Allgemein, Beobachtet, Gesundheit

Sport gefährdet die Gesundheit – endlich bewiesen!

Hat jemand schon mal ein Tier gesehen, was Sport treibt fürs Wohlbefinden? So einen richtig faulen Hund, der dann nach der Fettlebe(r) vom Dosenfutter rennen geht?
Nein, Tiere bewegen sich, um was zu Fressen zu kriegen oder einfach, weil sie Spass haben.

Achja – wir Menschen sind ja klüger als Tiere – wie konnt´ich das vergessen? Wer erst aus dem modernen  Alltag auch den kleinsten Bewegungsaufwand rausoptimiert, hat dann mehr Zeit für ausgiebigen Gesundheitssport. Schliesslich zahlen wir ja hohe KK Beiträge!

Nun gibt es endlich wieder mal eine Studie, die belegt, dass zwei Drittel aller Läufer ihre Gesundheit gefährden.

Ja, was sagt man dazu?

Couchpotato Atze: Deswegen: Mäkdonnels, die achten auf meine Gesundheit, nix laufen, fährst ran an´nen dreifin und hast fertig.

Hans-Jürgen  von der Bürgerinitiative: Das ist doch nur eine Masche, um vom Kampf abzulenken. Ich bin dagegen.

Frau von Meuter – Schnanckenberg: Mein Doc kann Nase u n d Achillesferse.

Bernd Drücke: Die Kasse bezahlt mir ja nicht meine Sportschuh, da geh ich soundso nicht laufen.

Max Stramm, Oberst a.D: Nur noch Luschen heute

Maike: Ach, Joggen, das ginge soundso erst nach dem Abstillen wieder. Und auch dann wird es für mich zeitlich schwierig, weil die Waldorfschule so weit ausserhalb liegt.

Hauke Schlamm: Mir steht Landrover besser als Nike.

Malte Thorben: Das muss ich mal in der Laufgruppe ausdiskutieren

Herr Lachler: Es ist nur eine Sache der Vorbereitung zum Beispiel in meinem Studio; und mit ein bischen Nahrungsnachhilfe kann da nix passieren.

Lesli Ratte: Seit es Hörbücher gibt, macht das Laufen noch mehr Spass – vor allem die mit den Trancereisen oder waren es die von Marcel RR?

——————————————————————————————

Das letzte Mal, als ich einen Anlauf zum Laufen machte – einfach, weil ich mal Lust hatte durch eine Frühlingswiese zu rennen – ist richtig in die Hose gegangen: als erstes platsche ich voll in einen Hundehaufen und dann überholen mich diese Laufprofies in ihren enganliegenden Outfits, mit Puls- oder Schrittzähler, einem gekonnt wippenden Schritt und mit äußerst professionell verkniffenen Gesicht.
Unter Umständen ist das genauso ansteckend, wie spanische Gurken – also Füße weg.

Schönes Wochenende
RR

Advertisements

Diskussionen

5 Gedanken zu “Sport gefährdet die Gesundheit – endlich bewiesen!

  1. Dazu fällt mir jetzt echt nichts ein außer: KEIN Sport ist auch Mord. Nur weil man die Einstellung nicht hat, etwas total verteufeln??? Ist ja toll, wenn man durch die neue Studie eine Ausrede dafür hat, sich nicht bewegen zu müssen.
    Das ist so ähnlich wie eine Diskussion über: was ist gesünder: dünn sein oder dick sein? Ein Fass ohne Boden.

    BB.

    Verfasst von Barbara | 29. Mai 2011, 09:24
  2. übrigens, meine Gesicht ist dabei immer glückselig 🙂

    Verfasst von Barbara | 29. Mai 2011, 09:25
  3. HI BB, können wir uns auf „keine BEWEGUNG“ ist Mord einigen? Und einfach auch ein Augenzwinkern zum Bewegen zählen? Humor ist bekanntermassen eine gute Medizin. Ich hoffe, Du konnstest auch etwas schmunzeln über meine „Umfrage“.

    Studien sind für mich wie Zeitungshoroskope: wenn sie mir gefallen, sind sie wahr, wenn sie nicht gefallen, ist das alles Quatsch……..

    Die Grundsatzdiskussion, was gesund ist oder nicht – treibt uns herdenmäßig genau dahin, wo Studien, Gurus und Geldmacher her- und hinkommen. Heute ist Butter gesund, morgen Margarine. Dann sind Kohlenhydrate böse und dann wieder einzig wichtig. Damit kann man sich ganz schön verrückt machen lassen.

    Ich frage eben eher: was ist natürlich passend? Bringt es Lebensfreude? Und da finde ich meine Antwort: bewegen oder Freudensport ist unser ureigenstes Anliegen, Marathon trotz lädierter Knie ist wohl eher Sucht. Leistungssport ist ein Job und hat auch nichts mit Gesundheit zu tun.

    Wenn ich also frage: bringt es wirklich Lebensfreude? ergibt sich auch die Antwort: das „gesunde“ Konzept des Drive In bringt wohl doch nicht ungedingt Lebensfreude hervor: sonst würden doch da alle nur strahlen.

    Schönen Sonntag
    re

    Verfasst von Renate Richter | 29. Mai 2011, 11:58
  4. Klar können wir uns darauf einigen 🙂 jeder Körperteil, der sich irgendwie bewegt, macht Bewegungs-„Sport“ 😉

    BB.

    Verfasst von Barbara | 30. Mai 2011, 20:53
  5. Jeder sollte für sich selbst entscheiden, was ihm Gut tun und auf seinen Körper hören. Dann bringt es auch das größte Wohlbefinden und Zufriedenheit. Wie langweilig wäre es, wenn jedem das gleiche gefallen würde!?

    Verfasst von Mark | 31. Mai 2011, 13:59

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sie wünschen sich eine persönliche Beratung?

Der Weg in meine Bernauer Praxis ist Ihnen zu weit? Nutzen Sie doch die Möglichkeit, per Telefon oder Skype persönlich beraten zu werden. Senden Sie eine Anfrage an endlich@ganzgesundsein.de und erhalten kurzfristig einen Beratungstermin zu günstigen Konditionen.

Geben Sie hier Ihre Emailadresse ein und erhalten Sie alle neuen Artikel direkt zugesandt!

Schließe dich 203 Followern an

%d Bloggern gefällt das: