@ganzgesundsein.de
      Alles Gute Renate Richter

      Verfasst von Renate Richter | 2. Februar 2015, 08:56
  34. Hallo.
    Habe mein paar fragen
    Ich habe gelesen dass man dienr 2 zur Vergrößerung der brust nehmen kann. Stimmt das?
    Wenn man mehrere salze für verschiedene Beschwerden nimmt ,wirken die dann auch noch oder heven die gegenseitig die Wirkung auf?
    Wenn ich5, 8 und 3nehme für die Psyche, kann ich dann zusätzlich die 2 nehmen oder wirkt das dann gar nicht mehr?
    Wie schnell merkt man was von der Wirkung?
    Gibt es eine erstverschlimmerung?
    Vielen Dank für antworten.

    Verfasst von lela | 16. Februar 2015, 21:10
    • Hallo Lela – bitte einfach mal ein paar Beiträge durchlesen und dann lösen sich die gestellten Fragen auch in Luft auf – sorry, aber solche Fragen mag ich nicht mehr ausführlich beantworten, weil der Blog umfangreich genau darauf bereits Antworten enthält!

      Verfasst von Renate Richter | 18. Februar 2015, 13:40
  35. Guten Abend Renate
    Seit drei Jahren leide ich akut an Fibromyalgie und die Schulmedizin kann mir nicht helfen. Per Zufall habe ich deine Seite entdeckt als ich auf der Suche nach Schüssler Salze war.
    Vor vielen Jahren habe ich mich und meine Töchter mit Schüssler Salze therapiert und hatte sehr viel Erfolg. Leider wurde mein damaliger Therapeut vor ein paar Jahren pensioniert und einen gleichwertigen Ersatz habe ich nie gefunden.
    Irgendwie hatte ich heute wie eine Erleuchtung, dass mir die Schüssler Salze helfen können, da sie bis in die Zellen gelangen.
    Welche Schüssler kann ich nehmen und wie viele?
    Herzlichen Dank für deine Hilfe!

    Verfasst von Erna Schelbert | 24. Februar 2015, 21:06
    • Liebe Erna, wenn Du meinen Post über meine Erfahrungen gelesen hast, wiesst Du, dass mein Einstieg in die Schüssler Salze auch die Fibromyalgie war. Es war schlicht die Heisse Sieben sowie die Erstversorgung mit allen 12 Grundsalzen. Heute – fast 10 Jahre später und auch mit der umfangreichen Ausbildung in Biochemie und Antlitzanalyse sowie der nun gesammelten Praxiserfahrung, würde ich Fibromyalgie anders (=umfangreicher) angehen, weil es so viele Randbedingungen gibt, die es zu beachten gibt. Dazu mache ich einen anderen Beitrag auf, den Du in Kürze hier unter einem eigenen Titel lesen kannst. Alles Gute RR

      Verfasst von Renate Richter | 25. Februar 2015, 08:09
      • Guten Tag Frau Richter, ich bin durch „Zufall“ auf Ihre Seite gekommen. Habe nach 3 Jahren mit entzündlichen Gelenken etc. eine evtl. Diagnose „Psoriasis Arthritis“. Ist Ihr oben genannter Beitrag schon erschienen? Vielen Dank im Voraus – Katharina

        Verfasst von C. Katharina Kuen | 10. April 2016, 11:59
  36. Guten morgen Frau Richter,
    ich habe eine Frage an Sie zum Thema Rheuma.
    Kurze Vorgeschichte:
    Meine Vater (heute 75 Jahre) ist ziemlich gebeutelt mit seiner Gesundheit.
    Bis zu seinem 63 Lebensjahr war er putzmunter, sportlich und so gut wie nie krank.
    Dann erlitt er zuerst auf einem, dann auf dem anderen Auge einen Augeninfarkt mit dem Ergebnis, dass er so gut wie nichts mehr sehen kann. Dann einen Herzinfarkt. Trägt jetzt einen Schrittmacher. Dann erkrankte er ganz schlimm an Rheuma. Schließlich kam noch Prostatakrebs dazu, mit dem Ergebnis, dass die Blase nicht mehr von alleine funktioniert, sondern dass er einen Katheder tragen muss. Schließlich hatte noch Blut im Urin, mit dem Ergebnis, dass er Marcumar nicht mehr verträgt. Alles wirklich schlimm…..
    Das Thema Rheuma hatte er dann sehr gut im Griff. Er brauchte keine Tabletten mehr zu nehmen. Nun seit ein paar Wochen hat er wieder große Schmerzen in den Händen, im Rücken, in den Beinen. Ich möchte ihm so gerne helfen. Ich glaube, dass in seinem ganzen Körper irgendetwas schief läuft.
    Können Sie mir einen Ratschlag geben?

    Lieben Dank und
    vielen Grüße
    Maren Kracht

    Verfasst von M. Kracht | 9. März 2015, 08:31
    • Hallo Frau Kracht, hier würde ich nicht lange fackeln, sondern ihm tatsächlich die physikalische Gefäßtherapie ans Herz legen – sie ist für so eine vielfach verursachten Zustand DAS Mittel der Wahl. Hier nun an einzelnen Stellen / Symptomen rumzudoktern wird schwer, weil sich ja auch alles kreuzweise beeinflusst. Mit der Physikalischen Gefäßtherapie Bemer gehen Sie ganz zurück auf die Grundlagen: eine verbesserte Durchblutung der Mikrogefäße – diese machen drei Viertel des gesamten Blutkreislaufes aus, so wird die Versorgung der Organe deutlich verbessert und hier vor allem auch der Abtransport von Stoffwechselprodukten (Medikamente, Zellabbauprodukte) wieder hergestellt. Es handelt sich dabei um ein Medezinprodukt der Klasse IIa und vor allem: es kann ohne Weiteres auch mit Herzschrittmacher und komplementär zu Medikamenten eingesetzt werden und bringt trotzdem Verbesserungen. Schauen Sie hier: http://www.bemer-partner.com/Barnim. Wenn Sie möchten, suche ich Ihnen auch einen gut geschulten Berater bei Ihnen vor Ort raus. Egal, was sie sonst noch im Internet dazu finden: wer schreibt, dass das nix taugt, verwendet ihn selber unter Garantie nicht. 9 von 10 tatsächlichen Anwendern, geben das Gerät nicht mehr her. oder rufen Sie mich einfach dazu an.
      P.S. Zu meinen Antlitzanylysesitzungen gehört immer auch noch eine kostenfreie Nachfrage! …
      Herzlichste Grüße Renate Richter

      Verfasst von Renate Richter | 9. März 2015, 14:29
  37. Liebe Frau Richter , ich lese total begeistert mit und hoffe so sehr das sie mir helfen ,können das richtige für mich zu finden. Ich bin 28 Jahre alt und Mutter einer Tochter! Mein Problem äußert sich insofern als das ich immer total nervös bin,sehr ängstlich und unruhig!Da ich noch keine Erfahrungen in Sachen schüssler bin hoffe ich sie können mir helfen, würde so gerne endlich ruhiger werden und entspannter auch meiner Tochter zuliebe!
    Mir würde von einer Apothekerin schüssler salz nr.5 empfohlen!
    Ist das für mich geeignet oder gibt es ein besseres für mich?

    Ich bedanke mich schon vorrab für ihre Antwort !
    Ganz Lg Gina

    Verfasst von Gina | 9. März 2015, 14:01
  38. Wichtig wäre es noch zu erwähnen das ich durch dieses ganze nervöse auch öfter mal herzstolpern habe was von Arzt schon abgeklärt ist und es Stress bedingt ist!
    Noch mal vielen dank
    Gina

    Verfasst von Gina | 9. März 2015, 14:09
  39. Schüssler schenkt uns Kräfte der Natur um zu entgiften und zu heilen was Medikamente zerstören. Die Salze sind eine Logik der Chemie. Das ist Gesetz. Leider erkennt es keiner. Glaube kommt vom Erfolg. Glaubt jemand an Pharmazeutika… Ja aber nur an die Blockaden dadurch. Und die Heilung? Gesundheit ist Heilung. Und keine Blockade mit Nebenwirkung. Schüsslers nette Begleiterscheinung ist oft der Zellturbo inform Stoffwechselanimation. Was Schulmedizin lähmt beschleunigen die Saalze indem alte Zellen abgebaut werden und neuen Platz machen. Dann rennt die Maschine Mensch immer besser. Die Salze kann jeder nehmen und zwar alle immer und egal wie viel… nur das muss nicht sein. Schaden tun sie keinesfalls. Bindegewebe wird straff. Falten schwinden..Sehnen und Bänder werden flexibel. Muskeln krampfen nicht mehr und arbeiten wieder gut. Haare blühen auf. Alles was aus der Haut wächst erstrahlt in neuem Glanze. Kaiser Natron, Apfelessig, Kräutertee, billiges Leitungswasser, Gemüse, Obst usw. sorgen für weitere Glanzpunkte und Entsäuern.. Sauer sind wir alle genug. Bier braucht kein Mensch obwohl ich es liebe. Nen Käffken maal.geniessen. Dieser wird überall mehr wie Wasser gesüppelt. Ergo achtet auf die Zeichen eurer Körper solange dieser noch Zeichen gibt. Medikanente blockieren wichtige Zeichen… Es ist ja sooo einfach ohne selbstdisziplin Pillen zu futtern…. Genau wie Bier süppeln.. Meinereiner verzichtet auf viele Verführungen und haut sich lieber KohlenSÄUREfreies Leitungswasser rein und nix Döner und Bier gell..;o)… Seit nicht so sauer.
    Kauft euch Schüssler und entsäuert. Nur dann gebt ihr dem Körper alle Waffen zum Kampf gegen böse Feinde. Und diese sind in saurem Millieu reichlich vorhanden. Fragt nur nicht euren Arzt.. Der sagt euch nur dass es Schulmedizinisch nicht bewiesen ist mit übersäuerung. Ich rede nur wahr und bin ein Beweis von vielen welche die Schulmedizin nicht wissen will.
    Die meisten Menschen sterben an ihren Medikamenten und nicht an ihren Krankheiten. ( Jean Moliere ).
    Ich liebe Schüssler Salze und empfehle sie jedem zur Heilung. Disziplin gehört dazu. Der Glaube kommt bei der Benutzung. lg

    Verfasst von Andx | 4. Mai 2015, 02:17
    • Danke für das schöne Statement zu den Schüssler Salzen.

      Verfasst von Renate Richter | 4. Mai 2015, 16:00
      • Ich habe zu danken allerliebste.
        Ich bin froh wenn ich loswerde was ich durchlebte und weitetgeben kann. Ich liebe die Vorgänge in der Maschine Mensch. Ärzte verneinen alles was wirklich heilt mit dem Grund dass keine Studie vorliegt. Erfahrungen werden ignoriert und geblockt. Gute Heilpraktiker sind mir wichtiger als Blockaden. Kein Arzt möchte seine Patienten heilen. Dann ist sein Wartezimmer bald leer. Man merkt ich bin sauer auf Schulmediziner obwohl meine inneren Schlacken immer mehr weichen…;o)… Ich wünsche mir dass alle Menschen erwachen und an sich selber glauben und arbeiten.
        Ganz liebe Grüsse nochmal.

        Verfasst von Andy | 4. Mai 2015, 22:21
      • Hallo Andy, in meiner Welt /Wahrnehmung geben Ärzte ihr Bestes und Heilpraktiker auch. Ob deren Bestes auch das Beste für mich ist, das muss ich immer wieder neu entscheiden – für mich. Und diese Entscheidungen sind so „anstrengend“, dass ich gar keine Zeit mehr habe, mir Gedanken über volle oder leere Wartezimmer bei irgendwem zu machen. Ansonsten müsste ich mich ja auch aufregen, über die erstmal ihre Gesundheit ruinieren und dann von wem auch immer eine Lösung/Heilung haben wollen.

        Verfasst von Renate Richter | 5. Mai 2015, 12:06
  40. Hallo nochmal. Es mag sein dass sie ihr bestes geben. Aber was ist besonderes an Nebenwirkungen und Chemie? Wo es doch die gesunden Naturkräfte gibt. Heilen tut in Sachen Medikamenten der Schulmedizin nichts. Die Chirugie muss herstellen was durch Medikamente und Lebensgewohnheiten zerstört wurde. Die Fortschritte diesbezüglich sind bewundernswert. Dsbei kann auch niemand auf Medikamente verzichten. Aber ich finde es grauenhaft wenn Menschen ein Sortiment morgens mittags abends nachts vor sich liegen hsben. Und alles nur um symptome zu blockieren. Wer heilt denn dann? Der Name gibt es Preis. Heilpraktiker…. Warum will die Schulmedizin nichts von Heilung wissen. Zu teuer… Weil die Menschen geheilt werden wollen ohne sich selber zu helfen. Das gibt es nicht und geht nicht. Ich bin Klempimeister..;o)..
    Ich mache eine undichte wasserleitung dicht und klebe da kein pflaster drauf. Dann würde ich auch kein Geld bekommen. Dienstleistungsvertrag und Werklieferungsvertrag… hmmm… Garantie auf Erfolg.. Ich halte nichts vom System. Ich habe nur und immer nur gutes und Heilung bei meiner Heilpraktikerin erlebt. Wo Ärzte mich operieren wollten konnte ich nach zwei besuchen bei ihr wieder arbeiten. Ein Wunder des Biocom gerätes. Und nun die Schüsslersalze. Und meinen Atlas Halswirbel liess ich mir auch richten nachdem ich einen 7m Leitersturz überlebte und mich erfolgreich regenerierte. Motorische Blockaden lösten sich nachdem der Atlas gerichtet wurde auch noch. Obwohl sie als Resterscheinungen des Unfalls diagnostiziert wurden. Und diese Therapie mit dem richten des Atlas Halswirbel ist Schulmedizinisch auch nicht mit einer Studie belegt. Dabei gibt es Studien die man im Internet überall lesen kann. Ich stand sogar links ca. 3cm höher als rechts…..
    Das ist nur ein Teil meiner Erfahrungen. Ich bin völlig überzeugt von der Selbstheilkraft des menschlichen Köroers.
    Es ist ihr Job zu helfen und wenn möglich zu heilen. Der Erfolg füllt ihr Wartezimmer und die Kasse. Die Ärzte leben auch gut von den Kranken. Sie können von den Leiden der nicht geheilten Menschen leben und sie haben es bestimmt verdient. GlG

    Verfasst von Andy | 8. Mai 2015, 01:39
  41. Hallo liebe Renate,

    ich bin hier auch eine begeisterte Leserin und würde dich bitten, mir auch mit einem Rat zu helfen:
    habe eine Cortison Behandlung im Gesicht gehabt. Folge: Fett-und Gewebschwund. dachte dabei an Lithium Chloratum?!…liege ich da richtig?
    Außerdem habe ich ein großes Problem mit der Cellulite. ich weiß nicht wie ich es los bekommen soll. Bin schlank, ernähre mich gesund, bewege mich, trinke so gut wie keinen Kaffee, Alkohol und rauche nicht. Trotzdem habe ich diese Dellen….:-(
    Hättest du für mich Rat? Was soll ich einnehmen und wie soll ich alles dosieren?

    LG,
    Margit

    Verfasst von Margit | 21. Juni 2015, 15:53
    • Hallo liebe Margit, ich bin sicher, über Wirkungsweise und Nebenwirkungen von Cortison sind Sie gut informiert?!
      Es greift tief in den Stoffwechsel ein. so dass eben auch umfassend geschaut werden muss, was da durcheinander gekommen ist.
      Mit Fett-und Gewebeschwund kann ich ja so einfach gar nix anfangen.
      Cellulite ist da schon eher ein Hinweis – es steht einfach für verschlacktes Bindegewebe. Und es ist überhaupt nicht so, dass das so einfach mit gesunder Ernährung und Bewegung zu beseitigen wäre.
      Es gibt soviel, was sich im Bindegewebe einnisten kann und dort den Stoffwechsel blockiert.
      Womit wir wieder bei der Cortison- (Cortisol) behandlung wären: sollte die Cellulite schlagartig nach der Behandlung gekommen sein, wüßten Sie immerhin, woher.
      Nun geht es um das – wie gehts weg? Und: wieviel Aufwand mögen Sie treiben?
      1. Bürsten, Rubbeln, Kneten, Massieren – bringen Sie einfach mechanisch das Gewebe in Bewegung!
      2. Trampolin, Schütteln, Hüpfen: bringen Sie die Lymphe in Schwung
      Verwechseln Sie nicht: ich bewege MICH mit ich bewege mein Gewebe! Der Vergleich läßt sich gut merken: wenn Sie Ihr Kopfkissen morgens wieder frische machen wollen, klemmen sie sich das ja auch nicht utner den Arm und rennen durchs Zimmer, sondern Sie schütteln, klopfen und bewegen das Kissen!
      3. Stress – auch der kleinste! gehört aufgelöst. Stress an sich ist nicht schlecht, nur anhaltender auch kleiner Stress verstopft die Abflussbahnen! Beobachten Sie sich doch mal, wo jetzt gerade Ihre Schultern sind oder wie fest Ihre Kieferknochen aufeinanderliegen und die Zunge? Liegt sie locker oder drückt sie sich gerade an den Gaumen?!….Locker lassen!

      Dann werden Sie um das Entgiften nicht umhin kommen – äuserlich und innerlich.

      Wenn Sie sich mit Schüssler Salzen und weiteren „Hausmitteln“ gezielt unterstützen lassen wollen, wäre vielleicht auch eine Antlitzanalyse der richtige Ausgangspunkt?
      Ich biete diese auch über Skype an. Melden Sie sich doch einfach per Mail endlich @ ganzgesundsein.de oder morgens zwischen 8 – 9.30 Uhr telefonisch 03338 75 303 75
      Dann finden wir bestimmt auch noch einen Termin vor den Sommerferien für Sie.
      Alles Gute
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 6. Juli 2015, 11:56
  42. Hallo 🙂 ich habe einen Tennisellbogen und nix hilft so richtig. Mein Arzt hat mir jetzt gesagt, ich soll es mal mit 1+2 probieren und mich in der Apotheke beraten lassen. Die meinte, es sollten immer drei Salze sein. So habe ich 1+2+11 gekauft. Ich nehm jetzt je 2 Stück 3 Mal täglich. Mir ist aufgefallen, dass ich mehr Pickel bekommen habe und ständig heißhunger habe, hauptsächlich auf Schokolade. Ich hab so schon damit zu kämpfen, aber jetzt ist es richtig schlimm geworden. Ist das normal, geht das vorüber? Ich hatte ja auch bissl die Hoffnung, dass ich damit ein wenig entspannter werde und mein Heißhunger auf Schoki weggeht. Und ist das richtig, dass man eine Stunden vor und nach der Lutschung nix Essen soll? Über einen Rat wäre ich sehr dankbar 🙂

    Verfasst von Jana S. | 20. September 2015, 14:16
  43. Hallo Renate,
    ich bin Querschnittgelähmt und leide an Blasenspastik, Blasenentzündungen und Kotsteinen.
    Ich habe gelesen das in den Tabletten Milchzucker enthalten ist und ich vertrage den Milchzucker nicht so gut(Durchfälle).
    Ist die heisse 7 da angebracht oder was würden Sie empfehlen?

    LG Marcel

    Verfasst von Marcel | 28. September 2015, 18:12
    • Hallo, Marcel,
      Danke für Dein Vertrauen.
      Für die Blasenspastik ist die Heisse Sieben ganz sicher angebracht – und zwar auch mehrfach je 10 Tabletten in heissem Wasser auflösen und schluckweise trinken.
      Sorgen wegen dem Milchzucker sind nicht wirklich angebracht – nur bei ausserordentlicher Lactoseintoleranz.
      Ansonsten reicht es absolut aus, einfach den Satz im Glas zu belassen und bei der Einnahme sonstiger Schüssler Salze diese auch über das Trinken einzunehmen, wobei einfach der Satz= Milchzucker im Glas verbleibt.

      Bitte auch für die Spastik mal schauen nach Magenesiumchlorid fußbädern oder Magnesiumöl Einreibungen direkt auf dem Bauch – unbedingt empfehlenswert!!

      Blasenentzündungen – gerade am vergangenen Wochenende berichtete die mehrfache Paralympicssiegerin Martina Willing, dass Blasenentzündungen für Rollstuhlfahrer ein Dauerproblem sind.
      Seit sie den neuen Bemer benutzt, ist sie entzündungsfrei – sie hatte zwar schon über Jahre hinweg den alten Bemer – auch mit guten Erfahrungen, aber speziell diese Blasenentzündungen hat sie mit dem neuen Bemer in Griff bekommen.
      Vielleicht ist es auch mal eine Überlegung wert? http://www.Barnim.bemergroup.com Gerne beantworte ich dazu Fragen oder leite Fragen an hier Erfahrene weiter.
      Schüssler technisch wären hier die Nummern 3 5 8 angezeigt, von der Nr 3 im Akutfall bis zu 30 Stück, sowie dazu noch die Nummer 9.
      Hier würde ich aber auch schauen nach Borax aus der Homöopathie oder auch kollodialem Silber. Entzündungshemmende Pflanzen und Präparate sind auch angezeigt: z.B. OPC oder Kurkuma oder Weihrauch oder Ataxanthin. Es ist wirklich gut, bei so einer umfassenden Problematik auch umfassend an die Vitalstoffversorgung zu denken – wie sieht es z.B. mit Vitamin D3 aus???

      Kotsteine – das gehört nun direkt zum Arzt oder HP und zwar ganz fix. Das ist schlicht nur gefährlich. Eine gründliche Darmreinigung ist da angezeigt und da liegt dann auch die Begründung, warum MIlchzucker nicht vertragen wird – weil die Verstoffwechselung nicht funktioniert.
      Aber auch hier sind die angegebenen „Hausmittel“ zur Entspannung der unwillkürlichen Muskulatur angezeigt, die Verdauung muss in Gang gebracht werden: also los: Heisse Sieben mehrfach, Magnesiumchlorid besorgen (z.B. bei Purux.de) und ganz häufig Fußbäder und/oder Einreibungen machen!

      Alles Gute
      Renate Richter

      Verfasst von Renate Richter | 1. Oktober 2015, 18:10
  44. Ich habe im voraus so viel Negatives über Schüssler Salze gehört und gelesen, das ich sie anfangs gar nicht ausprobieren wollte. Aber die Neugier hat dann doch gesiegt und ich habe es bisher nie Bereut diese Erfahrungen zu sammeln. Deshalb Empfehle ich wer nicht überzeugt ist soll sie einfach einmal selber ausprobieren über einen bestimmten Zeit Punkt lang.

    Verfasst von Jules | 2. November 2015, 18:01
  45. Hallo, ich habe gerade ganz fasziniert die vielen Fragen und tollen Antworten über Schüssler Salze gelesen, sodass mir jetzt auch ein paar Fragen eingefallen sind:
    Mein Mann hat Arthrose im Knie und hat mich gebeten ihm eine Schüssler-Salze-Mischung zusammenzustellen. Bis dato habe ich nur herausgefunden, dass da ganz viele Salze passen. Wie kann ich herausfinden, welche Salze für ihn passen?
    Meine Mutter macht eine Leberkur mit 6,9 und 10 und hat kurz nach Beginn einen starken Husten bekommen – kann das mit den Schüssler Salzen zusammenhängen?
    Danke & LG Daniela

    Verfasst von Daniela | 9. November 2015, 10:35
  46. Hallo ich habe auch von den Schüßlersalzen gehört und bin nun sehr neugierig geworden.ich möchte gerne abnehmen und hab mir jetzt die salze 4,9 und 10 geholt jetzt wurde mir aber gesagt das diese salze sehr stark abführend wirken stimmt das? Wie muss ich die salze einnehmen und wieviel?

    Verfasst von tine | 11. November 2015, 08:47
  47. Ich habe auch von den Schüßlersalzen gehört bin nun sehr neugierig geworden und hab mir zum abnehmen die salze 4,9 und 10 geholt wie nehme ich sie ein und wieviel? Wie lange? Stimmt es das sie sehr stark abführend wirken?

    Verfasst von luca | 11. November 2015, 08:55
    • Hallo Luca, ja, die Schüssler Salze können das Abnehmen sehr gut unterstützen. Aber auch hier heisst es: gewußt wie.
      Bitte zuerstmal hier im Blog stöbern. In sehr vielen Artikeln geht es auch immer wieder um das Abnehmen, aber viel mehr noch um das Verständnis der Biochemie.
      Grundlegend dafür ist:
      1. das Minimalprinzip: man muss den MS finden, der am meisten fehlt, damit man insgesamt in die Balance kommen kann.
      2. Unterscheidet die Biochemie nach Dr. Schüssler 3 verschiedene Dickleibigkeitstypen: Fett – Eiweiss – Schadstoffdickleibigkeit. Je nach dem, was vorherrscht, ist ein anderer Weg einzuschlagen.
      3. Nur akut macht es Sinn, die MS nach Tabelle rauszusuchen – bei längerdauernden Sachen – was nun mal zuviel Gewicht ist, muss der ganze Körper betrachtet werden
      4. Grundsatz beachten: erst Entlasten – weglassen, was schadet: also nicht mehr soviel unpassendes Essen, falsche Gewohnheiten aufgeben/ reduzieren
      dann: Entgiften ausscheiden – leider wird immer darauf geguckt, was wir in uns reinstecken, aber nur sehr selten machen wir uns Gedanken darüber, wohin denn nun die abgeschmolzene Fettzelle gehen soll!!!
      Ergänzen jetzt erst machen wir uns Gedanken darum, welche Stoffe uns unterstützen können, quasi den Turbo einschalten

      Wer auch immer Dir die Nummern 4,9,10 gesagt hat – sie stimmen so nicht.
      Abführend wirken alle Mineralstofftabletten durch den zu 99% enthaltenen Milchzucker. Und das nicht das Schlechteste! Die ausgehungerten Fettzellen müssen doch raus.
      Dass diese Empfehlung voll daneben ist, erkennst du auch daran, dass die 8 fehlt.

      Also – das Geld für Schüssler Salze kannst Du Dir sparen! Lies hier über das WIEVIEL, WANN, DOSIERUNGEN und ich habe hier eine kostenfreie Trance hinterlegt zu abnehmen – denn – den Kopf / das Unterbewußtsein mußt Du auch mitnehmen und entsprechend programmieren, ansonsten bringt das Abnehmen nur Stress und was macht man/frau bei Stress überlicherweise? Essen :-))

      Alles Gute
      RR

      Falls Du hier aus der Nähe bist, nächste Woche haben ich den Vortrag: Essen fürs Hirn und nicht für die Hüfte
      Ab nächsten Februar gibt es wieder die Online Frühjahrskur – wochenweise Anleitungen und Hinweise zum Start ins Neues Jahr
      Oder auch eine Skypesitzung ganz unkompliziert mit einer Antlitzanalyse und eine Einnahmeempfehlung

      Anfragen gerne per Mail

      Verfasst von Renate Richter | 11. November 2015, 13:41
  48. Hallo nochmal 🙂
    gibt es eigentliche empfohlene Einnahmezeiten für die Salze?
    Danke & lG
    Daniela

    Verfasst von Daniela | 12. November 2015, 23:41
  49. Hallo, eine Frage mein Sohn hat extrem trockene Haut an den Kniekehlen. Ich Creme und Creme, es macht „Schlupps“ und eingezogen ist sie. Hab schon alles mögliche durch, vom Kinderarzt gibt’s nur ne leichte cortisoncreme, die mittlerweile auch nicht mehr richtig hilft, sondern nur die Haut Schuppen lässt. Was kann ich nehmen? Und als Tablette oder besser als Salbe? Mein Sohn ist 3,5 Jahre alt und hat das „Problem“ von Anfang an. Von Schüsseln Salzen halte ich sehr viel kenne mich nur leider nicht gut genug aus.

    Verfasst von Daniela E. | 21. Februar 2016, 11:53
  50. Liebe Renate,
    Ich bin auch zum schüssler Salz gekommen. Ich fange jetzt 5,9,10er Kombination als Frühjahrs Kur an. Leider finde ich zu wenig Informationen. Wie soll ich am besten nehmen? morgens 10er 5 St. Mittags 5er 5st. Abends 9er 5 stk. Im Mund zergehen lassen… Ist das richtig?
    Wie lange sollte ich die Kur machen?
    Vielen Dank im voraus!
    Liebe grüße
    Shine

    Verfasst von Shine | 3. März 2016, 11:33
    • Hallo Shine, ich kenne so eine Kur nicht und kann daher nicht wirklich was dazu sagen.
      Schüssler Mineralstoffe werden nach Antlitzanalyse empfohlen. Die Powermischung aus 3-5-8 ist bewährt und tut vielen gut. Das sind stärkende Mineralstoffe. 9-10 sind aber eher Reinigungsmittel und die empfehle ich nur nach Beratung ( gerne auch per Skype)
      Gerade die 10 alleine ohne Begleitung durch die sechs in hochdosierung ab fünf Stück: geht garnicht!
      Also besser nur powermischung im Alleingang
      LG rr

      Verfasst von Renate Richter | 3. März 2016, 13:33
  51. Hallo,

    ich bin 30 Jahre alt und leide unter sehr schnell fettendem Haar. Nachdem ich schon alles mögliche ausprobiert habe (Shampoowechsel, Apfelessig, ausfetten lassen usw) bin ich jetzt über das Internet auf das Schüler Salz Nr. 9 gekommen.

    Zudem habe ich starke Cellulite die auch nach Gewichtsabnahme und regelm. Sport nicht weichen möchte. In diesem Fall soll die Nr.11 ja hilfreich sein. Oder wäre die Salbe zu äußerlichen Anwendung besser angebracht?

    Nun meine Frage, zu welcher Tageszeit , wie lange und in welcher Dosierung sollte ich die Salze einnehmen?
    Habe Nr 9 D6 und 11D12 gekauft wobei ich noch nicht schlau geworden bin was „D“ zu sagen hat.
    Die Dame in der Apotheke konnte mir nicht so richtig Auskunft geben.

    Vielen Dank im voraus 🙂

    Verfasst von Linda Rockstroh | 16. März 2016, 20:54
    • Hallo Linda – schnell fettende Haare zeigen tatsächlich einen Bedarf an Nr 9 an. Allein Nr 9 wird da nichts bewirken. Denn wenn man sich mit den Mineralstoffen beschäftigt, zeigt Nr. 9 in der Tat auf eine Übersäuerung an. Hier ist dann auch die Nr 11 gefragt. Bei Hochdosierung von Nr. 11 gehört zwingend die Nr 9 dazu: Nr. löst die Säure und Nr 9 schafft die Säure raus.
      Also in sofern sind Sie schon mal in der richtigen Richtung unterwegs.
      Wenn nun aber Gewichtsreduktion ins Spiel kommt und Cellulite…. dann würde ich hier auf eine blockierte Entgiftung tippen. Diese Cellulitedellen sind nichts anderes als „geronnenes Eiweiss“ oder Schadstoffdepots. Nehmen Sie eine Bezeichnung oder Bild, das Ihnen besser passt. Reine Schulmediziner oder „Wissenschaftler“ würden jetzt eh aufschreien und sagen: Gibt es nicht. Davon dürfen diese auch weiter überzeugt sein – solange sie allerdings keine Lösung für dieses Problem haben, erzähle ich mal weiter über die Erfahrungen bei der Anwendung von Mineralstoffen und den daraus kommenden Erklärungsversuchen.
      Diese Dellen sind lange KEIN kosmetisches Problem, Haarausfall oder stark fettendes Haar ebenso nicht. Jeder, der ein Tier hat und das zeigt stumpfes oder verklebtes Fell, der wechselt nicht das Shampoo sondern den Tierarzt!

      Als erste Maßnahme empfehle ich die Mineralstoffcreme EVOZELL von Adler Pharma /Österreich. Warum ich andauernd die Produkte von dieser Firma empfehle? Nein, ich bekomme keine Provision – ich empfehle sie aus totaler Überzeugung und vor allem auch: ich wende diese Produkte selber an und beobachte natürlich auch meine Klienten bei der Anwendung.
      Die Produkte sind einfach sensationell gut und einzigartig. UNd im Vergleich zu anderen: preiswert und ihren Preis wert!
      Und dann – ich mag es schon garnicht mehr schreiben: leisten Sie sich einen Mineralstoffberater – gerne auch mich über Skype oder Telefon.
      So kann man in die Welt der Schüssler Salze passgenau starten. Ich habe eine fundierte Ausbildung, lange Erfahrungen und viele Sachen habe ich mir auch im Internet zusammengesucht – mittlerweile seit 8 Jahren verknüpfe ich all das Wissen für meine Kunden – daher profitieren meine Kunde auch sehr schnell und können auf das beliebte Spiel: Try and error verzichten.
      Es kostet bei mir 60 Euro für die erste Beratung, darin enthalten ist Antlitzanalyse, Ersteinnahmeempfehlung sowie weitere für Sie passende Gesundheitsempfehlungen. Sowie eine Nachfrage innerhalb von 6 Wochen.
      Ihr Körper braucht nämlich zuerst keine körperfremden Medikamente, sondern essentielle (merke: die muss man immer essen) Stoffe. Wenn die in der Nahrung nicht ausreichen oder zuviel verbraucht werden, dann muss man sie zusätzlich nehmen.
      Alles Gute
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 1. Juni 2016, 16:44
  52. Gutgen Tag Frau Richter, ich hatte ihnen vor einigen Tagen geschrieben und bin nicht sicher, ob die Nachricht angekommen ist. Ich habe seit 3 Jahren entzündliche Gelenke. Nach Kortison usw. keine Besserung. Es tut sehr weh und ich habe auch Einschränkungen in der Bewegung sowie Schwellungen. Ich kann seit dieser Zeit nicht mehr richtig auftreten (es fing plötzlich morgen an mit einem dicken und roten Zeh (der, nach dem großen Zeh). Können Sie mir bitte einen Rat geben, welche Salz ich einnehmen soll. Herzlichen Dank – Ihre Seite ist toll!
    viele Grüße
    Katharina

    Verfasst von C. Katharina Kuen | 12. April 2016, 10:03
  53. Hallo zusammen, hat jemand bereits Erfahrungen gemacht, ob sich ein Tinnitus (durch Stress entstanden) gut mit Schüsslersalze behandelt lässt. Wenn ja, welche Nummern, in welchen Potenzen.Ich habe für ein paar Tage Nr. 5 und Nr. 7 versucht, doch keine Linderung verspürt. Freue mich über Antworten!

    Verfasst von Rainer | 28. April 2016, 11:28
    • Hallo Rainer – Die 5 und 7 reichen da bei Weitem nicht aus. Stress verursacht eine Minderdurchblutung und die verursacht das Piepen. Hier sollte eher der Ansatz der Verbesserung der Durchblutung angegangen werden.
      Genaueres sagt eine Antlitzanalyse. Die Verminderung von Stress liegt im aussen – die Stressresistenz/ Resilienz kann gut mit der Powermischung: 3 +5+8 hochdosiert zunächst angegangen werden. Dann würden weitere Maßnahmen folgen müssen.
      Wer erzählt, dass ausgerechnet Tinnitus mit zwei Mineralstoffen weggeht, der ist gegenüber dem Betroffenen nicht fair.
      Ich biete diese Antlitzanalyse auch per Skype an oder einfach einen richtig ausgebildeten Mineralstoffberater in der Nähe suchen.
      Alles Gute
      RR
      P.S. Natürlich müssen bei Tinnitus auch alle anderen Gründe ausgeschlossen sein! Zum Beispiel ist die „Statik“ zu prüfen – z.B: ein verklemmter Wirbel/ Kieferklemme kann auch die Ursache sein

      Verfasst von Renate Richter | 2. Mai 2016, 18:34
    • Hallo Rainer – „… ich habe für ein paar Tage die Nr. 5 und 7 versucht“
      Da brauch ich aber erstmal eine Heisse Sieben, um mich zu beruhigen!

      Wenn ich einem Schmerzpatienten eine Packung mit Wunderpillen vor die Füße werfe, gehen doch auch keine Schmerzen weg. Da muss man eben auch mal die Gebrauchsanleitung lesen oder aber jemanden fragen, der sich damit auskennt. Ansonsten hat auch die genialste Wunderpille keine Chance.
      Ebenso haben auch die großartigen Schüssler Salze keine Chance. Wenn man selbst nicht die Lust, Zeit und Muße hat, sich da rein zu lesen, dann muss man sich an jemanden wenden, der sich damit auskennt – ja – zum Beispiel an mich (geht auch über Skype oder Telefon oder ich suche einen geschätzten Kollegen in der Nähe raus)
      Stress – Tinnitus und dann zwei Mineralstoffe – stand sicher in der Fernsehzeitung?
      Schüssler Salz Heisse Sieben – also die NR. 7 in der speziellen Zubereitung als Heisse Sieben ist in der Tat gut zur Entspannung der unwillkürlichen Muskulatur und die Nr fünf für die Nerven auch. Doch jeder Mineralstoff ist nur ein einzelnes Rädchen im Gebtriebe. Wer noch ein Urhwerk mit den Zahnrädern vor Augen hat, kann sich nun leicht vorstellen: das funktioniert nur, wenn ALLE Zahnräder an ihrem Platz sind und sich drehen. Schon wenn nur ein Zahnrad fehlt, greifen die anderen ins Leere. Auch brauchen manchen Zahnräder = Mineralstoffe andere Mineralstoffe, um voll zur Wirkung zu kommen – das heisst dann Synergieeffekte. So zum Beispiel bei der NR 5 für die NErven. Die kommt wirklich erst dann zum Tragen, wenn auch die Nr 3 (fürs Blut) udn die NR 8 für den Flüssigkeitshaushalt auch ausreichend vorhanden sind.
      Also wären wir wieder bei der Powermischung.
      Bei Stress kommen noch ganz andere Mineral- und Vitalstoffe ins Spiel, bei Tinnitus muss auch als erstes geprüfte werden, ob es Verspannungen, Verkrampfungen, eingeklemmte Nerven gibt.

      Schüssler Mineralstoffe könnten wirklich „Wunder“ bewirken…. wenn man sie denn auch richtig versteht und einsetzt.
      Alles Gute
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 1. Juni 2016, 16:25
  54. Hallo Frau Richter,

    ich hätte eine Frage wegen meiner Mama. Sie hat jetzt seit ca.2 Jahren chronische Probleme mit ihren Nebenhöhlen. Sie ist so sehr verschleimt das sie morgens erst mal alles raus lassen muss das ihr es besser geht. Kein Arzt konnte ihr bisher helfen. Sie hat Antibiotika bekommen was aber nicht geholfen hat. Mittlerweile ist sie echt am Boden weil ihr nix hilft. Sie hatte auch schon die Schüsslersalze verwendet ,ich glaub die nr3 4 und 6 . Aber das hat leider auch nicht geholfen. Hätten Sie eine Empfehlung ?

    Im Voraus schon vielen lieben Dank.
    Angelika

    Verfasst von Angelika | 3. Mai 2016, 11:20
    • Hallo Angelika,
      erstmal ist es doch schön, wenn morgens alles raus gelassen wird: Ausscheidungen sind immer gut (auch wenn sie lästig sein mögen). Schlimm wird es, wenn der Körper zu schwach ist und nichts mehr ausgeschieden wird. Im Falle der Mutter – wenn etwas „chronisch“ ist, dann ist es eben nicht komplett raus und jetzt gilt es, den Prozess abzuschliessen.
      Antibiotika – was soll ich dazu sagen??? Ich habe auch keine Vorstellung, was die nun helfen könnten – ausser den Darm zu ruinieren.
      Und wenn die Antibiotika nun irgendwas abgetötet haben – dann müssten die durch ANTI-BIOS abgetöteten Zellen auch ausgeschieden werden.

      Die Schüssler Salze 3,4,6 sind als Ansatz schon nicht verkehrt – aber lange lange nicht ausreichend. In Frage kommen würden auch (und dies ist ausdrücklich keine Empfehlung! s.u.)
      die Nr 8 – für den Flüssigkeitshaushalt
      die Nr 5 für den Abtransport von Zellleichen
      die Nr 12 für die Durchlässigkeit der Zellen
      die Nr 13 und 24 als „Putzmittel“
      die Nr 10 zum Lösen von Stoffwechselendprodukten

      usw usf

      Es liegt also nicht an den Schüssler Salzen an sich, sondern es liegt an der Mischung und der Dosierung – siehe auch: Warum 3×1 Mineralstofftablette nicht wirken können

      Was ich der Mutti ad hoc empfehlen würde: Trinkmenge (Wasser) erhöhen!!! Mineralstoffsalbe H von Adler Pharma PZN 02735378 und diese an die Nasenflügel so oft wie möglich schmieren.
      Kamillendampfbäder: ausscheiden ausscheiden ausscheiden

      Schüssler Mineralstoffe, die die Ausscheidungen/ Reinigung fördern, empfehle ich nicht mehr hier so einfach. Das gehört begleitet!Auch aus eigener Erfahrung stelle ich immer wieder fest: wenn es angefangen und nicht gründlich und bis zu Ende gemacht wird, werden die Schadstoffe gelöst und verbleiben im Körper, so dass das erhoffte Ergebnis dann ausbleibt.
      Schüssler Salze sind eine großartige und sehr wirksame Unterstützung, und genau daher gehört ein bischen mehr Wissen dazu.

      Alles Gute
      RR

      P.S. Im Rahmen der Gesundheitsvorsorge stehe ich auch gerne per Skype für eine Antlitzanalyse zur Verfügung.

      Verfasst von Renate Richter | 3. Mai 2016, 12:30
    • Hallo Angelika, für die Nasennebenhöhlen würde ich ad hoc erstmal die Hustensalbe H empfehlen. Hier habe ich selbst und bei vielen Anwendern gute Erfahrungen machen können.
      Antibiotika ohne konkrete Diagnostika von Bakterien – nur dageben sollen ja die Antibiotika helfen – halte ich …ums nett zu sagen: für entbehrlich. Da sie die schon genommen hat, wäre nun an eine Darmsanierung zu denken, ansonsten kommt das Immunsystem nicht auf die Beine.
      Im Falle einer chronischen Erkrankung steht mir hier keine Empfehlung zu. Und dass die angegebenen Schüsslersalze nicht geholfen haben, liegt nicht an den Mineralstoffen, sondern an deren Verwendung. :-((
      lies hier: Warum 2×3 Mineralstoffe nicht helfen KÖNNEN
      Für die allgemeine Verbesserung des Gesundheitszustandes und der Vorbeugung weiterer Infektionen: logisch – erstmal die Powermischung hochdosiert!
      Dann stehe ich gerne für weitere Maßnahmen auch gerne per Skype oder Telefon zur Verfügung. Gerade auch, wenn es darum geht, betroffenen Menschen erstmal auch wieder Mut zu machen, sich auf einen Heilungsweg zu begeben oder eben Heilungswege aufzuzeigen. Manche sagen dazu “ Depressionen“ – ich sagen dazu lieber: Lebensfreude wieder erwecken! (Natürlich auch, weil ich als HP psych nicht über Telefon oder Skype diagnostiziere oder therapiere!)
      Es ist doch einfach oft so: ein Mensch rennt von Arzt zu Arzt und es wird nicht besser. Spätestens beim dritten Arzt hat sich in das Gehirn eingebrannt: ich bin unheilbar krank.
      Nein, das ist sicher niemand – sondern die Heilungswege, Therapien oder Anwendungen, die bisher versucht wurden, sind einfach die falschen gewesen. Und es gibt soooo viele Möglichkeiten, seine Gesundheit und seinen Zustand zu verbessern.
      Von Herzen alles Gute
      RR
      Es ist immer sehr schade, wenn das große Potential der Mineral- und Vitalstoffe so verpufft, nur weil man

      Verfasst von Renate Richter | 1. Juni 2016, 16:14
  55. Hallo Frau Richter,
    bin über Ihre Seite zu den Schüssler Salzen gekommen. Mache bisher viel mit Globulis, Schüssler Salze waren nie so richtig in meinem Bewusstsein. Jetzt möchte ich es aber gern versuchen. Da wir Samstag in den Urlaub fahren und ich einfach ausgepowert bin (Schwindel, Müdigkeit, Kribbeln, Unwohlsein, Gestresst, genervter Umgang mit Kind und Mann etc. etc.). habe ich mir die Nr. 7 für die heißen Sieben gekauft und die 3,5 und 8 für die Powermischung. Nun nur die Frage, deren Beantwortung ich leider hier noch nicht gefunden hab (hoffe ich habe es nicht überlesen) – wie lange ist es sinnvoll sowohl die heisse 7 als auch die Powermischung zu nehmen? nur einmalig heute? BIs eine Besserung eintritt? Paar Tage abwarten und dann nochmal? Würde mich über eine Antwort sehr freuen und verbleibe mit lieben Grüßen Julia Schmid

    Verfasst von Julia Schmid | 25. Mai 2016, 13:55
    • Wunderbar – auch Dr.Schüssler war ja erst Arzt, Homöopath und kam erst dann zu der von ihm sogenannten „Abgekürzten Therapie“ – den Schüssler Mineralstoffen.
      Die Powermischung und die Heisse Sieben können und sollten zunächst einmal in hoher Dosierung für 14 Tage, vier Wochen genommen werden. Dann muss man schauen, wie die Belastungen sind, wie der Zustand usw.
      Dann kann die Dosis reduziert werden. Bei neu hinzukommenden Stressbelastungen wird dann einfach wieder hochdosiert.
      Alles Gute
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 25. Mai 2016, 23:02
      • Guten Morgen Frau Richter,
        vorneweg möchte ich mich erstmal ganz ganz herzlich bei Ihnen für Ihre Mühe und die schnelle Antwort bedanken!! Was Sie hier in diesem Forum machen ist nicht selbstverständlich und ich find es ganz ehrlich bewundernswert das Sie Ihre bestimmt auch kostbare Zeit „fremden“ Menschen schenken und das ohne „Gegenleistung“…liest sich jetzt vielleicht bischen übeschwenglich, aber das ist mir beim Lesen der Beiträge die letzten Tage immer mal wieder in den Kopf gekommen und jetzt wollte ich es einfach sagen 😉

        Ich werde also die Heisse Sieben und die Powermischung für mindestens 14 Tage nehmen, hab aber noch eine Frage zur hohen Dosis – Powermischung jeden Tag je 20 Tabletten lutschen und Heisse Sieben dreimal täglich oder weniger?

        Ganz liebe Grüße und einen sonnigen Donnerstag
        Julia Schmid

        Verfasst von Julia Schmid | 26. Mai 2016, 09:20
  56. Hallo Frau Richter,
    haben sie Erfahrung mit der Creme Nr. 1 und Besenreiser gemacht oder gehört?
    Herzlichen Dank für ihre kurze Antwort.
    Viele Grüße, Yvonne S.

    Verfasst von Yvonne | 1. Juni 2016, 11:32
    • Hallo Yvonne,
      für Besenreiser ist das Hauptmittel die Nr. 4. Beachte: das HAUPTmittel. Es geht immer auch um die anderen Bedürfnisse des Körpers.
      Und ja – ich habe sehr gute Erfahrungen mit Besenreisern und Schüssler Salzen innerlich und äusserlich machen können – doch niemals nur mit einem Mittel allein.
      Überzeugt bin ich auch von der Salbe „COUBEVEN“ von Adler Pharma – spezielle für Krampfadern und Besenreiser.
      Gerne stehe ich auch über Skype zur Verfügung, so dass wir genau über die Antlitzanalyse feststellen können, welche Mineralstoffe dem Organismus gut tun könnten.
      Alles Gute RR
      Und hier habe ich auch schon mal über Besenreiser geschrieben:

      Verfasst von Renate Richter | 1. Juni 2016, 16:02
  57. Hallo Renate,
    das ist großartig hier bei Dir im Forum!
    Ich bin auch großer Schüssie-Fan und stelle mir selber meinen Bedarf immer wieder zusammen.
    Gerade nehme ich nach ein paar Jahren Pause eine recht große Menge ein (wegen Gallenbeschwerden, Unruhe, Magen-/Darm und Wechseljahresbeschwerden)
    Seit ein paar Tagen habe ich das Gefühl, dass ich durch die Einnahme der Salze Probleme bekomme. Und zwar taucht ein Kloßgefühl auf und Unruhe, teilweise auch Atemschwierigkeiten. Allerdings ist gerade auch Heuschnupfenzeit, wovon ich allerdings wenig merke. Kann das damit zu tun haben? Heute morgen habe ich es gemerkt nachdem ich 5 Tabletten von Nr. 1 genommen habe.
    Ganz lieben Dank schon mal für Deine Antwort.
    Birgit

    Verfasst von Birgit | 16. Juni 2016, 13:45
    • Hallo Birgit, was auch immer Du für Salze einnimmst, das, was Du beschreibst können durchaus REAKTIONEN sein. Bitte unbedingt unterscheiden und merken: das sind keine Nebenwirkungen oder Unverträglichkeiten!
      Allerdings nun wieder die Nr1. ist ein sehr wichtiges, aber auch sehr langsam wirkendes Salz, bei dem ich noch nicht von derartigen Reaktionen gehört habe.
      Vielleicht schreibst Du näher, welche Salze Du in „großen“ Mengen nimmst – hängt ja alles irgendwie zusammen.
      Alles Gute
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 21. Juni 2016, 17:21
  58. Hallo Frau Richter,
    Nachdem ich vor ca. drei Monaten meine Nichte massiert hatte, stellte sich bei mir plötzlich ein Schulter-Arm-Syndrom ein. Falsche Bewegung, dachte ich und hoffte, dass sich die Verspannungen von selbst geben würden. Mitnichten. Es wurde schlimmer. Schliesslich so übel, dass ich mich im Bett nur unter Schmerzen von einer Seite auf die andere drehen konnte. Calcium-Gaben halfen ein bisschen; Magnesium seltsamerweise gar nicht, obwohl ich weiss, dass bei mir schnell ein Mangel mit den üblichen Fuss- oder Beinkrämpfen entsteht. Ich war ziemlich ratlos und begann mir allmählich Sorgen um mein zweites Standbein als Masseurin zu machen. Massieren mit Schulter-Arm-Syndrom ist denkbar schlecht.
    Schliesslich stolperte ich vor kurzem über die Schüsslersalze. Ich hatte einmal eine nicht so gute Erfahrung damit gemacht, als mir bei einer heftigen Zahnentzündung zur „heissen 7“ geraten wurde. Daraufhin explodierten die Schmerzen förmlich und ich landete nach einer durchwachten Nacht in der Notaufnahme.
    Weil ich deshalb an der Wirkung zweifelte, dachte ich, dass ich am besten mal im Internet schaue, ob es irgendwelche Erfahrungsberichte gibt – und las Ihren Bericht. Die von Ihnen beschriebenen Symptome ähnelten meinen ja etwas, und so gab ich dem Ganzen eine zweite Chance. Die „7“ stand hier ja noch herum. Also bereitete ich mir die „heisse 7“ zu – und was soll ich sagen – die Schmerzen liessen spürbar nach, die Schulter entspannte sich. Insgesamt verabreichte ich mir vier Gläser über zwei Tage verteilt. Etwas merke ich die Schulter jetzt noch (besonders, wenn ich am Laptop gesessen habe), aber insgeamt ist die Verbesserung merklich spürbar! Ein Nebeneffekt ist auch, dass mein linkes Bein sich besser anfühlt – es hat die Tendenz, nachts taub zu werden, wenn ich auf der Seite liege.
    Gestern habe ich nach zwei Gläsern Wein, was bei mir gern zu Verspannungen führt, vorsichtshalber zwei 7er Tabletten vor dem Schlafengehen genommen – und bin völlig entspannt heute morgen aufgewacht. Einfach super! Ich kann Ihnen nur herzlich für Ihren Bericht danken, denn er führte dazu, dass ich dem Ganzen eine zweite Chance gab!
    Herzliche Grüsse!
    Eva

    Verfasst von Eva Thäte | 22. Juli 2016, 14:35
  59. Hallo Frau Richter,
    ich beschäftige mich schon seit Jahren mit den Schüssler Salzen.Habe auch schon viele Verbesserungen damit erfahren.Ich habe immer mal Probleme mit Venenentzündungen,deshalb habe ich jetzt seit März begonnen die Salze wieder einzunehmen. Morgens:3×Nr.1,Mittags:3×Nr.11,und Abends 3 ×Nr.1.Leider habe ich jetzt erhebliche
    Rückenschmerzen bekommen.Ich wollte jetzt die Nr.9 noch dazu nehmen.Möglicherweise hätte ich das gleich am Anfang machen müssen.Wie kann ich die Salze richtig dosieren , in welcher Menge und Reihenfolge?
    LG Sonja

    Verfasst von sonja bekesi | 26. Juli 2016, 10:08
    • Ach, Frau Sonja – Sie glauben doch nicht im Ernst, dass Ihre Rückenschmerzen von den Schüssler Salzen kommen?
      Das WEsen der Schüssler Salze ist doch das: SIE KOMMEN IMMER IM KÖRPER VOR!!!
      Ob Sie wollen oder nicht – daher ist die Behandlung mit Schüssler Mineralstoffen doch sooooooo einfach – wenn – ja wenn man sie verstanden hat.
      Die Behandlung ist nicht nur einfach, sondern auch sicher/nebenwirkungsfrei – da wir unserem Körper nichts Fremdes zuführen, sondern nur das, was er soundso braucht.

      Wie Sie die Salze richtig dosieren und in welcher Reihenfolge, das hängt NICHT zuerst davon ab, was Sie damit erreichen wollen, sondern, was Ihr Körper braucht, zum ordnungsgemä0en Betrieb.

      Wenn Sie nun Venen behandeln wollen – da haben Sie garantiert irgendwo geblättert, da stand dann, dass die 1 und die 11 die Gefäße stabilisieren.
      Jetzt haben Sie aber nicht weitergelesen – und bei einem Salz für die Entzündungen gesucht.
      Also der zweite vor dem ersten SChritt! Wie soll sich was stabilisieren, wenn es entzündet ist?
      Das heisst nun eben, dass Sie auf dem ganz falschen Dampfer sind! ENTZÜNDUNGEN brauchen zwingend die Nr. 3 und weitere.
      Bitte lesen Sie sich hier auch noch weiter ein! Zum Beispiel Warum 3 x 1 Tablette nichts bewirken:
      Im September wird es ein Webinar geben: Biochemie nach Dr. Schüssler – Grundlagen und Selbstanwendung –
      Falls Sie den WEg von Versuch und Irrtum satt haben, gibt es auch noch eine andere Möglichkeit, dass Sie sich eine Antlitzanalyse gönnen!
      Antlitzanalyse, Einnahmeplan sowie weitere gesundheitsfördernde Tipps und eine telefonische Nachfrage für 60 Euro per Skype.
      Vielleicht sehen wir uns
      Alles Gute
      Herzlichst RR

      Verfasst von Renate Richter | 5. August 2016, 16:40
  60. Guten Abend Frau Richter!
    Leide seid Apreil unter Gesichtsschmerzen ( linke Seite ), alles abgeklärt von Schädel MRT bis CT Nasennebehhöhlen, Augenarzt, Zahnarzt, wurde nicht wirlklich was gefunden. Was könnten Sie mir empfehlen?
    Mit Lieben Grüßen

    Christine

    Verfasst von Christine | 26. Juli 2016, 21:00
    • Hallo Christine – ich würde erstmal eine Heisse Sieben mehrfach trinken. Dann würde ich mich in eine Wanne mit Basenbad legen und meine Schultern größzügig mit Magnesiumöl behandeln.
      Am nächsten Tag würde ich wiederum Heisse Sieben (mehrfach) und ein Bad in Magensiumchlorid nehmen oder wenigstens ein Fußbad damit.

      Dann würde ich natürlich meinen Osteopathen aufsuchen oder meine Physiotherapeutin – beide arbeiten wie ein Detektiv und erheben eine ganz gründliche Anamnese.

      Darüber hinaus würde ich mich besinnen, dass Atmen dazu ganz wichtig ist und einfach ein paar Übungen machen.
      Und wenn alles gecheckt ist – dann würde ich Gymnastik machen – schön aufgewärmt, z.B. nach dem Magnesiumchlorid Bad.
      Alles Gute – über ein Rückmeldung würde ich mich sehr freuen
      Herzlichst
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 5. August 2016, 16:28
  61. Hallo Renate
    Vorab möchte ich zum Ausdruck bringen, wie großartig dein Blog ist, der mir ganz gut gefällt:)
    Seit einigen Monaten nehme ich Schüssler Salze 2 (in letzter Zeit leider unregelmäßig) wegen meiner Parodontose ein. Was ich bis jetzt festgestellt habe, meine so sehr empfindlichen Zähne, die schon bei der professionellen Zahnreinigung, die bis dato ohne jegliche Betäubung unerträglich waren, mittlerweile so gut wie verschwunden sind. Ich hoffe, dass auch irgendwann der Knochenrückgang sich wieder regeneriert. Könntest du mir diesbezüglich noch weitere Salze empfehlen, die man kombinieren kann?
    Bedanke mich jetzt schon bei dir 🙂
    LG Nina

    Verfasst von Nina | 30. Juli 2016, 13:16
    • Hallo liebe Nina, Danke für die „Blumen“,
      Erstmal ist es ja schön, wenn die Schüssler Salze Nr 2 schon bei unregelmäßiger Einnahme zur Verbesserung der Schmerzen geführt haben!

      Jetzt ist mir aber nicht klar – über welchen Knochenrückgang es jetzt hier geht?

      Es ist so schwer, jetzt ohne Weiteres zu wissen, eine Empfehlung abzugeben:
      wenn Entzündungen im Spiel sind, gehört die Nr und die 5 HOCHDOSIERT dazu (also mindesten 20 besser 30 Stück pro Tag) bis die Entzündungen abgeklungen sind.
      Dann könnte auch eine Übersäuerung im Spiel sein – da würden Mundspülungen gut helfen, z.B. mit Natron oder das Ölziehen (das sollte bei Mundproblemen immer mit in Betracht gezoge werden) Da heutzutage überall so wundervolle Öle verfügbar sind, geht es ja auch vom Geschmack.

      Knochenaufbau…. da da braucht es neben der 2 noch einiges anderes – aber dazu müßte ich einfach mehr wissen: Antlitzanalyse bringt Aufschluss und dann spart man sich viele „Versuche“
      Alles Gute+
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 5. August 2016, 16:22
  62. Hallo Frau Richter,

    durch Zufall bin ich auf Ihrer Seite gelandet.

    Ich wende mich mit einem eher ungewöhnlichen Thematik an Sie.

    Im Oktober werde ich heiraten. Leider plagen mich seit einiger Zeit nun Ängste, nicht nachvollziehbare Gedankengänge und Engegefühl im Hals und in der Brust auf das bevorstehende eigentlich freudige Ereignis verbunden mit ständigem Drang zum Weinen.
    Körperlich bin ich gesund. D.h. ist wohl alles eine psychische Geschichte, aus der ich bisher noch keinen Ausweg gefunden habe. Alles wird irgendwo zum großen Hindernis (Beruf, Freizeit, Beziehung), was bisher leicht von der Hand ging erscheint nahezu unüberwindbar. Ich habe einen wundervollen Partner, der nicht die Ursache sein kann (gleiche Einstellungen, gleiche Lebensziele, Hobbys etc., keine Konflikte). Welche Schüßler Salze würden Sie mir raten, um wieder ins normale, ausgeglichene, glückliche Gleichgewicht zu kommen?

    Vielen Dank im Voraus!

    Freundliche Grüße
    Sarah

    Verfasst von Sarah | 4. August 2016, 14:16
    • Liebe Sarah, wie schön, wenn man den Partner fürs Leben gefunden hat.
      Und dass im Vorfeld viele Aufregungen und Ängste, aber auch Zweifel und Weinerlichkeiten, komische Gedanken eine Braut oder Bräutigam befallen, sind völlig normal.
      Wirklich ganz normal – anders als früher, wo man eher weniger Wahl und Auswahl hatte und es gesellschaftlich einfach eher verankert war, dass man und vor allem Frau sich seinem Schicksal zu ergeben hatte.haben wir heute soooo viele Möglichkeiten, dass wir davon im wahrsten Sinne des Wortes ver-rückt werden.
      Dazu kommt, wir sind in einem Umfeld, was materiell recht sicher ist. Daher können wir uns leisten, uns auch noch Gedanken an die Qualität des Über-Lebens zu stellen und da gibt es viel Auswahl.
      Machen Sie sich die Bedeutung dieses Schrittes bewußt: „Ja – bis dass der Tod Euch scheidet“. Gestatten Sie sich ruhig diese Angst – blicken sie ihr ins Auge und fragen: will ich mit diesem Mann mein Leben verbringen?
      Fragen Sie sich doch auch mal: ist es meine Angst? Oder trage ich unbewußt die Angst von jmd anderen mit?

      Schüssler technisch ist die Heisse Sieben ein Mittel der Wahl – trinken Sie die so oft Sie mögen, im Akutfall aber auch vorbeugend.
      Besorgen Sie sich darüber hinaus auch die Bachblütenmischung Rescuetropfen. Da diese nun sehr kinderfreundlich ohne Alkohol angeboten werden, ich persönlich jedoch diesen klitzekleinen Tropfen Alkohol auf der Zunge besser finde, mische ich die Tropfen in einer anderen Pipettenflasche mit etwas Wodka – das brennt schön auf der Zunge und gibt nochmal zusätzlich das Gefühl von „Rettung“ – natürlich nur für Leute ohne Probleme mit Alkohol geeignet.

      Dann noch ein Tipp: suchen Sie sich einen „Anker“ – Stein, Edelstein, Ring, Kette, Geschenk oder einfach nur einen Finger ihrer Hand (den läßt man nie irgendwo liegen).
      So setzen Sie einen Anker: nehmen Sie o.g. Anker in die Hand – halten den links oben über ihren Kopf (kommt aus dem NLP) schauen ihn an – ein paar tiefe Atemzüge, lächeln (ganz wichtig) und
      spricht mit dem Anker, was er für einen bedeuten soll: gib mir Ruhe und Gelassenheit, Jetzt habe ich mehr Kraft. Lass mich mein Glück deutlicher spüren.
      Suchen Sie sich einen Satz aus und schauen den Anker damit an.
      Spüren Sie ihm nach.
      Testen Sie Ihren Anker. IN die Hand nehmen und fragen: was willst Du mir sagen? Jetzt müsste er diesen Satz „sagen“
      Anwenden vom Anker: bei Bedarf einfach in die Hand nehmen und spüren.

      Hört sich bischen „esoterisch“ an – hilft aber – also warum nicht versuchen? machen!
      Alles Liebe, alles Gute
      Und wenn Sie es gebrauchen möchten – ich stehe gern auch für eine telefonische Beratung analog zur Schüsslerberatung zur Verfügung.
      Herzlichst
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 5. August 2016, 14:38
  63. Hallo Renate,

    vielen Dank für Ihren tollen Bericht! Liest sich einfach super und ist sehr informativ.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie mir einen Tipp bzgl. der Bräunung geben könnten. Ich werde seit Jahren überhaupt nicht mehr braun, obwohl ich früher eine sehr schöne Bräune hatte. Ich brauche jetzt Wochen, bis ich ein wenig Farbe annehme und außerdem bekomme ich extrem viele Altersflecken. Welche Schüßler-Salze würden Sie mir denn empfehlen?

    Ganz lieben Dank im Voraus 🙂

    Herzliche Grüße
    Eva

    Verfasst von Eva | 13. August 2016, 11:56
    • Hallo Eva, schön, wenn Ihnen der Artikel gefällt – stöbern Sie bitte weiter: ich habe bereits mehrfach zum Sonnenschutz und zu meinem Weg zu endlich mal Bräune geschrieben.
      Der Artikel ist zwar schon älter, aber jedes Jahr aufs Neue freue ich mich, wie schön – trotz Älterwerdens – meine Haut wird und auch die Sonne verträgt.
      Auf dass die Sonne bald auch wieder hier in D rauskommt!
      Lesen Sie hier:
      oder hier:
      und hier:
      und hier:

      Und vielleicht haben Sie nun Interesse an meinem kostenlosen Webinar zur Biochemie nach Dr. Schüssler teilzunehmen? Klick hier:

      Alles Gute
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 13. August 2016, 15:02
      • Hallöchen. Meine kleine Tochter ist 3 Jahre alt und hat Paukenergüsse beidseits. Habe mir die Salze 4,6 und 8 gekauft und Pulsatilla Kügelchen. Am zweiten Tag der Anwendung fing fürchterlich die Nase an zu laufen und seitdem schnoddert sie gelblich grünen Schleim aus. Wielange kann ich ihr die Salze durchgehend geben? Kommt das aus dem Mittelohr was sie ausschnaubt?

        Verfasst von Jana | 17. August 2016, 21:35
      • Hallo, wichtig wäre die Ursache der Paukenergüsse noch mal zu ergründen.
        Wenn Entzündung, gehört die Nr 3 dazu.
        Das Schnoddern ist gut – es ist eine Ausscheidung – es kommt sicherlich nicht durch einen Kanal aus dem Mittelohr, sondern da will einfach was raus.
        gelblich grün zeigt auch den Bedarf an welchen weitern Schüsslern an. Die Ausscheidung nun zu begleiten/unterstützen, da gehören weitere Schüssler Salze dazu, doch gerade die Schüssler Salz zum Ausscheiden und bei einem kranken Kind, mag ich nicht hier über ein Forum empfehlen.
        Was Du tun kannst: die Salze, die du hast, auch als Brei äusserlich auflegen.
        Und dann vorbeugend und auch zur Wiederherstellung: 2 + 3 + 5 + 8 ca jeweils 5 – 7 Stück für die Kleine bereitstellen und lutschen lassen.
        Alles Gute
        RR

        Verfasst von Renate Richter | 18. August 2016, 13:34
  64. Hallo, ich würde gerne einen Termin bei Ihnen buchen. Ich bin 53, schlank, leide unter starker Cellulite an den Oberschenkeln und Besenreisern. usw. Ich freue mich über eine Antwort. LG G.Weiß

    Verfasst von Gabi Weiß | 10. September 2016, 11:03
    • Gerne doch – rufen Sie mich einfach morgens zwischen 8 und 9 Uhr an, dann vereinbaren wir einen Termin für eine Antlitzanalyse per Skype oder in meiner Praxis!
      Vorab sende ich Ihnen einen Fragebogen und die Rechnung über 60 Euro. Dafür erhalten Sie dann einen Antlitzanalyse, einen ersten Einnahmevorschlag (denn auf einmal alle Mineralstoffmängel abzuarbeiten durch Einnahme von SChüssler Salz Tabletten wäre zu viel) und sonstige Empfehlungen zur Prävention. Darin enthalten ist auch noch einen weitere telefonische Rückfrage nach Beginn der Einnahme.
      Herzlichst
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 15. September 2016, 15:46
  65. Hallo Frau Richter, ich würde mich sehr interessieren für eine Antlitzanalyse.
    LG G.Weiß

    Verfasst von Gabi Weiß | 11. September 2016, 09:57
  66. Hallo, durch Zufall bin ich auf diese Seite gestoßen. Fi de sie echt klasse und sehr Informativ. Zu meiner Frage.
    Ich leide seit drei Jahren unter starken Nacken und Rückenschmerzen, manchmal so schlimm das mir regelrecht schwindlig wird. Soll wohl an starken Verspannungen liegen. Heute wurde mir in der Apotheke die Salze 2 und 7 empfohlen, wie nehme ich die richtige Dosierung um Erfolge zu erzielen? Vielen Dank schonmal im voraus. Lg

    Verfasst von Andrea Schneider | 14. September 2016, 16:48
    • Hallo Andrea, erstmal herzlichen Glückwunsch zu der Apotheke! Dass diese sogar mal die 2 bei Verspannungen dazu empfehlen höre ich äusserst selten.
      NUn muss man aber erstmal schauen: sind es denn Verspannungen im Muskelbereich oder gibt es ggf. eine Fehlstellung?
      Zum Lösen der Verspannungen ist die Heisse Sieben – also 10 Stk der Nummer Sieben in heissem Wasser aufgelöst und langsam getrunken gut angezeigt. Diese Heisse Sieben kann sehr oft wiederholt werden.
      Die Nummer Zwei ggf. kombiniert mit Nr 19 (ca 10-15 zu 4 pro Tag) können über den Tag hinweg gelutscht werden.
      Ehrlich gesagt: wenn eine starke Verspannung über drei Jahre „gezüchtet“ wurde, dann werden so ein paar Schüsslerchen auch nicht auf die Schnelle Erfolg erzielen, die Sie zufrieden stellen werden.
      Da müssen Sie auf mehreren Ebenen arbeiten:
      1. immer wieder leichte Dehnübungen – JEDEN Morgen – das muss man weder Yoga, noch Pilates, noch Gymnastik nennen! Einfach nur tun! Recken, strecken, lockern, schütteln. Das geht im Liegen, im Sitzen, im Stehen.
      Mit dem Kopf rollen, die Schultern vor und zurück ziehen, die Arme einfach mal zu allen Seiten schütteln. Hilft auch immer gut bei Spannungskopfschmerzen – nur….. es macht kaum einer.
      Ja, das hört sich jetzt so mega simpel an, nicht nach großem Zauber – aber machen Sie es doch einfach mal.
      2. Atmen – noch so ein „billiger“ Tipp – zu einfach meistens, als das man es dann auch macht – atmen Sie einfach mal ganz bewußt IN die SChultern. Ohne Sauerstoff läuft nix!
      3. Äusserliche Anwendungen Basenbaden – sollten Sie über kurz oder lang wirklich ins Auge fassen. Aber es geht einfacher: machen Sie sich einen feuchtwarmen Umschlag. Setzen Sie dem Wasser abwechselnd einen Eßlöffel Natron zu oder Magnesiumchlorid.
      4. Fußbäder mit Natron und Magnesiumchlorid im Wechsel vorm Schlafengehen! Es wirkt Wunder

      Also – schön locker werden und locker bleiben
      Würde uns freuen, wenn Sie uns berichten, welcher Tipp für Sie am einfachsten und effektivsten war.
      Danke schön
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 15. September 2016, 15:42
      • Vielen Dank für die Antwort und Tipps. Bin regelmäßig zur Physioterapie, mache auch mehrmals am Tag dehnübungen, fahre viel Fahrrad. Hatte auch schon taiping und Akkupunktur, nix will.so wirklich helfen. Ich selber nehme Muskel -Gelenkbäder und auch diese salbe dazu, ständig Wärmkissen und wie gesagt denn und Streckübungen. Neben denn Schüssler habe ich noch ein Schmerzöl dazu gekauft. Werde alles mal die nächsten Wochen probieren. Wie oft kann ich die heiße 7 einnehmen? Da ich ja alle sechs Stunde eine Tbl.im Mund zergehen lasse. Lg

        Verfasst von Schneider | 16. September 2016, 06:07
      • Einfach bischen weiter lesen hier im Blog – es gibt schon zig mal einen Beitrag zur Dosierung – mit alle sechs Stunden im Mund zergehen….. das kann jedenfalls dauern!
        Z.B. hier:

        Verfasst von Renate Richter | 19. September 2016, 13:19
  67. Achso, nein eine fehlstellung ist nucht bekannt.lg

    Verfasst von Schneider | 16. September 2016, 06:09
  68. Hallo Frau Richter,
    hätten Sie eine Empfehlung zu Geheimratsecken? Ich habe von Natur aus schönes volles Haar. Seit ca.4 Jahren haben sich bei mir Geheimratsecken gebildet. Ich hab nur vorne dünneres Haar bekommen während der Rest noch schön dicht ist. Eisenmangel hab ich laut Arzt keinen aber der Ferritinwert ist niedrig aber noch nicht im Mangelbereich. Für einen Tipp wäre ich Ihnen sehr dankbar.

    Verfasst von Angelika | 20. September 2016, 22:02
    • Wenn ich dafür eine Patentlösung hätte!! Habe ich aber nicht.
      Doch wenn einem selbst die Haare ausgehen, sollte man das schon sehr ernst nehmen.
      Unsere Haustierbesitzer machen es uns doch vor: wenn bei Schnuffi das Fell nicht glänzt oder er ausserhalb des Fellwechsels zuviele Haare verliert, dann werden alle Register gezogen.
      Wenn ich lese: „Ferritinwert ist niedrig aber noch nicht im Mangelbereich“ – wer in aller Welt bestimmt diesen Mangelbereich und sind – insbesondere ja auch bei Ferritin die Co-Faktoren beachtet/gemessen worden?
      Ausserdem, wenn der Wert niedrig ist, dann sollte oder muss der Arzt nach weiteren Symptomen eines Eisenmangels schauen und entsprechend behandeln bzw substituieren.
      Eisenmangel ist nur ein Faktor, der mit Haarausfall zusammengebracht wird. Wenn der Wert nun schon als (schulmedizinisch) niedrig eingestuft wurde, sollte man da schon mal dran arbeiten:
      Seitens der Schüssler Salze können wir hier viel beisteuern, weil oftmals der Körper die Eisenpräparate nicht oder nicht richtig verwerten kann, weil Co – Faktoren fehlen (z.B. Kupfer, Mangan, Chrom usw)

      Dann würde ich aber auf weitere Faktoren schauen – wie sieht der Hormonstatus aus?
      Wie gehts dem Darm?
      Da muss man mal ganz systematisch schauen, und ich würde damit nicht warten. Haarausfall ist kein kosmetisches Problem – es ist ein Zeichen: hallo, hier stimmt was nicht. Nehmen sie das ernst – es ist kein Anlass für Panik, doch Krankheiten fallen nicht vom Himmel, sondern wir züchten diese über einen langen Zeitraum.

      Was kann ich auf die Schnelle raten zur Selbsthilfe? Bürsten – auch wenn nix da ist zum Bürsten, bis zur Stirn runter und unter den Ohren – das fördert zum einen die Durchblutung, als auch natürlich den Abtransport.
      Wenn man wirklich in die Tiefe gehen will, dann geht es um die Physikalische Gefäßtherapie – DER PrÄVENTATION für mehr als nur gesunde Haare.

      Basenbaden, Basenwickel oder Masken
      Weglassen von diesem ganzen Chemiekrempel – sorry, aber was da so geschmiert und gesprüht wird – wenn ich Haar wäre, würde ich auch nicht mehr wachsen wollen.

      Substitution von Vitalstoffen. Welche? Ja – welche fehlen Ihnen denn. Hier hilft Messen oder Antlitzanalyse.

      Alles Gute
      Würde mich freuen über ein Feedback
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 21. September 2016, 15:27
      • Hallo Frau Richter,
        vielen Dank für Ihre Antwort. Ich weiß sehr gut wovon Sie sprechen
        ; ).
        Ich benutze seit 2 Jahren nur noch Naturkosmetik und auch da muss man genauer schauen was drin ist. Da ich schon viele Jahre mit meiner Kopfhaut Probleme hatte ( Ekzeme) bin ich auf Naturkosmetik Shampoos umgestiegen und ich bin richtig happy das es meiner Kopfhaut so gut geht. Ich hab von Natur aus schöne, viele und lange Haare. Jeder bewundert sie (mich eingeschlossen : ) )
        Ich glaube das ich dieses dünner werdende Haar von meiner Mutter geerbt habe . Trotzdem dachte ich das ich unterstützend die Nr.11 und 21 nehmen kann. Es wird auch zwischendurch besser. Vielleicht hat es auch mit der Jahreszeit und den Hormonen zu tun. Ich bin jetzt 43 Jahre alt und viele sagen ja das ab 40 die Haare im Stirn- und Schläfenbereich weniger werden. Der Rest ist noch sehr üppig, Gott sei Dank!
        Ich hab auch vor einem halben Jahr den Zucker aus meinem Leben gestrichen und mach auch so lange schon häufig Basenbäder. Insgesamt hat sich bei mir einiges getan ( keine Ödeme mehr,
        vitaler, fast keine Cellulite mehr). Zwischendurch habe ich auch immer wieder Schüsslersalze genommen, überwiegend die 6,8,9,11,21,1)
        Bin mir aber immer ein bisschen unsicher in welcher Dosis und wenn ich nach den Antlitzzeichen gehe würde so vieles passen aber da wäre ich ja nur noch mit der Einnahme beschäftigt. Achja ich hab auch noch meine Trinkgewohnheiten verändert und zwar trinke ich nur noch heisses Wasser ( 15Min.geköchelt nach dem ayurvedischen)
        Insgesamt bin ich sehr zufrieden bis auf das dünne Haar im Stirn-Schläfenbereich.
        Viele Grüße
        A.G.

        Verfasst von Angelika | 29. September 2016, 17:22
  69. Hallo Frau Richter,hatte vor ein paar Wochen eine atypische Lungenentzündung und habe natürlich Antibiotika bekommen.jetzt nach sechs Wochen fange ich wieder an zu arbeiten und habe im Genitalbereich ein Furunkel.meine Frage kommt das durch die Antibiotika Behandlung(habe zwar schon öfter mal Furunkel gehabt,aber schon länger nicht mehr)oder ist das Immunsystem so runtergefahren.im Hals hab ich nämlich auch irgendwie eine Entzündung die ich mit Salbei und Ingwer versuche in den Griff zu bekommen,was mir schon ziemlich gelungen ist.was für Salze würden Sie mir empfehlen?

    Verfasst von Hampp Daniela | 7. Dezember 2016, 15:55
    • Liebe Daniela, aus der Ferne ist das ja überhaupt nicht konkret zu beurteilen.
      Klar ist: eine Krankheit wie eine atypische Lungenentzündung sowie ein ANTI – BIO tikum beeinträchtigen das Immunsystem ganz immens.
      Auch nach sechs Wochen ist der Körper noch mit Reparaturen beschäftigt und das Immunsystem ist noch nicht wieder fit. Da haben natürlich Erreger leichtes Spiel.
      Und wenn jetzt, nach nur sechs Wochen, schon wieder ein Entzündung im Hals rumort… dann können Schüssler gut zum Einsatz kommen.
      Allerdings wäre hier wirklich eine Antlitzanalyse angezeigt.
      So kann ich nur bei der sehr wirklungsvollen POWER Mischung bleiben: 3 5 8, ggf. noch die 21, die sich allgemein zur Kräftigung gut bewährt hat.
      Ich würde auch auf jedenfalls diese Mischung von je einer Tablette mit Tropfen Wasser vermischt, als Brei auf den Furunkel auflegen.
      Ansonsten im Akutfall bis zu 20 Stück, 10 von der 21 je Nummer tagsüber lutschen.
      Alles Gute und vielleicht berichten Sie uns hier?
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 9. Dezember 2016, 13:30
  70. Sehr geehrte Frau Richter
    Ich bin erst seit einer Woche mit Schüsseler ein wenig vertraut…habe aber hauttechnisch schon kleine Erfolge..jetzt habe ich aber ein grösseres Problem…ich habe im linken Handgelenk synowiale kondromatrose…bin schon dreimal innerhalb von eineinhalb Jahren operiert worden…medizinisch gibt es kein Heilmittel…mein hausverstand oder Gefühl sagt mir das mir da irgendetwas fehlt…hätten sie eine Idee ob da schüssler irgentwas bewirken können
    Glg Kocher Karin

    Verfasst von Kocher Karin | 25. Januar 2017, 08:04
  71. hallo fr. richter
    ich hätte auch eine frage. ich habe im linken Handgelenk ( Synoviale Condromatrose) .medizinisch gesehen gibt es nur eine Möglichkeit und zwar OP. davon hatte ich schon 3 innerhalb von 11/2 jahren..gibt es für mich mit den schüßler eine Möglichkeit die auswüchse zu verringern.
    lg kocher karin

    Verfasst von karin kocher | 26. Januar 2017, 18:40
    • Hallo Karin,
      jetzt musste ich erstmal schauen, was Synoviale Condromatrose ist. Also kurz gesagt, da wächst was im Gelenk, was da nicht hingehört.
      Abgesehen davon: wenn 3 OP nichts brachten – dann ist es folgerichtig, nach anderen Wegen zu suchen und ggf. auch noch von Heilung zu erwarten.
      Denn klar ist: die Ursache wurde nicht gefunden, geschweige denn beseitigt.
      Hier gleich mit Schüsslern anzugehen, wäre ein wenig übertrieben.
      Zuerst muss man doch schauen: gibt es eine Fehlstellung in der Hand/ dem Gelenk? Gibt es Vorschäden?
      Die müssen zuerst beseitigt werden.
      Dann würde ich insgesamt mal schauen, wie es aussieht mit der Mineralstoffversorgung – und der Versorgung mit Vitalstoffen.
      Bei schmerzhaften Gelenken habe ich viele positive Rückmeldungen nach der Anwendung von MSM, Glucosamin und Chondroitin in therapeutischer Dosis bekommen.
      Entlastend und auf jeden Fall zu empfehlen wären aus meiner Sicht Basenbäder.

      Schüssler Salze allein halte ich für vermessen. sie könnten aber auch gut sein, wenn es jetzt noch Schmerzen gibt oder Wundheilung verbessern.
      Nicht unterlassen möchte ich den Hinweis auf die Gefäßtherapie Bemer, die mit der Verbesserung der Durchblutung den Abtransport von Partikeln auch in den Gelenken verbessern kann, einige Arhtrosebetroffene berichten von signifikant verbesserten Schmerzen, so dass man das sicher auch ins Auge fassen sollte. Gerne schreibe ich bei Interesse dazu ausführlicher.

      Verlassen Sie sich weiterhin auf Ihren Hausverstand! Und suchen weiter! Gerne stehe ich Ihnen auch mit einer Skypeberatung zur Verfügung insbesondere zur allgemeinen Stärkung und Vitalisierung, denn ich kann mir vorstellen, 3 Hand OP in 1,5 Jahren steckt man nicht so einfach weg.
      Alles Gute
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 26. Januar 2017, 21:53
  72. Hallo 🙂
    Ich möchte für verschiedene, z. T. chronische Beschwerden die Salze 3, 6 und 11 einnehmen. Ich bin aber total verwirrt ob nun Globuli oder Tabletten (und wenn dann wie und wie viele). Und wie ich die kombinieren kann, alle drei an einem Tag oder erst eins mehrere Wochen… wie lange insgesamt…. Ich lese überall unterschiedliche Ansichten! Was wäre deine Empfehlung?

    Verfasst von deep elegance | 6. Februar 2017, 10:16
    • (zu den Beschwerden gehören Einschlafstörungen, unreine Haut, Augenringe und übermäßige Schleimproduktion – das alles schon seit Jahren. Bin Anfang 20)

      Verfasst von deep elegance | 6. Februar 2017, 10:29
    • Hallo zurück, meine Empfehlung: meine Beiträgen lesen, da habe ich lang und breit erklärt, warum es unterschiedliche Meinungen gibt, wie man kombinieren könnte usw usf
      und auch – dass ich über das Netz nicht einfach Empfehlungen über einen Blog geben kann und warum das Murks ist.
      Wer sich ohne wirklich etwas zu wissen, drei Nummern raussucht _ der sollte sie einfach nehmen oder auch nicht, aber bitte nicht bei mir nachfragen!
      „Ich hab mir Bohnen, Milch und Knoblauch gekauft, was soll ich daraus kochen – ich habe Hunger und schlechten Stuhlgang“…..
      Es gibt echt nur zwei Wege: entweder man liest sich selbst mühseelig ein, informiert sich und probiert etwas aus oder macht eine Ausbildung oder 2. : man wendet sich an jemanden direkt, der sich entsprechendes Wissen angeeignet hat. Das biete ich auch gerne per Skype im Rahmen der Vorsorge an.
      Und ehrlich: wer nicht mal sich die Mühe macht, hier in meinem Blog drei weitere Artikel zu lesen und einfach seine Frage raus haut, der hat weder den Sinn vom Blog, noch von den Schüsslern verstanden.
      Und mal so allgemein, kleine Lebenshilfe: wem das Schreiben von Grußformeln zu viel ist, sollte nicht erwarten, dass sich für ihn jemand irgendeine Mühe macht, die einem dann auch wirklich nützen könnte, sondern man bekommt genau das, was man reingegeben hat!

      Verfasst von Renate Richter | 9. Februar 2017, 10:56
  73. hallo!
    Ich habe das problem mit Krämpfen beim fahrradfahren!
    Welches Salz hilft denn da?
    Danke schon mal

    Verfasst von Ingo Liebhard | 30. März 2017, 12:59
    • Ach, wie schön wäre das: ein Salz und zack, alles gelöst!
      Geht nicht!
      Schüssler Salze sind sensationell – nur es sollten die richtigen sein und für das „entsprechende“ Bein auch passen – logisch nicht wahr: ein Bein vom Triathlet braucht vielleicht einen anderen Rat, als das Bein vom Sitzberufler?!.
      Bitte einfach mal hier im Blog stöbern und ggf. eine Antlitzanalyse machen lassen.
      Ich biete das per Skype an, tut nicht weh und man erhält punktgenau die Mineralstoffempfehlungen, die auch passen.
      Alles Gute
      RR

      Verfasst von Renate Richter | 5. April 2017, 15:33

Trackbacks/Pingbacks

  1. Pingback: cellulite bekämpfen erfahrungsberichte knie | Enida - 17. August 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sie wünschen sich eine persönliche Beratung?

Der Weg in meine Bernauer Praxis ist Ihnen zu weit? Nutzen Sie doch die Möglichkeit, per Telefon oder Skype persönlich beraten zu werden. Senden Sie eine Anfrage an endlich@ganzgesundsein.de und erhalten kurzfristig einen Beratungstermin zu günstigen Konditionen.

Geben Sie hier Ihre Emailadresse ein und erhalten Sie alle neuen Artikel direkt zugesandt!

Schließe dich 202 Followern an

%d Bloggern gefällt das: