Allgemein, Schüssler Salze

Kopfschmerzen durch Fasten? Warum das auftritt und was dagegen hilft

Auf meinen Frühjahrskur-Workshops höre ich neben anderen oft diesen Vorbehalt: „vom Fasten bekommt man ja Migräne“.

Nun ist nicht jeder Kopfschmerz gleich eine Migräne, unangenehm ist es, egal wie es heißt.
Vor allem ist es enttäuschend, dass man etwas für seine Gesundheit tut und sozusagen mit Kopf- oder sonstigen Schmerzen „bestraft“ wird.Aus der Homöopathie ist uns der Begriff „Erstverschlimmerung“ bekannt: ein Symptom tritt zunächst verstärkt auf, um dann abzuheilen. Kommt es jedoch zu so einer Erscheinung bei der Gesundheitsvorsorge  die wir ja i.d.R. beschwerdefrei angehen, führt es leider vorschnell zum Abbruch der Maßnahme und vor allem bekommt die Maßnahme den Stempel: Taugt nichts.

Wann treten nun (Kopf-) schmerzen auf und was hilft dagegen? Einen ähnlichen Schmerz kennen Sie vielleicht schon: den Katerkopfschmerz! Es ist genau derselbe Schmerz inkl. Übelkeitsgefühl, der auftreten kann beim Fasten oder aber auch bei Entschlackungs- und Entgiftungskuren.

Man könnte auch sagen, das ist eine Vergiftungserscheinung. Wenn nach dem übermäßigen Alkoholgenuss der Kopf schmerzt, ist klar, womit wir uns „vergiftet“ haben. Womit „vergiften“ wir uns aber, wenn wir fasten, entschlacken oder entgiften? Wir nehmen ja nichts zu uns! Müssen wir auch nicht, das haben wir schon längst getan.

Es geht um eine reaktivierte Schadstoffbelastung des Körpers. Damit ist nicht nur gemeint, dass wir uns irgendwann Schadstoffe zugeführt haben und diese jetzt entsorgen müssen, sondern vor allem auch darum, dass unser Körper auf Grund von nicht optimalen Zuständen seinen Stoffwechsel nicht ausreichend betrieben hat. So wurden Stoffwechsel-Rückstände nicht ordnungsgemäß ausgeschieden und stattdessen in diversen Speichern des Körpers „abgelegt“ wurden. Vorzugsweise Binde- und Fettgewebe sind solche Schadstoff-Lagerstätten, auch der Darm beherbergt in großem Mass solche Reste.

Merke: Schadstoffbelastungen resultieren nicht nur aus der Aufnahme von Schadstoffen, sondern auch aus der mangelnden Ausscheidung von Stoffwechselprodukten

Meistens passieren die unangenehmen Begleiterscheinungen genau den Menschen, die ihre Kur besonders gründlich und schnell machen wollen. Wenn bei einer Entlastungs- Kur nun Schmerzen oder andere Begleiterscheinungen auftreten, heisst es nicht anderes, als dass es dem Körper zu schnell geht und er zum Ausgleichen reagiert.

Merke: Heilung braucht die gleiche Zeit, wie die Krankheit Zeit hatte. 

Ebenso, wie man sein Krankwerden beschleunigen kann z.B. mit Genussmittelmißbrauch, kann man das Heilwerden auch mit unterstützenden Maßnahmen beschleunigen.

Ist der Körper nun nicht mehr vorrangig mit der Abwehr von neuen Schadstoffen, der Ablagerung und dem verminderten Stoffwechsel beschäftigt, geht es ans Aufarbeiten der Altlasten.
Das stelle man sich in drei Schritten vor:
1. Lösen der Stoffe aus der „Lagerstätte“,
2. Transport zur Ausscheidung,
3. Ausscheidung.

Der Körper schaltet also in dem Moment, wo er ein paar Kräfte bei der Abwehr von neuen Belastungen frei hat, sofort auf Reinigung und Wiederherstellung. Es werden gleichzeitig viele Körperfunktionen angeschoben. Und dass es da nicht so einfach abläuft, ist leicht vorstellbar.

Wie können wir unseren Körper wirkungsvoll unterstützen?

1. Öfter kleine Räumungsaktionen machen, damit sich erst gar nichts festsetzen kann (Morgenfasten, Dinnercanceling, Obsttag usw.)

2. Ihm ausreichend Energie zur Verfügung stellen. Die Großreinemachaktion nicht in oder nach belastenden Situationen (Stress, Krankheiten usw.) durchführen. Der „Kater“ kommt auch nicht alleine von etwas Alkohol, sondern immer in Kombination mit anderen Stressfaktoren.

3. Den Transport zur Ausscheidung erleichtern: wichtigstes Transportmittel ist a.) klares, reines Wasser und b.) Bewegung. Das normale Leitungswasser ist oft schon ausreichend, sofern wir nicht an einer lebendigen Quelle wohnen. Besser in Geschmack und Wirkung ist abgekochtes oder gefiltertes und/oder energetisiertes Wasser – das schmeckt wesentlich besser und man trinkt davon mehr. Tees, Säfte usw. – enthalten meist viel zu viele Inhaltsstoffe, die nicht für eine Reinigung gebraucht werden. Vergleiche Spülwasser der Wäsche: das klare Wasser nimmt den Schmutz auf. Da kommen wir schon zu b.) Bewegung: um bei der Wäsche zu bleiben, wenn Sie die zu spülende Wäsche nur in das Wasser legen und dann wieder herausheben, gibt es keinen Spüleffekt. Das Wasser bzw. die Wäsche muss schon bewegt werden. Denken Sie jetzt ruhig an die Bewegungen, die Sie mit einem Wäschestück zum Ausspülen machen müssen: drücken, drehen, wringen, Wasser aufnehmen und wieder wringen…. Versuchen Sie mit Ihrem Körper ähnliches. (schütteln, klopfen, strecken, dehnen, bücken usw)

4. Ausscheidung: ermöglichen und fördern Sie die Ausscheidungen über alle Kanäle. Wir denken meistens nur an die „üblichen“ Ausscheidungen. Die Rückvergiftung über den Darm ist ein wesentlicher Grund für die „Katerkopfschmerzen“. Gründliche, mehrfache Einläufe und Spülungen sind unerläßlich und helfen sofort.
Doch auch die Haut und die Lunge leisten enorme Dienste bei der Ausscheidung. Wichtig und als Sofortmaßnahme bei allen Arten von Kopfschmerzen sind ein paar tiefe Atemzüge von frischer Luft. Gestatten und fördern Sie das Schwitzen – das ist Ausscheidung über die Haut. Spülen Sie Ihren Mund gründlich aus. Bürsten Sie die Körperenden: Füsse, Hände, Kopf und regen so die Ausscheidung hierüber an. Achten Sie auf Ihren gesunden Schlafplatz, um hier nicht Ausscheidungen zu bremsen.

5. Und jetzt schalten Sie den Turbo ein: beschleunigen Sie die oben genannten Maßnahmen. Mineralstoffe, Essenzen, Vitamine, Tees, Auszüge usw. regen bestimmte Körperfunktionen an, können sie unterstützen und beschleunigen. Und auch mit unserer Denkweise können wir die Stoffwechsel- und Ausscheidungsvorgänge beeinflussen. Das klingt im ersten Moment meist „esoterisch“. Ist es aber überhaupt nicht: stellen Sie sich eine saftige Zitrone vor, in allen Einzelheiten, schön gelb und saftig und versuchen nun, den Speichelfluss in ihrem Mund nicht zu bemerken. Falls Sie „wider Erwarten“ doch Speichel spürten, dann können Sie sich jetzt auch vorstellen, in allen Einzelheiten und in Farbe, wie es ist, wenn Ihr Stoffwechsel perfekt funktioniert. Wenn Sie hier weitere Informationen haben möchten: Google kennt viele Seiten zu hypnotischen Sprachmustern oder NLP.

Seitens der Schüssler Mineralstoffe ist es vor allem die Nr. 10: Natrium sulfuricum. Das feinstoffliche Pendant zum Glaubersalz – das Abführmittel, das oft in großen Mengen beim Fasten eingesetzt wird.

Löwenzahn, Brennnessel, Bärentraubenblätter, Bruchkraut, Schafgarbe ergeben zu gleichen Teilen einen hervorragenden Tee zur Anregung des Stoffwechsels. Lindenblüte und Holunder sind schweisstreibend.  Alle Tees sind als Zusatz/Aktivierung und nicht als Spül/Transportmittel s.o. einzusetzen.
Grundsätzlich sind körperliche Aktivitäten zur internen Aktivierung des Stoffwechsels/ Schwitzen effektiver als Saunieren ( passive Aktivierung). Im Zuge von Fastenkuren ist Saunieren meist vorzuziehen, um den Körper nicht zusätzlich zu belasten.

Für eine Frühjahrskur ist es eigentlich nie zu spät und wenn Sie heute Abend nur das Abendbrot weglassen, dann haben Sie schon den ersten Schritt getan … das war die 72 Stunden Regel mit der 99% Chance. Wollen Sie die verpassen?

Viel Erfolg

Renate Richter

Advertisements

Diskussionen

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sie wünschen sich eine persönliche Beratung?

Der Weg in meine Bernauer Praxis ist Ihnen zu weit? Nutzen Sie doch die Möglichkeit, per Telefon oder Skype persönlich beraten zu werden. Senden Sie eine Anfrage an endlich@ganzgesundsein.de und erhalten kurzfristig einen Beratungstermin zu günstigen Konditionen.

Geben Sie hier Ihre Emailadresse ein und erhalten Sie alle neuen Artikel direkt zugesandt!

Schließe dich 203 Followern an

%d Bloggern gefällt das: